Langer Donnerstag

Kunst, Musik, The­ater, Film ...

Es gibt Tage, die sind an­ders als an­dere: In­teres­san­ter, schön­er, span­nen­der. Zum Beispiel wenn Sie ein­fach mal abends ins Mu­se­um ge­hen, um­sonst oder gün­stiger reinkom­men und er­leben, was Sie vorher noch nie er­lebt haben. Ge­nau so ist er jet­zt: der Lange Don­n­er­s­tag im Mu­se­um Lud­wig, an je­dem 1. Don­n­er­s­tag im Mo­nat bis 22 Uhr. Er­leben Sie Live-Konz­erte, Kabarett, Kün­st­lerge­spräche, Führun­gen, kunst:dialoge, The­ater, Le­sun­gen, Tanz, Filme oder Per­for­mances.

Der Lange Don­n­er­s­tag im Mu­se­um Lud­wig

  • 1× im Mo­nat: an je­dem 1. Don­n­er­s­tag

  • bis in die Nacht: von 10–22 Uhr

  • mit vielen Abend-Spe­cials: aus allen Gen­res, die Kunst zu bi­eten hat

  • für Köl­n­er*in­nen: frei­er Ein­tritt von 10–22 Uhr

  • für alle an­deren: Ra­batt ab 17 Uhr – Sie zahlen nur 7€

Fo­to­hin­weis

Wir weisen aus­drück­lich da­rauf hin, dass im Rah­men unser­er Ve­r­an­s­tal­tun­gen Fo­tos und Videos durch von uns beauf­tragte Per­so­n­en er­stellt wer­den. Falls Sie dies nicht wün­schen, sprechen Sie bitte die*den Fo­to­graf*in di­rekt an oder er­heben Sie nachträglich Ein­spruch via Mail an so­cial­me­diamu­se­um-lud­wig.de. 

Der Lange Don­n­er­s­tag wird großzügig un­ter­stützt von

Do 17.00 Uhr Langer Donnerstag
Langer Donnerstag im Oktober
Datum: Donnerstag, 01. Oktober, 17:00 Uhr
Preis: 7,00 €
frei für alle Kölner*innen
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle

Russische Avantgarde im Museum Ludwig – Original und Fälschung. Fragen, Untersuchungen, Erklärungen
Gemeinsam mit einem Forschungsteam haben wir begonnen, 100 Gemälde der Russischen Avantgarde aus unserer Sammlung zu untersuchen. Anhand von 27 Bildern werden nun in unserer Ausstellung die Methoden vorgestellt, mit denen authentische und nicht-authentische Arbeiten identifiziert werden können.
Von 18 bis 21 Uhr beantworten die Kunst:Dialoge Ihre Fragen in der Ausstellung und erläutern auch die Arbeitsweise der Künstler*innen.
In einem offenen Workshop werden die verschiedenen Stile der Russischen Avantgarde aufgezeigt. Davon inspiriert können die Teilnehmer*innen eigene Kompositionen erstellen. Der Workshop findet von 18 bis 21 Uhr in der Werkstatt statt und muss aus gegebenem Anlass auf 9 Personen begrenzt werden, die gleichzeitig im Atelier arbeiten können.


Tickets: Ganztätig frei für Kölner*innen; alle anderen zahlen vor 17h normal, danach nur 7€!

Fotohinweis:
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos und Videos durch von uns beauftragte Personen erstellt werden. Falls Sie dies nicht wünschen, sprechen Sie bitte die*den Fotograf*in direkt an oder erheben Sie nachträglich Einspruch via Mail an socialmedia@museum-ludwig.de.

Vielen Dank an die Stiftung der Sparda-Bank-West für die Unterstützung unserer Langen Donnerstage!


Foto: Nathan Ishar

///

Russian Avant-Garde at the Museum Ludwig: Original and Fake. Questions, Research, Explanations

Together with a research team, we have begun to examine 100 paintings from the Russian avant-garde in our collection. Based on twenty-seven paintings, now our exhibition presents the methods with which authentic and inauthentic works can be identified.

From 6 to 9 p.m., the Kunst:Dialoge team will answer your questions in the exhibition and also explain the artists’ working methods.

The different styles of the Russian avant-garde will be shown in an open workshop. Inspired by this, the participants can create their own compositions. The event will take place from 6 to 9 p.m. in the workshop, and capacity must be limited to nine people at a time.

 

Tickets: Free all day for Cologne residents; all others pay full price before 5 p.m. and only €7 after!

Photography notice:
Please note that we hire individuals to take photos and videos during our events. If you do not wish to be photographed or recorded, please notify the photographer directly or submit your objection by e-mail to socialmedia@museum-ludwig.de.

Many thanks to Stiftung der Sparda-Bank West for supporting our Late Night Thursday events!

 

Photo: Nathan Ishar