Di 18.00 Uhr Event
Datum: Dienstag, 04. Oktober, 18:00 – 19:30 Uhr
Anmeldung bis: 02.10.2022
Reihe: Programm plus
Referent: Mira Parthasarathy
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: BigBlueButton

Sie wollen ein Museum bequem von Sofa aus besuchen? Sie wollen einen geselligen Abend mit Freund*innen verbringen oder neue Menschen kennen lernen? Sie wollen sich ohne Vorwissen aktiv und kreativ mit Kunst auseinandersetzen? Dann sind Sie beim virtuellen Museumsquiz genau richtig! Versorgen Sie sich mit Snacks und Getränken und freuen Sie sich auf einen kurzweiligen Abend. Wir nutzen den virtuellen Museumsrundgang des Museum Ludwig, um Aufgaben zu lösen und Antworten auf Fragen zu finden. In Teams treten Sie gegeneinander an – das Team mit den meisten Punkten gewinnt. Melden Sie sich kostenfrei alleine oder im Team an.

Die Teilnahme ist auf insgesamt 25 Personen begrenzt. Die Veranstaltung findet über die Konferenzplattform BigBlueButton statt. Der Zugangslink wird mit der Bestätigungsmail versandt. Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen. Wir empfehlen die Nutzung eines Laptops, Tablets oder PCs. Für die Teilnahme ist das Teilen von Kamera und Mikrofon notwendig. 

Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Grafik: Dominik Fasel

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Mi 11.00 Uhr Führung
Datum: Mittwoch, 05. Oktober, 11:00 Uhr
Anmeldung bis: 02.10.2022
Preis: 10,00 €
Mitglieder der freunde: 5 Euro. Eintritt ins Museum inkl.
Referent: Ralf Ingo Kowalski
Veranstalter: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig
Zielgruppe: Familien
Treffpunkt: Kasse

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Mi 15.00 Uhr Kurs
Datum: Mittwoch, 05. Oktober, 15:00 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: Heute
Preis: 15,00 €
Referent: Dr. Birgitt Aldermann
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Unsere Wahrnehmung von Kunst ist individuell geprägt, da wir bei der Betrachtung eines Kunstwerks auch von unseren Lebenserfahrungen und Lebenseinstellungen geleitet werden. Ein konzentriertes Einlassen auf ein Kunstwerk kann uns somit auch den Blick auf uns selbst eröffnen. Im Kurs werden Sie zunächst zu einem kreativen Prozess angeleitet. Die hierbei gemachte Erfahrung bereitet Sie auf die individuelle Begegnung mit einem ausgewählten Kunstwerk vor.

Sie benötigen für die Teilnahme keine künstlerischen oder kunsthistorischen Vorkenntnisse, sondern tragen durch Ihre persönlichen Erfahrungen und Erlebniswelten zur Erschließung des Kunstwerks bei. Zur Abrundung werden kunsthistorische Informationen zum Werk und zu dem*der Künstler*in zusammengetragen und Sie erhalten zur Nachbesinnung für Zuhause ein Handout.

Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Mi 16.30 Uhr Führung
Datum: Mittwoch, 05. Oktober, 16:30 Uhr
Referent: Inge Jagalla von Ingersleben M.A.
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Do 12.30 Uhr Führung
Datum: Donnerstag, 06. Oktober, 12:30 Uhr
Anmeldung bis: Heute
Preis: 8,00 €
Mitglieder der freunde: 5 Euro. Eintritt ins Museum inkl.
Referent: Dr. Susanne Rauprich
Veranstalter: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Do 17.00 Uhr Langer Donnerstag
WER IST DIE PFLANZE?
Datum: Donnerstag, 06. Oktober, 17:00 Uhr
Preis: 7,00 €
Reihe: Langer Donnerstag
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle

Programm:


• 18–21h Schnupperraum Mikroskopie


• 18–21h Tattoo-Station mit floralen Motiven


• 18–22h Ask the Plant Scientist!, Pflanzenwissenschaftler*innen von CEPLAS beantworten Ihre Fragen


Außerdem gibt es Musik, Duftöle und ganz viel Kunst!


Pflanzen werden von manchen amerikanischen Indigenen als unsere älteren Geschwister bezeichnet, denn es gibt sie auf diesem Planeten schon so viel länger als den Menschen. Mit allen Sinnen eintauchen in die Welt der Pflanzen – zur Ausstellung Grüne Moderne. Die neue Sicht auf Pflanzen möchten wir uns mit Ihnen einen Abend lang von Pflanzen berühren lassen: sie sehen, riechen, und ja, auch hören und schmecken. Freuen Sie sich auf einen etwas anderen Museumsabend, der alle Ihre Sinne ansprechen wird.

Do 18.30 Uhr Mitmachen
Offenes türkisches Forum
Datum: Donnerstag, 06. Oktober, 18:30 – 21:30 Uhr
Referent: Hasan Deveci
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Offenes türkisches Forum

Sanat kalbin edebiyatıdır - Kunst ist die Fähigkeit das Herz zu lesen. (Elliot W. Eisner)

Sanata Ne Dersiniz? Lust auf Kunst? Im offenen türkischen Forum wird Kunst angesehen, diskutiert und selbst gemacht. Die Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit im Museumsatelier praktisch zu arbeiten. 

Hasan Hüseyin Deveci, Künstler, Kunsttherapeut, Kunstpädagoge, lebt seit 1995 in Deutschland und moderiert die Veranstaltung.

Die Veranstaltung wird in türkischer Sprache durchgeführt. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie! 

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Fr 11.00 Uhr Kurs
Datum: Freitag, 07. Oktober, 11:00 – 14:00 Uhr
Anmeldung bis: 05.10.2022
Preis: 10,50 €
Technik: Experimentelles Drucken
Reihe: Ferienprogramm
Referent: Susanne Lang
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Kinder ab 8 Jahren
Treffpunkt: Kasse

Drucken kannst du auf ganz verschiedene Weise, mit verschiedenen Techniken und Materialien. Du lernst traditionelle und schnelle Drucktechniken kennen und suchst dir dabei deine Motive selbst aus.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Fr 16.00 Uhr Gespräch
Bild|er|leben
Datum: Freitag, 07. Oktober, 16:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Psychologische Bildbetrachtung nach Dr. Hans-Christian Heiling

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werks vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln.

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und dem Departement Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Fr 19.00 Uhr Eröffnung
Datum: Freitag, 07. Oktober, 19:00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Foyer

Was bedeutet es, den Kunstkanon zu öffnen? Wie und warumreproduzieren wir im Museum einen exotisierenden Blick auf den Globalen Süden? Welche Werke gilt es kritisch zu hinterfragen, welche bieten Gegenmodelle an?
Um diesen Fragen nachzugehen, haben wir vier Künstler*innen eingeladen, antikoloniale Eingriffe an unterschiedlichen Orten im Museum Ludwig vorzunehmen. Die Interventionen laden dazu ein, die eigene Positionierung zu hinterfragen und neben andere Perspektiven zu stellen.
Malerei, Klangskulpturen und Videoinstallationen werden in der Ausstellung durch Performances ergänzt.
Die Ausstellung ist die achte in der Reihe HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Zur Eröffnung führt Pavel Aguilar mit einer Soundperformance in die Ausstellung ein.
Sie und Ihre Freund*innen sind herzlich zur Eröffnung am 7. Oktober 2022 um 19 Uhr eingeladen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.



Es sprechen:


Yilmaz Dziewior
Direktor Museum Ludwig



Robert Müller-Grünow
Mitglied des Vorstandes
Gesellschaft für Moderne Kunst am Museum Ludwig e. V.


Joanne Rodriguez
Kuratorin Museum Ludwig

Foto: Paula Baeza Pailamilla, Etnoturismo (Ethnotourism), 2017, © Paula Baeza Pailamilla

Fr 19.00 Uhr Film
Datum: Freitag, 07. Oktober, 19:00 Uhr
Veranstalter: Landschaftsverband Rheinland
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

D 2008, 90‘, R: Michael Verhoeven
Im Anschluss an den Film stellen sich Michael Verhoeven und Prof. Dr. Wolfgang Dreßen den Fragen des Publikums.

Die Dokumentation „Menschliches Versagen“ von Michael Verhoeven erzählt nicht nur von der Enteignung jüdischer Bürger*innen, sondern auch davon, dass diese Ereignisse heute noch immer vertuscht werden. Es ist ein bewegender Film. Er zeigt Tatsachen, die man kaum glauben möchte. Die Organisation der Aneignung von jüdischem Besitz war rechtlich abgesichert und wurde von staatlichen Organen durchgeführt. Die entsprechenden Akten lagerten nach 1945 vor allem in den Archiven der Oberfinanzdirektionen und galten als gesperrt. Der Historiker Prof. Dr. Wolfgang Dreßen, auf dessen Buch „Deutsche verwerten ihre jüdischen Nachbarn. Dokumentation zur Arisierung“ der Film basiert, „gelangte“ 1998 in die Archive der Oberfinanzdirektion Köln und entdeckte diese legalen Voraussetzungen des Holocaust. Aus den Akten entwickelte er eine Wanderausstellung. Der Film von Michael Verhoeven ist einer radikalen Aufklärung verpflichtet. Zu Wort kommen die Opfer der legalen Unmenschlichkeit: Ihre Sicht auf die Akten entlarvt die Ordnung der Behörden als eine erfolgreiche Abspaltung jeder menschlichen Anteilnahme, als „Menschliches Versagen“.


2009 als „Bester deutscher Dokumentarfilm mit jüdischer Thematik“ ausgezeichnet


Die Wanderausstellung ist vom 30.09.-03.11.2022 im Landeshaus des Landschaftsverbandes Rheinland in Köln-Deutz zu sehen.


Anmeldung unter Lvr-veranstaltungsmanagement@lvr.de erforderlich, begrenzte Platzanzahl.

Sa 11.00 Uhr Kurs
Datum: Sa. 8.10. und So 9.10., 11:00 - 17:00
Anmeldung bis: Heute
Preis: 84,00 €
54,00 € (Ermäßigt)
Technik: Malerei mit Temperafarben
Reihe: Atelier
Referent: Dagmar Schmidt
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Pablo Picasso, Georges Braque, Alexandra Exter und andere Künstler*innen entwickelten Anfang des 20. Jahrhunderts mit geometrischen und kubischen Formen neue bildnerische Darstellungen in der Malerei. Nach der Bildbetrachtung unternehmen wir eigene  kubistische Versuche.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Sa 15.00 Uhr Führung
Datum: Samstag, 08. Oktober, 15:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Die Auss­tel­lung Die Grüne Mod­erne. Die neue Sicht auf Pflanzen führt uns zurück ins frühe 20. Jahrhun­dert und wie die Kün­ste Pflanzen be­trachteten — nicht die Na­tur im großen Maßstab, son­dern einzelne Pflanzen. Anhand der gezeigten Werke eröffnen sich spannende Fragestellungen rund um die Themen Kolonialer Zimmergarten – wie und warum gelangten exotische Pflanzen zu uns? Gendering Flora – tragen Frauen eher florale Muster? Und Pflanzen als Lebewesen – können Pflanzen viel mehr als angenommen?

Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Otto Feldmann, Park mit Palme und Herr in Blau, 1911/1913, Museum Ludwig, Köln

Reproduktion: Rheinisches Bildarchiv Köln/Sabrina Walz

So 11.30 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 09. Oktober, 11:30 Uhr
Referent: Inge Jagalla von Ingersleben M.A.
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 11.00 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 09. Oktober, 11:00 Uhr
Reihe: Kinderführung
Referent: Karina Castellini
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahren
Treffpunkt: Kasse

Ein Thema hat die Künstler*innen schon immer interessiert: der Mensch. Beim Rundgang siehst du, wie er dargestellt wird: mal ganz bunt, mal mit Punkten, mal ganz echt oder auch mal mit einem dicken schwarzen Rand.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

So 15.00 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 09. Oktober, 15:00 – 16:30 Uhr
Referent: Fatma Tuna
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Kunst inspiriert die Sinne. Sie regt dazu an, sich über große und kleine Themen des Lebens Gedanken zu machen und über sie zu diskutieren. Das Museum Ludwig bietet mit seiner großen Sammlung von Kunstwerken aus dem 20. und 21. Jahrhundert viele Anknüpfungspunkte dafür. Es beherbergt Gemälde und Skulpturen berühmter Künstler wie unter anderen von Salvador Dalí, Picasso, Andy Warhol, Mondrian, Yves Klein oder Paul Klee. Beim Rundgang wird eine Auswahl bekannter Werke gezeigt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und sind gespannt auf Ihre Meinung!

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Mi 16.30 Uhr Führung
Datum: Mittwoch, 12. Oktober, 16:30 Uhr
Referent: Dr. Sigrid Vormann
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Fr 11.00 Uhr Kurs
Datum: Freitag, 14. Oktober, 11:00 – 15:00 Uhr
Anmeldung bis: 12.10.2022
Preis: 14,00 €
Technik: Mediengestaltung
Referent: Tabea Leukhardt & Daniel Seitz (Institut für Zukunftskultur Berlin)
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Kinder ab 6 Jahren
Treffpunkt: Kasse

Na ist doch klar – Pflanzen sind Teil unserer Natur und die brauchen wir, um unsere Welt so schön und lebenswert zu erhalten! Du beschäftigst dich in der Ausstellung mit diesen drei Themen und noch viel mehr und erstellst eigene Clips, um alle zu begeistern, sich für Klima und Natur einzusetzen. Gemeinsam gehst du mit uns auf eine Reise rund um Pflanzen und Natur. Und wenn du magst, bringen wir mit viel Spaß deine Sicht auf die (Social Media) Bühne!

Bitte bring etwas zu trinken und einen Pausensnack mit. Danke!

Bitte informiere dich vor dem Museumsbesuch über die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen!

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Fr 16.00 Uhr Führung
Über Worte zu Bildern – Online-FührungWoche des Sehens
Datum: Freitag, 14. Oktober, 16:00 – 17:00 Uhr
Anmeldung bis: 06.07.2022
Referent: Julia Greipl
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Menschen mit Behinderung
Treffpunkt: BigBlueButton

Ein Angebot für blinde und sehbehinderte Besucher*innen und ihre Freund*innen

Beim lebendigen online Rundgang verbinden wir ausführliche Beschreibungen mit spontanem Austausch. Ziel unserer gemeinsamen Entdeckungsreise ist nicht die trockene Wissensvermittlung, sondern das anregende Erlebnis. Ausgehend von den ausgewählten Kunstwerken werden die Besucher*innen eingeladen die Kunst im Gespräch selbst zu entdecken.

Beim lebendigen online Rundgang verbinden wir ausführliche Beschreibungen mit spontanem Austausch. Ziel unserer gemeinsamen Entdeckungsreise ist nicht die trockene Wissensvermittlung, sondern das anregende Erlebnis. Ausgehend von den ausgewählten Kunstwerken werden die Besucher*innen eingeladen die Kunst im Gespräch selbst zu entdecken. Dieses Angebot richtet sich an alle, die Kunst gerne neu und intensiv kennenlernen möchten. Es ist auch besonders für Menschen mit einer Sehbehinderung gut geeignet.

Die online Führung findet über die digitale Plattform BigBlueButton statt. Sie erhalten Ihren Zugangslink nach Anmeldeschluss.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen.

Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Wir nehmen Ihre Buchung für dieses Angebot auch telefonisch zu unseren Servicezeiten (Di.-Fr. 9-12 Uhr und Do. auch 13-15 Uhr) unter der Rufnummer 0221/221-32563 an.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Fr 20.00 Uhr Film
Datum: Freitag, 14. Oktober, 20:00 Uhr
Preis: 7,00 €
6,00 € (Ermäßigt)
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

DER KONGRESS DER PINGUINE
CH 1993, 91’, R: Hans-Ulrich Schlumpf

In Anwesenheit von Editorin Fee Liechti und Regisseur Hans-Ulrich Schlumpf mit anschließendem Filmgespräch

Weitere Infos: www.edimotion.de

Tickets: Tageskasse oder online unter edimotion-festival.ticket.io

Sa 10.00 Uhr Film
Datum: Samstag, 15. Oktober, 10:00 Uhr
Preis: 7,00 €
6,00 € (Ermäßigt)
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

DE 2021, 114’, R: Georg Nonnenmacher, Mike Schlömer
Mit anschließendem Filmgespräch mit den nominierten Editor*innen Yana Höhnerbach und Mike Schlömer

28 Jahre lang war Michael Scholly wegen Mordes inhaftiert. Drei Jahre lang konnte er sich bei Freigängen, therapeutischen Gesprächen und Erkundungsrunden mit Prison-Coach Peter auf seine Entlassung und die Herausforderungen in einer stark veränderten heutigen Gesellschaft vorbereiten. Doch bei fortschreitender Resozialisierung häufen sich die Irritationen über Schollys Äußerungen und Verhaltensweisen – nach der Entlassung will der narzisstisch auf seine eigene Opfergeschichte fixierte Gewalttäter „ungestört“ seine Freiheit genießen und droht abzurutschen. Kann er letztlich den Anforderungen an ihn gerecht werden und so gesellschaftliche Zweifel an der Möglichkeit erfolgreicher Resozialisierungen verurteilter Mörder entkräften? Die durch die filmische Begleitung seines ersten Jahres in Freiheit erhoffte Antwort erfolgt anders als erwartet.

Weitere Infos: www.edimotion.de

Tickets: Tageskasse oder online unter edimotion-festival.ticket.io

Sa 12.00 Uhr Kurs
Datum: Samstag, 15. Oktober, 12:00 – 16:00 Uhr
Anmeldung bis: 13.10.2022
Preis: 14,00 €
Technik: Mediengestaltung
Referent: Tabea Leukhardt und Daniel Seitz (Institut für Zukunftstkultur Berlin)
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Jugendliche ab 12 Jahren
Treffpunkt: Kasse

Du bist aktiv in einer Klimabewegung oder möchtest mehr zu Nachhaltigkeit lernen? Du interessierst dich für die Zusammenhänge zwischen Ökosystemen und möchtest die Grundlagen dazu verstehen? Im Rahmen der Sonderausstellung „Grüne Moderne. Die neue Sicht auf Pflanzen” lernst du und deine Freund*innen zahlreiche Aspekte kennen, kannst Hintergründe und ökologische Systeme nach ihrer Wirksamkeit einordnen und erfährst so, wo sich Engagement und Achtsamkeit besonders lohnt. Du lernst, wo deine Verantwortung gefragt ist und welche Themen nur im Großen, also politisch, gelöst werden können.
Wir dokumentieren unsere Reise mit TikTok oder Insta, so kannst du, wenn du magst, deine Freund*innen und Familie gleich mitnehmen.

Bitte bring etwas zu trinken und einen Pausensnack mit. Danke!

Bitte informiere dich vor dem Museumsbesuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Sa 13.00 Uhr Film
Datum: Samstag, 15. Oktober, 13:00 Uhr
Preis: 7,00 €
6,00 € (Ermäßigt)
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

CH, DE 2022, 81’, R: Maurizius Staerkle-Drux
Mit anschließendem Filmgespräch mit der nominierten Editorin Tania Stöcklin

Als Großmeister der Pantomime begeisterte Marcel Marceau weltweit und vermittelte – beeinflusst von Stummfilmgrößen wie Buster Keaton und Charlie Chaplin – auch Unsagbares mit seiner Kunst der Gesten und Mimik. Als ikonisch gewordene Figur „Bip“ arbeitete er auch mit autobiographischen Bezügen: Marceaus jüdischer Vater wurde in Auschwitz ermordet, woraufhin er sich der Résistance anschloss und jüdische Kinder über die Grenze in die Schweiz schmuggelte. Stille verhieß hier Überleben, und so brachte er den Kindern die stumme Kommunikation über Gesten bei. Nachdem er zu Ruhm und Anerkennung gelangt 40 Jahre um die Welt tourte, führen heute Teile seiner Familie das Werk fort und gewähren nun Einblick in Archive und Requisitenfundus.

Weitere Infos: www.edimotion.de

Tickets: Tageskasse oder online unter edimotion-festival.ticket.io

Sa 15.30 Uhr Film
Datum: Samstag, 15. Oktober, 15:30 Uhr
Preis: 7,00 €
6,00 € (Ermäßigt)
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Weitere Infos: www.edimotion.de

Tickets: Tageskasse oder online unter edimotion-festival.ticket.io

Sa 15.00 Uhr Führung
Datum: Samstag, 15. Oktober, 15:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Die Auss­tel­lung Die Grüne Mod­erne. Die neue Sicht auf Pflanzen führt uns zurück ins frühe 20. Jahrhun­dert und wie die Kün­ste Pflanzen be­trachteten — nicht die Na­tur im großen Maßstab, son­dern einzelne Pflanzen. Anhand der gezeigten Werke eröffnen sich spannende Fragestellungen rund um die Themen Kolonialer Zimmergarten – wie und warum gelangten exotische Pflanzen zu uns? Gendering Flora – tragen Frauen eher florale Muster? Und Pflanzen als Lebewesen – können Pflanzen viel mehr als angenommen?

Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Otto Feldmann, Park mit Palme und Herr in Blau, 1911/1913, Museum Ludwig, Köln

Reproduktion: Rheinisches Bildarchiv Köln/Sabrina Walz

Sa 16.30 Uhr Film
Datum: Samstag, 15. Oktober, 16:30 Uhr
Preis: 7,00 €
6,00 € (Ermäßigt)
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Weitere Infos: www.edimotion.de

Tickets: Tageskasse oder online unter edimotion-festival.ticket.io

Sa 18.30 Uhr Film
Datum: Samstag, 15. Oktober, 18:30 Uhr
Preis: 7,00 €
6,00 € (Ermäßigt)
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Weitere Infos: www.edimotion.de

Tickets: Tageskasse oder online unter edimotion-festival.ticket.io

Sa 20.00 Uhr Film
Datum: Samstag, 15. Oktober, 20:00 Uhr
Preis: 7,00 €
6,00 € (Ermäßigt)
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

ALCARRÀS
ES/IT 2022, 120‘, R: Carla Simón

In Anwesenheit der Editorin Ana Pfaff mit anschließendem Filmgespräch (englisch)

Weitere Infos: www.edimotion.de

Tickets: Tageskasse oder online unter edimotion-festival.ticket.io

So 10.00 Uhr Film
Datum: Sonntag, 16. Oktober, 10:00 Uhr
Preis: 7,00 €
6,00 € (Ermäßigt)
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

DE 2021, 116’, R: Sabrina Sarabi
Mit anschließendem Filmgespräch mit der nominierten Editorin Heike Parplies

Im nördlichen Mecklenburg-Vorpommern wohnt die 24-jährige Christin mit ihrem Freund Jan auf dem Bauernhof seines Vaters. Sie driftet ziellos durch den Sommer mit seinem Alltagstrott aus Kühen und Feldern – versauernd in ihrer jetzigen Lebenslage, aber ohne Plan etwas daran zu ändern. Die Beziehung zu ihrer Jugendliebe Jan läuft inzwischen auf Sparflamme; zu dessen Eltern hat sich gar nicht erst ein enges Verhältnis aufgebaut. Damit überhaupt mal irgendetwas passiert, nähert Christin sich Klaus an, der die Windkrafträder im Umland inspiziert. Doch ihre Sehnsucht nach einem Ausbruch aus der Leere wird auch so nicht erfüllt.

Weitere Infos: www.edimotion.de

Tickets: Tageskasse oder online unter edimotion-festival.ticket.io

So 11.30 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 16. Oktober, 11:30 Uhr
Referent: Dr. Sigrid Vormann
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 14.00 Uhr Film
Datum: Sonntag, 16. Oktober, 14:00 Uhr
Preis: 7,00 €
6,00 € (Ermäßigt)
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

CH 2021, 112’, R: Fred Baillif
Mit anschließendem Filmgespräch mit dem nominierten Editor Fred Baillif

Ein halb-dokumentarischer, energiegeladener Einblick in ein Jugendheim in Genf, und die dort zusammengewürfelte Gruppe von gefährdeten, aus schwierigen Verhältnissen stammenden Mädchen. Lora ist eine Heimleiterin mit jahrzehntelanger Erfahrung, doch auch sie wird an ihre Grenzen geführt, als eine ihrer Schützlinge, die 17-jährige Audrey, Nachts beim Sex mit einem 14-jährigem Jungen erwischt wird, und die diensthabende Praktikantin dies vorschriftsgemäß der Polizei meldet. Die Mädchen sind entrüstet darüber, dass der Vorfall an die große Glocke gehängt wurde, und auch unter den Heimmitarbeiter*innen brechen Konflikte aus, die jenseits unterschiedlicher Temperamente auf Mängel im System hindeuten.

Weitere Infos: www.edimotion.de

Tickets: Tageskasse oder online unter edimotion-festival.ticket.io

So 14.00 Uhr Kurs
Datum: Sonntag, 16. Oktober, 14:00 – 17:00 Uhr
Anmeldung bis: 14.10.2022
Preis: 5,00 €
Referent: Tabea Leukhardt (Institut für Zukunftskultur, Berlin)
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Der Workshop beginnt mit einem kurzen Impuls und einer Begriffsschärfung „Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Ökosysteme – hier liegen die planetaren Herausforderungen“. Um Energie und Ressourcen wirksam einzusetzen schauen wir gemeinsam mit dir durch die Brille der Wesentlichkeit: Was liegt in unserer individuellen Verantwortung? Wo ist unternehmerischer und politischer Wandel notwendig?
Im Anschluss erarbeitest du gemeinsam mit den anderen in Kleingruppen einen eigenen, wesentlichen Maßnahmenkatalog. Am Ende steht ein Konzept, wie wir selbst der Wandel sein können, wo unsere Grenzen liegen und wie mit Widerständen umgegangen werden kann. 

Bitte bring etwas zu trinken und einen Pausensnack mit. Danke!

Bitte informiere dich vor dem Museumsbesuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

So 15.45 Uhr Film
Datum: Sonntag, 16. Oktober, 15:45 Uhr
Preis: 7,00 €
6,00 € (Ermäßigt)
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

AT, DE 2021, 116’, R: Sebastian Meise
Mit anschließendem Filmgespräch mit der nominierten Editorin Joana Scrinzi

Im Jahr 1968 landet Hans Hoffmann im Gefängnis, nicht zum ersten Mal. Schon 1945 hatte ihn der Paragraf 175, der die „Unzucht zwischen Personen männlichen Geschlechts“ strafbar machte, ins Gefängnis geführt. Dort traf er das erste Mal auf Viktor, einen zur lebenslangen Haft verurteilten Mörder. Die aus Schwulen-Verachtung rührende Abneigung von Viktor wandelt sich mit der Zeit in Respekt und schließlich Freundschaft um. Es imponiert Viktor, dass Hans immer wieder Freiheitsentzug in Kauf nimmt, um seine Liebesneigung frei ausleben zu können. Wie mit Oskar, mit dem Hans eine kurze, fast unbeschwerte Zeit erleben darf, bis auch diese im Knast endet. Oder mit dem Musiklehrer Leo, einem anderen Mitinsassen, dem Hans zur früheren Entlassung verhilft.

Weitere Infos: www.edimotion.de

Tickets: Tageskasse oder online unter edimotion-festival.ticket.io

So 15.30 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 16. Oktober, 15:30 Uhr
Referent: Elina Knorpp
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Familien
Treffpunkt: Kasse

екскурсія присвячується творчості трьох видатних художників ХХ-го сторіччя. Німецький експресіоніст Кірхнер, іспансько-французькій кубіст Пікассо та авангардист Казимир Малевич з Києва були сучасниками. Вони займалися різними творчими питаннями та створили унікальні роботи. Ми поговоримо про те, що їх відрізняло, а що було спільним.

In diesem Rundgang geht es um das Schaffen von drei bekannten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Der deutsche Expressionist Kirchner, der spanisch-französische Kubist Picasso und der Avantgarde-Künstler aus Kyiv (Kiew) Kasimir Malewitsch waren Zeitgenossen. In ihrer Kunst gingen sie verschiedenen Fragestellungen nach und schufen einzigartige Werke. Wir suchen nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden in ihrer Kunst.

Для біженців із України, дітей від 7 років і дорослих. Місця обмежені, білети в касі (безкоштовно).

Für Geflüchtete aus der Ukraine, Kinder ab 7 Jahren und Erwachsene. Begrenzte Plätze, Tickets an der Kasse (kostenlos).

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen

Führung und Eintritt sind kostenfrei, bitte legen Sie dafür Ihr ukrainisches Ausweisdokument an der Kasse vor. Vielen Dank!

Gefördert durch die Initiative "Junger Ankauf" der Gesellschaft für Moderne Kunst am Museum Ludwig.

So 18.45 Uhr Vortrag
Datum: Sonntag, 16. Oktober, 18:45 Uhr
Preis: 7,00 €
6,00 € (Ermäßigt)
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

THE GOOD, THE BAD, AND THE ENTERTAINING – MEINUNGSBILDENDE MONTAGE IM US-MAINSTREAMKINO

Vortrag: Rune Schweitzer

Weitere Infos: www.edimotion.de

Tickets: Tageskasse oder online unter edimotion-festival.ticket.io

So 20.30 Uhr Gespräch
Datum: Sonntag, 16. Oktober, 20:30 Uhr
Preis: 7,00 €
6,00 € (Ermäßigt)
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Weitere Infos: www.edimotion.de

Tickets: Tageskasse oder online unter edimotion-festival.ticket.io

So 21.30 Uhr Film
Datum: Sonntag, 16. Oktober, 21:30 Uhr
Preis: 7,00 €
6,00 € (Ermäßigt)
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Mit anschließenden Filmgesprächen mit den nominierten Editor*innen

BITING THE DUST (DE 2021, 13’, S, R: NEOZOON)
DRECKS KLEINGELD (DE 2021, 10‘, S: Nicole Huminski, Nikolai Huber, R: Nicole Huminski)
TOPFPALMEN (AT 2020, 20‘, S: Svenja Plaas, R: Rosa Friedrich)
ÜBER WASSER (CH 2021, 12’, S: Florian Geisseler, R: Jela Hasler)
VIBRATIONS – INNER MUSIC (DE 2022, 15‘, S: Ilya Gavrilenkov, R: Cadenza Zhao)

Weitere Infos: www.edimotion.de

Tickets: Tageskasse oder online unter edimotion-festival.ticket.io

Mo 20.00 Uhr Film
Datum: Montag, 17. Oktober, 20:00 Uhr
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Weitere Infos: www.edimotion.de

Tickets: Tageskasse oder online unter edimotion-festival.ticket.io

Di 19.00 Uhr Vortrag
Datum: Dienstag, 18. Oktober, 19:00 Uhr
Reihe: KunstBewusst
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Museum Ludwig, Kinosaal

Die HIER UND JETZT Reihe befasst sich mit Leerstellen im Museum und begreift es als eine offene Struktur für experimentelle Formate. So können in diesem Jahr Antikoloniale Eingriffe im Museum erfahren werden. Doch was meinen wir eigentlich damit? Wie können wir antikolonial agieren, wenn wir in kolonialen Strukturen operieren? Kann ein Museum antikolonial sein? Um diesen Fragen nachzugehen, hat das Museum Ludwig vier Künstler*innen aus Lateinamerika eingeladen, das Museum über Malerei, Sound, Performances und Workshops neu zu denken. Anhand  der künstlerischen Interventionen soll der Titel der Ausstellung kritisch reflektiert, eingeordnet und gerne auch diskutiert werden. In diesem KunstBewusst Vortrag möchte Joanne Rodriguez das Format von HIER UND JETZT, sowie diese speziell auf lateinamerikanische Kunst spezialisierte Ausstellung näher vorstellen und auch die Zukunftsvision des Museums mit einem antikolonialen Bildungsauftrag präsentieren.


Wer ist unser Gast?
Joanne Rodriguez ist Medienwissenschaftlerin, Kuratorin und derzeit wissenschaftliche Volontärin am Museum Ludwig. Ihr Forschungsinteresse gilt der post- und dekolonialen Theorie. In ihrer kuratorischen Praxis setzt sie sich mit Geschichte, Gesellschaft und transnationalen Kontexten auseinander. Sie hat einen M.A. in Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaften von der Universität Konstanz und mehrere Studien- sowie Forschungsaufenthalte in Madrid und Chile vorzuweisen.

Mi 16.30 Uhr Führung
Datum: Mittwoch, 19. Oktober, 16:30 Uhr
Referent: Wolfgang Loggen
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Mi 19.00 Uhr Film
„Filmgeschichten“: DreiecksgeschichtenDas Glück
Datum: Mittwoch, 19. Oktober, 19:00 Uhr
Preis: 7,50 €
Tickets nur an der Abendkasse
6,50 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Filmforum NRW in Zusammenarbeit mit dem KFFK/Kurzfilmfestival Köln und Internationales Frauen*Film Fest Dortmund+Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

F 1965, 80‘, DCP, OmU, R: Agnès Varda
Einführung: Stefanie Görtz (Kuratorin Internationales Frauen* Film Fest Dortmund+Köln)

François ist mit seiner Frau und seinen beiden Kindern sehr glücklich. Dann verliebt er sich in Émilie. Weil für François Glück plus Glück doppeltes Glück ist, will er fortan beide lieben. „Le Bonheur“ hat die Kritiker*innen entzweit in jene, die auf der Leinwand eine kleinbürgerliche Idylle sahen und jene, die Agnès Vardas drittem Langfilm Ironie attestierten. Die gezeigte Idylle wird von der beinahe penetranten Schönheit der Bilder unterstrichen, aber durch die ungewöhnlich schnelle und scharfe Montage von Blumen, Werbetafeln und anderen Details irritiert.


Vorfilm: SYMBIOSIS
F 2019, 13‘, R: Nadja Andrasev
In Nadja Andrasevs Animationskurzfilm „Symbiosis“ wird Eifersucht langsam zu Neugier, als eine Frau den Affären ihres Mannes nachspioniert.

Fr 15.00 Uhr Führung
Datum: Freitag, 21. Oktober, 15:00 – 16:30 Uhr
Referent: Jochen Schmauck-Langer
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Im Labyrinth des Lebens werden wir vor die Entscheidung gestellt zwischen „Hauptweg und Nebenwegen“… Ein trauriger Harlekin hat die Hände untätig in den Schoss gelegt… Warum? - In vielen der Werke begegnet uns Kunst in neuen Farben und Formen. Damit verbunden sind jedoch stets auch vertraute Gefühle und wichtige Erfahrungen unserer Existenz, die wir gemeinsam entdecken wollen. Dabei geht es vor allem um das Zutrauen in eigene Wahrnehmungen.

(de)mentia+art bietet seit mehreren Jahren Führungen für Schüler- und Erwachsenengruppen mit psychischen Beeinträchtigungen an in Zusammenarbeit mit Kölner Museen, dem Museumsdienst Köln und der Eckhard Busch Stiftung. Die Führung richtet sich an Menschen mit und ohne psychische Beeinträchtigungen.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Museum Ludwig, Foto: Museum Ludwig / Lee M.

Fr 16.00 Uhr Führung
Datum: Freitag, 21. Oktober, 16:00 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: 19.10.2022
Preis: 2,00 €
Reihe: Programm plus
Referent: Julia Greipl
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Menschen mit Behinderung
Treffpunkt: Kasse

Ein Angebot für blinde und sehbehinderte Besucher*innen und ihre Freund*innen.

Beim lebendigen Rundgang verbinden wir ausführliche Beschreibungen mit spontanem Austausch. Ziel unserer gemeinsamen Entdeckungsreise ist nicht die trockene Wissensvermittlung, sondern das anregende Erlebnis. Ausgehend von den ausgewählten Kunstwerken werden die Besucher*innen eingeladen, die Kunst im Gespräch selbst zu entdecken. 

Wir nehmen Ihre Buchung für dieses Angebot auch telefonisch zu unseren Servicezeiten (Di.-Fr. 9-12 Uhr und Do. auch 13-15 Uhr) unter der Rufnummer 0221/221-32563 an.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Fr 19.00 Uhr Film
Datum: Freitag, 21. Oktober, 19:00 Uhr
Veranstalter: Allerweltskino
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

USA 2017, 495‘ (jede der drei Vorführungen 165 Min.), deutsche Sendefassung, R: Ken Burns, Lynn Novick

Critics' Choice Documentary Award 2017 Beste Serie, Dokumentarfilm-Emmy 2018 für herausragende Recherche.


Die neunteilige Dokumentarfilm-Serie von Ken Burns und Lynn Novick erzählt die Geschichte des Vietnamkriegs (1955-1975) so umfassend und detailliert wie nie zuvor. Sie lässt rund 80 Zeitzeugen zu Wort kommen, darunter zahlreiche Amerikaner und Vietnamesen, die in dem Krieg kämpften, aber auch Vietnamkriegsgegner und Zivilisten der Verlierer- und der Siegerseite. Teils blinder Patriotismus geht über in geläuterte Sichtweisen, was diese Doku letztlich zu einem Anti-Kriegsfilm macht. Sechs Jahre lang dauerten die Dreharbeiten, die dem Zuschauer die längste militärische Auseinandersetzung des 20. Jahrhunderts lebendig vor Augen führt. Bisher wurde diese Doku nur bei Arte gezeigt, und es sind DVD ’s davon im Handel.


Das Allerweltskino zeigt sie nun exklusiv an drei Tagen hintereinander als Sonderveranstaltung im Filmforum NRW.

Sa 15.00 Uhr Führung
Datum: Samstag, 22. Oktober, 15:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Die Auss­tel­lung Die Grüne Mod­erne. Die neue Sicht auf Pflanzen führt uns zurück ins frühe 20. Jahrhun­dert und wie die Kün­ste Pflanzen be­trachteten — nicht die Na­tur im großen Maßstab, son­dern einzelne Pflanzen. Anhand der gezeigten Werke eröffnen sich spannende Fragestellungen rund um die Themen Kolonialer Zimmergarten – wie und warum gelangten exotische Pflanzen zu uns? Gendering Flora – tragen Frauen eher florale Muster? Und Pflanzen als Lebewesen – können Pflanzen viel mehr als angenommen?

Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Otto Feldmann, Park mit Palme und Herr in Blau, 1911/1913, Museum Ludwig, Köln

Reproduktion: Rheinisches Bildarchiv Köln/Sabrina Walz

Sa 19.00 Uhr Film
Datum: Samstag, 22. Oktober, 19:00 Uhr
Veranstalter: Allerweltskino
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

USA 2017, 495‘ (jede der drei Vorführungen 165 Min.), deutsche Sendefassung, R: Ken Burns, Lynn Novick

Critics' Choice Documentary Award 2017 Beste Serie, Dokumentarfilm-Emmy 2018 für herausragende Recherche.


Die neunteilige Dokumentarfilm-Serie von Ken Burns und Lynn Novick erzählt die Geschichte des Vietnamkriegs (1955-1975) so umfassend und detailliert wie nie zuvor. Sie lässt rund 80 Zeitzeugen zu Wort kommen, darunter zahlreiche Amerikaner und Vietnamesen, die in dem Krieg kämpften, aber auch Vietnamkriegsgegner und Zivilisten der Verlierer- und der Siegerseite. Teils blinder Patriotismus geht über in geläuterte Sichtweisen, was diese Doku letztlich zu einem Anti-Kriegsfilm macht. Sechs Jahre lang dauerten die Dreharbeiten, die dem Zuschauer die längste militärische Auseinandersetzung des 20. Jahrhunderts lebendig vor Augen führt. Bisher wurde diese Doku nur bei Arte gezeigt, und es sind DVD ’s davon im Handel.


Das Allerweltskino zeigt sie nun exklusiv an drei Tagen hintereinander als Sonderveranstaltung im Filmforum NRW.

So 11.30 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 23. Oktober, 11:30 Uhr
Referent: Wolfgang Loggen
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 19.00 Uhr Film
Datum: Sonntag, 23. Oktober, 19:00 Uhr
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

USA 2017, 495‘ (jede der drei Vorführungen 165 Min.), deutsche Sendefassung, R: Ken Burns, Lynn Novick

Critics' Choice Documentary Award 2017 Beste Serie, Dokumentarfilm-Emmy 2018 für herausragende Recherche.


Die neunteilige Dokumentarfilm-Serie von Ken Burns und Lynn Novick erzählt die Geschichte des Vietnamkriegs (1955-1975) so umfassend und detailliert wie nie zuvor. Sie lässt rund 80 Zeitzeugen zu Wort kommen, darunter zahlreiche Amerikaner und Vietnamesen, die in dem Krieg kämpften, aber auch Vietnamkriegsgegner und Zivilisten der Verlierer- und der Siegerseite. Teils blinder Patriotismus geht über in geläuterte Sichtweisen, was diese Doku letztlich zu einem Anti-Kriegsfilm macht. Sechs Jahre lang dauerten die Dreharbeiten, die dem Zuschauer die längste militärische Auseinandersetzung des 20. Jahrhunderts lebendig vor Augen führt. Bisher wurde diese Doku nur bei Arte gezeigt, und es sind DVD ’s davon im Handel.


Das Allerweltskino zeigt sie nun exklusiv an drei Tagen hintereinander als Sonderveranstaltung im Filmforum NRW.

Di 19.00 Uhr Vortrag
Datum: Dienstag, 25. Oktober, 19:00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Museum Ludwig, Kinosaal

Ein Vortrag mit Prof. Dr. Kerstin Palm und Dr. Ole Wittmann.
Weitere Infos folgen!

Mi 10.00 Uhr Kurs
Datum: Mi (7 Termine), 26.10. - 7.12., 10:00 - 12:00
Anmeldung bis: 21.10.2022
Preis: 98,00 €
63,00 € (Ermäßigt)
Technik: Malerei
Reihe: Atelier
Referent: Georg Gartz
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: BBB

Dieser Onlinekurs bietet die Möglichkeit sich gemeinsam mit anderen mit Fragen der Abstraktion zu beschäftigen. Es werden an Hand von unterschiedlichen Motiven verschiedene Wege zu einer gegenstandslosen Komposition entwickelt. Dabei stehen Fragen des Bildaufbaus und der Farbgestaltung im Mittelpunkt der Werkbetrachtungen. Der gesamte Kurs wird über Big Blue Button laufen, das heißt, man benötigt ein Tablett oder Laptop. Mit der Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink.

Für den Kurs benötigt man Zeichenmaterial, Pinsel, Aquarellfarben oder Acrylfarben, Zeichenpapier (DIN A4) und Malpapier (z.B. Aquarellpapier). Sie erhalten nach Anmeldeschluss eine Rechnung über die Kursgebühr vom Museumsdienst.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen.

Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Mi 16.30 Uhr Führung
Datum: Mittwoch, 26. Oktober, 16:30 Uhr
Referent: Michaela Vollmer
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Do 10.00 Uhr Film
„Filmgeschichten“: DreiecksgeschichtenCinepoint – Schule des Sehens: BLÖDE MÜTZE!
Datum: Donnerstag, 27. Oktober, 10:00 Uhr
Preis: 3,00 €
Information und Anmeldung: 0221-130 56 150, info@jfc.info, www.jfc.info. nur mit Anmeldung beim jfc
Veranstalter: Filmforum NRW in Zusammenarbeit mit dem jfc Medienzentrum
Zielgruppe: Kinder ab 10 Jahren
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

D 2006, 91‘, R: Johannes Schmid, empfohlen ab 10 Jahren

Sensible Romanverfilmung über die schwierige Zeit zwischen Kindheit und Jugend. Das Leben kann verdammt kompliziert sein. Vor allem, wenn man mitten im Schuljahr umziehen muss. Trotzdem hätte der zwölfjährige Martin nicht gedacht, dass plötzlich so viel mit ihm passiert. Die Baseballkappe, die ihm sein Vater mal geschenkt hat, trägt er fast immer. Oliver aus der neuen Klasse nennt ihn sofort nur noch „Blöde Mütze". Nicht grundlos, denn Martin hat ihn beim Klauen erwischt und aus Versehen verpetzt. Klar, dass Oliver da sauer auf ihn ist. Martin denkt aber vom ersten Tag an vor allem an Silke. Die merkt das und freut sich darüber, aber sie mag auch Oliver. Da beginnt Martin zu kämpfen: um Silke, gegen Oliver – und schließlich um seine Freundschaft zu beiden.

Do 14.00 Uhr Kurs
Datum: Do (7 Termine), 27.10. - 8.12., 14:00 - 17:00
Anmeldung bis: 22.10.2022
Preis: 126,00 €
73,50 € (Ermäßigt)
Technik: Malerei mit Ölfarben
Reihe: Atelier
Referent: Georg Gartz
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Auf der Suche nach ihrer persönlichen Bildsprache haben sich die Künstler des 20. Jahrhunderts immer wieder vom Gegenstand gelöst und Form und Farbe zum Bildthema gemacht. Die Werke in den Museen werden Sie zu eigenen Wegen der Abstraktion inspirieren. So können Sie in diesem Kurs zu Ihrem individuellen Stil finden. Sie arbeiten mit Ölfarben, bitte bringen Sie Borstenpinsel mit.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Do 15.00 Uhr Führung
Datum: Donnerstag, 27. Oktober, 15:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Reihe: SeniorenTreff
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Senioren
Treffpunkt: Kasse

Die Auss­tel­lung Die Grüne Mod­erne. Die neue Sicht auf Pflanzen führt uns zurück ins frühe 20. Jahrhun­dert und wie die Kün­ste Pflanzen be­trachteten — nicht die Na­tur im großen Maßstab, son­dern einzelne Pflanzen. Anhand der gezeigten Werke eröffnen sich spannende Fragestellungen rund um die Themen Kolonialer Zimmergarten – wie und warum gelangten exotische Pflanzen zu uns? Gendering Flora – tragen Frauen eher florale Muster? Und Pflanzen als Lebewesen – können Pflanzen viel mehr als angenommen?

Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Otto Feldmann, Park mit Palme und Herr in Blau, 1911/1913, Museum Ludwig, Köln, Reproduktion: Rheinisches Bildarchiv Köln/Sabrina Walz

Sa 14.00 Uhr Kurs
Datum: Sa 29.10., 14:00 - 18:00 und So 30.10., 10:00 - 14:00
Anmeldung bis: 24.10.2022
Preis: 56,00 €
36,00 € (Ermäßigt)
Technik: Drucken
Reihe: Atelier
Referent: Georg Gartz
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

In diesem Workshop analysieren wir Formen und Strukturen unterschiedlicher Pflanzen und entwickeln daraus abstrakte Bildkompositionen. Wir drucken mit den Blättern der Pflanzen und  nutzen dazu die Technik der Monotypie. Im Gegensatz zu traditionellen Drucktechniken wird hier der Zufall mit einbezogen, so dass ohne großen Aufwand schnell erstaunliche Resultate entstehen.

Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Otto Feldmann, Park mit Palme und Herr in Blau, 1911/1913, Museum Ludwig, Köln

Reproduktion: Rheinisches Bildarchiv Köln/Sabrina Walz

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Sa 14.00 Uhr Kurs
Datum: Samstag, 29. Oktober, 14:00 – 16:00 Uhr
Anmeldung bis: 27.10.2022
Preis: 9,00 €
Technik: Gestalten
Reihe: Kinderwerkstatt
Referent: Susanne Lang
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Kinder ab 8 Jahren
Treffpunkt: Kasse

Wie sieht ein Museum aus, das du selbst erschaffst? Gibt es eine Chill-Out-Area mit gigantischen Sitzkissen, eine coole Achterbahn vom Dach und lauter Comic-Gemälde an den Wänden? Im Restaurant werden Space-Burger von Dinosauriern reserviert? Nach einem Rundgang gestaltest Du in der Werkstatt ein Museumsmodell ganz nach deinem Geschmack.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Sa 15.00 Uhr Führung
Datum: Samstag, 29. Oktober, 15:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Die Auss­tel­lung Die Grüne Mod­erne. Die neue Sicht auf Pflanzen führt uns zurück ins frühe 20. Jahrhun­dert und wie die Kün­ste Pflanzen be­trachteten — nicht die Na­tur im großen Maßstab, son­dern einzelne Pflanzen. Anhand der gezeigten Werke eröffnen sich spannende Fragestellungen rund um die Themen Kolonialer Zimmergarten – wie und warum gelangten exotische Pflanzen zu uns? Gendering Flora – tragen Frauen eher florale Muster? Und Pflanzen als Lebewesen – können Pflanzen viel mehr als angenommen?

Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Otto Feldmann, Park mit Palme und Herr in Blau, 1911/1913, Museum Ludwig, Köln

Reproduktion: Rheinisches Bildarchiv Köln/Sabrina Walz

So 11.30 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 30. Oktober, 11:30 Uhr
Referent: Michaela Vollmer
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 15.00 Uhr Lesung
Datum: Sonntag, 30. Oktober, 15:00 Uhr
Reihe: Lesewelten
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahren
Treffpunkt: Kasse

Habt ihr euch das auch schon einmal gefragt: "Wozu macht man eigentlich Bilder, auf denen man nichts erkennen kann?" Mia fragt das ungeduldig vor dem blauen Bild von dem großen Künstler mit dem Namen Klein. Als plötzlich noch ein Kaninchen vorbei flitzt, da erlebt Mia das Wunderland und ganz besondere (Kunst-) Abenteuer. Möchtet ihr das Wunderland auch kennenlernen? Dann kommt vorbei und lasst euch überraschen. Lesung aus dem gleichnamigen Buch von Oliver Wenniges (© S. Fischer Verlag) mit anschließender Führung.

Eine Kooperation von Museumsdienst Kön und der Vorlese-Initiative LeseWelten Köln/ KFA e.V. 

Bitte beachten Sie vor Ihrem Besuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

So 16.00 Uhr Film
Datum: Sonntag, 30. Oktober, 16:00 Uhr
Veranstalter: der ifs internationale filmschule köln im Rahmen des Filmforums NRW e.V.
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

D·ES 2022, 100‘, DCP, R: Tobias Wiemann, Buch/Drehbuch: Rüdiger Bertram
Anschließend Filmgespräch mit Drehbuchautor und ifs-Absolvent Rüdiger Bertram, moderiert von Horst-Peter Koll (Filmjournalist und Kurator)

In dem preisgekrönten Kinder- und Jugenddrama »Der Pfad« sieht der kritische Journalist Ludwig Kirsch im Jahr 1940 nur einen Ausweg, um mit seinem zwölfjährigen Sohn Rolf aus dem von den Nazis kontrollierten Europa zu fliehen: Ein Pfad von Südfrankreich nach Spanien über die Pyrenäen soll die beiden in die Freiheit führen und schließlich nach New York, wo Rolfs Mutter sehnsüchtig auf sie wartet. Die zwölfjährige Einheimische Núria soll Rolf und Ludwig den gefährlichen Schleichweg über die Pyrenäen führen. Als Rolf bei einem Zwischenfall von seinem Vater getrennt wird, sind die beiden Kinder völlig auf sich allein gestellt. Schnell wird ihnen klar, dass sie in dieser Situation nur dann überleben können, wenn sie zusammenhalten.


Die abenteuerliche Flucht ist inspiriert von der Lebensgeschichte der Exilantin Lisa Fittko, die als Fluchthelferin zahlreiche Verfolgte über die Pyrenäen schleuste.


»Der Pfad« wurde in diesem Jahr mit dem Deutschen Filmpreis als Bester Kinderfilm ausgezeichnet.


Rüdiger Bertram ist Absolvent der Weiterbildung Drehbuch der ifs. Er arbeitet als Autor und Drehbuchautor (u. a. »Pommes essen«). 2005 erschien sein erstes Kinderbuch im Rowohlt-Verlag. Seitdem hat er über 70 Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht, die in 25 Ländern erschienen sind. Für die Verfilmung seines Romans »Der Pfad« hat er auch das Drehbuch geschrieben, mit Co-Autorin Jytte-Merle Böhrnsen. Kürzlich  wurde Rüdiger Bertram von der IG Leseförderung des Börsenvereins zum Lesekünstler des Jahres gekürt.