Öff­nungszeit­en
zum Jahreswech­sel

Geschlossen am 24.,25.,31.12.2018 und 1.1.2019
Reg­ulär geöffnet vom 26.–30.12.2018

Ver­längerte Öff­nungszeit­en Jan­uar 2019

2.1.,4.1–6.1.2019 täglich von 10–20 Uhr
3.1.2019 von 10–22 Uhr
Ab dem 7.1.2019 wied­er reg­ulär von 10–18 Uhr

Ausstel­lung

Gabriele Mün­ter
Malen ohne Um­sch­weife

15.9.2018 – 13.1.2019

Gabriele Mün­ter (1877–1962) war eine zen­­trale Kün­stler­­fig­ur des deutschen Ex­pres­­sion­is­­mus und der Kün­st­ler­­gruppe „Der Blaue Re­it­er“, deren Grün­­dung in Mün­ters Haus in Mur­­nau stat­t­­fand. Über ihre Rolle als en­­gagierte Per­sön­lichkeit, Ver­mit­t­­lerin und langjährige Leben­s­ge­fährtin Wass­i­­ly Kand­in­­skys hi­­naus, zeigt diese Auss­tel­lung er­st­­mals wie wichtig und ei­­gen­ständig Gabriele Mün­ter als Ma­­lerin war.

Alexan­der von Hum­boldt, die Fo­to­gra­fie und sein Erbe

Präsen­ta­tion im Fo­to­raum

13.10.2018 – 27.1.2019

Den 250. Ge­burt­s­tag Alex­an­der von Hum­boldts (1769–1859) nimmt das Mu­se­um Lud­wig zum An­lass, seine Spuren in der Samm­lung Fo­to­gra­fie nachzu­ver­fol­gen. Bilder, ob gezeich­net, ge­druckt oder ge­malt, spiel­ten in seinem Leben und Forschen eine wichtige Rolle. Von be­fre­un­de­ten Fo­to­grafen –wie W.H.F Tal­bot und Paul de Rosti – er­hielt er Fo­toal­ben zum Geschenk. Die Ent­ste­hungs­geschicht­en dies­er kost­baren Unikate und ihre Wege in die Samm­lung des Mu­se­um Lud­wig wer­den rekon­struiert und damit ein Blick weit zurück in die Fo­to­geschichte ge­wor­fen.