Di 18.00 Uhr Event
Datum: Dienstag, 04. Oktober, 18:00 – 19:30 Uhr
Anmeldung bis: 02.10.2022
Reihe: Programm plus
Referent: Mira Parthasarathy
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: BigBlueButton

Sie wollen ein Museum bequem von Sofa aus besuchen? Sie wollen einen geselligen Abend mit Freund*innen verbringen oder neue Menschen kennen lernen? Sie wollen sich ohne Vorwissen aktiv und kreativ mit Kunst auseinandersetzen? Dann sind Sie beim virtuellen Museumsquiz genau richtig! Versorgen Sie sich mit Snacks und Getränken und freuen Sie sich auf einen kurzweiligen Abend. Wir nutzen den virtuellen Museumsrundgang des Museum Ludwig, um Aufgaben zu lösen und Antworten auf Fragen zu finden. In Teams treten Sie gegeneinander an – das Team mit den meisten Punkten gewinnt. Melden Sie sich kostenfrei alleine oder im Team an.

Die Teilnahme ist auf insgesamt 25 Personen begrenzt. Die Veranstaltung findet über die Konferenzplattform BigBlueButton statt. Der Zugangslink wird mit der Bestätigungsmail versandt. Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen. Wir empfehlen die Nutzung eines Laptops, Tablets oder PCs. Für die Teilnahme ist das Teilen von Kamera und Mikrofon notwendig. 

Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Grafik: Dominik Fasel

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Mi 11.00 Uhr Führung
Datum: Mittwoch, 05. Oktober, 11:00 Uhr
Anmeldung bis: 02.10.2022
Preis: 10,00 €
Mitglieder der freunde: 5 Euro. Eintritt ins Museum inkl.
Referent: Ralf Ingo Kowalski
Veranstalter: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig
Zielgruppe: Familien
Treffpunkt: Kasse

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Mi 15.00 Uhr Kurs
Datum: Mittwoch, 05. Oktober, 15:00 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: Heute
Preis: 15,00 €
Referent: Dr. Birgitt Aldermann
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Unsere Wahrnehmung von Kunst ist individuell geprägt, da wir bei der Betrachtung eines Kunstwerks auch von unseren Lebenserfahrungen und Lebenseinstellungen geleitet werden. Ein konzentriertes Einlassen auf ein Kunstwerk kann uns somit auch den Blick auf uns selbst eröffnen. Im Kurs werden Sie zunächst zu einem kreativen Prozess angeleitet. Die hierbei gemachte Erfahrung bereitet Sie auf die individuelle Begegnung mit einem ausgewählten Kunstwerk vor.

Sie benötigen für die Teilnahme keine künstlerischen oder kunsthistorischen Vorkenntnisse, sondern tragen durch Ihre persönlichen Erfahrungen und Erlebniswelten zur Erschließung des Kunstwerks bei. Zur Abrundung werden kunsthistorische Informationen zum Werk und zu dem*der Künstler*in zusammengetragen und Sie erhalten zur Nachbesinnung für Zuhause ein Handout.

Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Mi 16.30 Uhr Führung
Datum: Mittwoch, 05. Oktober, 16:30 Uhr
Referent: Inge Jagalla von Ingersleben M.A.
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Do 12.30 Uhr Führung
Datum: Donnerstag, 06. Oktober, 12:30 Uhr
Anmeldung bis: Heute
Preis: 8,00 €
Mitglieder der freunde: 5 Euro. Eintritt ins Museum inkl.
Referent: Dr. Susanne Rauprich
Veranstalter: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Do 17.00 Uhr Langer Donnerstag
WER IST DIE PFLANZE?
Datum: Donnerstag, 06. Oktober, 17:00 Uhr
Preis: 7,00 €
Reihe: Langer Donnerstag
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle

Programm:


• 18–21h Schnupperraum Mikroskopie


• 18–21h Tattoo-Station mit floralen Motiven


• 18–22h Ask the Plant Scientist!, Pflanzenwissenschaftler*innen von CEPLAS beantworten Ihre Fragen


Außerdem gibt es Musik, Duftöle und ganz viel Kunst!


Pflanzen werden von manchen amerikanischen Indigenen als unsere älteren Geschwister bezeichnet, denn es gibt sie auf diesem Planeten schon so viel länger als den Menschen. Mit allen Sinnen eintauchen in die Welt der Pflanzen – zur Ausstellung Grüne Moderne. Die neue Sicht auf Pflanzen möchten wir uns mit Ihnen einen Abend lang von Pflanzen berühren lassen: sie sehen, riechen, und ja, auch hören und schmecken. Freuen Sie sich auf einen etwas anderen Museumsabend, der alle Ihre Sinne ansprechen wird.

Do 18.30 Uhr Mitmachen
Offenes türkisches Forum
Datum: Donnerstag, 06. Oktober, 18:30 – 21:30 Uhr
Referent: Hasan Deveci
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Offenes türkisches Forum

Sanat kalbin edebiyatıdır - Kunst ist die Fähigkeit das Herz zu lesen. (Elliot W. Eisner)

Sanata Ne Dersiniz? Lust auf Kunst? Im offenen türkischen Forum wird Kunst angesehen, diskutiert und selbst gemacht. Die Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit im Museumsatelier praktisch zu arbeiten. 

Hasan Hüseyin Deveci, Künstler, Kunsttherapeut, Kunstpädagoge, lebt seit 1995 in Deutschland und moderiert die Veranstaltung.

Die Veranstaltung wird in türkischer Sprache durchgeführt. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie! 

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Fr 11.00 Uhr Kurs
Datum: Freitag, 07. Oktober, 11:00 – 14:00 Uhr
Anmeldung bis: 05.10.2022
Preis: 10,50 €
Technik: Experimentelles Drucken
Reihe: Ferienprogramm
Referent: Susanne Lang
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Kinder ab 8 Jahren
Treffpunkt: Kasse

Drucken kannst du auf ganz verschiedene Weise, mit verschiedenen Techniken und Materialien. Du lernst traditionelle und schnelle Drucktechniken kennen und suchst dir dabei deine Motive selbst aus.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Fr 16.00 Uhr Gespräch
Bild|er|leben
Datum: Freitag, 07. Oktober, 16:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Psychologische Bildbetrachtung nach Dr. Hans-Christian Heiling

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werks vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln.

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und dem Departement Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Fr 19.00 Uhr Eröffnung
Datum: Freitag, 07. Oktober, 19:00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Foyer

Was bedeutet es, den Kunstkanon zu öffnen? Wie und warumreproduzieren wir im Museum einen exotisierenden Blick auf den Globalen Süden? Welche Werke gilt es kritisch zu hinterfragen, welche bieten Gegenmodelle an?
Um diesen Fragen nachzugehen, haben wir vier Künstler*innen eingeladen, antikoloniale Eingriffe an unterschiedlichen Orten im Museum Ludwig vorzunehmen. Die Interventionen laden dazu ein, die eigene Positionierung zu hinterfragen und neben andere Perspektiven zu stellen.
Malerei, Klangskulpturen und Videoinstallationen werden in der Ausstellung durch Performances ergänzt.
Die Ausstellung ist die achte in der Reihe HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Zur Eröffnung führt Pavel Aguilar mit einer Soundperformance in die Ausstellung ein.
Sie und Ihre Freund*innen sind herzlich zur Eröffnung am 7. Oktober 2022 um 19 Uhr eingeladen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.



Es sprechen:


Yilmaz Dziewior
Direktor Museum Ludwig



Robert Müller-Grünow
Mitglied des Vorstandes
Gesellschaft für Moderne Kunst am Museum Ludwig e. V.


Joanne Rodriguez
Kuratorin Museum Ludwig

Foto: Paula Baeza Pailamilla, Etnoturismo (Ethnotourism), 2017, © Paula Baeza Pailamilla

Fr 19.00 Uhr Film
Datum: Freitag, 07. Oktober, 19:00 Uhr
Veranstalter: Landschaftsverband Rheinland
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

D 2008, 90‘, R: Michael Verhoeven
Im Anschluss an den Film stellen sich Michael Verhoeven und Prof. Dr. Wolfgang Dreßen den Fragen des Publikums.

Die Dokumentation „Menschliches Versagen“ von Michael Verhoeven erzählt nicht nur von der Enteignung jüdischer Bürger*innen, sondern auch davon, dass diese Ereignisse heute noch immer vertuscht werden. Es ist ein bewegender Film. Er zeigt Tatsachen, die man kaum glauben möchte. Die Organisation der Aneignung von jüdischem Besitz war rechtlich abgesichert und wurde von staatlichen Organen durchgeführt. Die entsprechenden Akten lagerten nach 1945 vor allem in den Archiven der Oberfinanzdirektionen und galten als gesperrt. Der Historiker Prof. Dr. Wolfgang Dreßen, auf dessen Buch „Deutsche verwerten ihre jüdischen Nachbarn. Dokumentation zur Arisierung“ der Film basiert, „gelangte“ 1998 in die Archive der Oberfinanzdirektion Köln und entdeckte diese legalen Voraussetzungen des Holocaust. Aus den Akten entwickelte er eine Wanderausstellung. Der Film von Michael Verhoeven ist einer radikalen Aufklärung verpflichtet. Zu Wort kommen die Opfer der legalen Unmenschlichkeit: Ihre Sicht auf die Akten entlarvt die Ordnung der Behörden als eine erfolgreiche Abspaltung jeder menschlichen Anteilnahme, als „Menschliches Versagen“.


2009 als „Bester deutscher Dokumentarfilm mit jüdischer Thematik“ ausgezeichnet


Die Wanderausstellung ist vom 30.09.-03.11.2022 im Landeshaus des Landschaftsverbandes Rheinland in Köln-Deutz zu sehen.


Anmeldung unter Lvr-veranstaltungsmanagement@lvr.de erforderlich, begrenzte Platzanzahl.