Langer Donnerstag

Kunst, Musik, The­ater, Film ...

Es gibt Tage, die sind an­ders als an­dere: In­teres­san­ter, schön­er, span­nen­der. Zum Beispiel wenn Sie ein­fach mal abends ins Mu­se­um ge­hen, um­sonst oder gün­stiger reinkom­men und er­leben, was Sie vorher noch nie er­lebt haben. Ge­nau so ist er jet­zt: der Lange Don­n­er­s­tag im Mu­se­um Lud­wig, an je­dem 1. Don­n­er­s­tag im Mo­nat bis 22 Uhr. Er­leben Sie Live-Konz­erte, Kabarett, Kün­st­lerge­spräche, Führun­gen, kunst:dialoge, The­ater, Le­sun­gen, Tanz, Filme oder Per­for­mances.

Der Lange Don­n­er­s­tag im Mu­se­um Lud­wig

  • 1× im Mo­nat: an je­dem 1. Don­n­er­s­tag

  • bis in die Nacht: von 10–22 Uhr

  • mit vielen Abend-Spe­cials: aus allen Gen­res, die Kunst zu bi­eten hat

  • für Köl­n­er*in­nen: frei­er Ein­tritt von 10–22 Uhr

  • für alle an­deren: Ra­batt ab 17 Uhr – Sie zahlen nur 7€

Pro­gramm 2019

Hi­er kön­nen Sie das Pro­gramm von Jan­uar bis Ju­ni 2019 down­loa­d­en.
Das Pro­gramm des näch­sten LA­DO fin­d­en Sie auch am Ende dies­er Seite.

Der Lange Don­n­er­s­tag wird großzügig un­ter­stützt von

Do 17.00 Uhr Langer Donnerstag
Datum: Donnerstag, 04. April, 17:00 Uhr
Preis: 7,00 €
0,00 € (Ermäßigt)
Reihe: Langer Donnerstag
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene

18 + 18.30h Kurzführungen auf Deutsch und Türkisch
19h Talk & Poetry in der Ausstellung "Nil Yalter. Exile is a Hard Job"
20h DJ Burakete legt auf


Die türkische Künstlerin Nil Yalter, die 1965 nach Paris emigrierte, schafft malerische Collagen und Montagen. In diesen verwendet sie auch Fotos, Zeichnungen und Berichte von Arbeiter*innen und Migrant*innen. 38% der Kölner*innen haben heute einen Zuwanderungshintergrund– die meisten davon einen türkischen. Viele von ihnen sind im Zuge der Gastarbeiter*inbewegung nach Deutschland gekommen. An diesem Abend laden wir Sie ein, dieses Stück deutsch-türkische Geschichte auf künstlerische, literarische und musikalische Art zu beleuchten.


Der Abend beginnt mit deutschen und türkischen Führungen durch die Ausstellung. Beim anschließenden Talk & Poetry kommen junge türkische Stimmen aus Literatur und Kunst mit ihrer Sicht auf die Zuwanderungsgeschichte zu Wort: Esra Ayari, Betül Demir, George Demir, Fatma Tuna und Çağdaş Yüksel. Im Anschluss serviert DJ Burakete Türkische Delicatessen für die Ohren. Anatolische Hochzeitsmusik, AfroDrums und Disco Boogie sind Programm.


1 Kölner Statistische Nachrichten – 1/2018


//


4 Nisan 2019


18:00 + 18.30 Almanca ve Türkçe rehber eşliğinde sergi
19:00 Talk & Poetry Nil Yalter. Exile is a Hard Job
20:00 DJ Burakete sahnede


1965 yılında Paris’e göç etmiş olan Türk sanatçı Nil Yalter, resim kolajları ve montajlar üreten bir sanatçıdır. Yalter sanatını icra ederken fotoğrafları, çizimleri ve işçilerle göçmenler hakkındaki gazete haberlerini kullanmaktadır. Köln’de yaşayan nüfusun yüzde 38’i1 bir göç geçmişine sahip ve bunların büyük kısmı Türkiye kökenli. Köln’deki Türkiye kökenlilerden birçoğu iş gücü göçü sebebiyle Almanya’ya gelmiş durumda. Sizleri 4 Nisan akşamı, Almanya ile Türkiye’nin ortak tarihine sanatsal, edebî ve müzikal anlamda ışık tutmaya davet ediyoruz.


Program Almanca ve Türkçe rehberler eşliğinde sergiyle başlayacak. Daha sonra Talk & Poetry bölümünde edebiyat ve sanat camiasından genç Türk sesler Esra Ayari, Betül Demir, George Demir, Fatma Tuna ve Çağdaş Yüksel göç tarihine dair düşüncelerini paylaşacaklar. Akabinde DJ Burakete “Türkische Delikatessen” isimli Türk tınılarını sunacak. Programda ayrıca Anadolu düğün müziği, AfroDrum ve Disco Boogie de yer alacak.


1 Köln İstatistik Haberleri (Alm. Kölner Statistische Nachrichten) – 1/2018


Kölnlüler için gün boyunca ücretsizdir; diğerleri saat 17:00 öncesi normal ücret, sonrasında ise sadece 7€ ödeyecektir.