Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln / Britta Schlier

kunst:dialoge

Die kunst:dialoge machen das Mu­se­um zum Tr­eff­punkt für junge Leute

Von jun­gen Stu­den­ten für ein junges Pub­likum en­twick­elt, geben die kunst:dialoge Gele­gen­heit, sich über Kün­stler und ihre Werke auszu­tauschen. Was Sie schon im­mer über Kunst wis­sen woll­ten, aber bish­er nicht zu fra­gen wagten, kön­nen Sie bei uns losw­er­den. Ihr In­teresse, kri­tisch­es Hin­ter­fra­gen oder so­gar Un­ver­ständ­nis fin­d­en hi­er eine Platt­form – sie sind so­gar un­ab­d­ing­bar für ein in­teres­santes Ge­spräch! Studierende der Kun­st­geschichte der Uni­ver­sitäten Köln, Bonn und Düs­sel­dorf wur­den als Kun­stver­mittler aus­ge­bildet und warten ges­pan­nt auf Ihre Fra­gen bzw. An­merkun­gen.

Neugierig ge­wor­den? Dann kom­men Sie vor­bei. An be­son­deren Ter­mi­nen er­wartet Sie – neben den kunst:dialo­gen zu ein­er aktuellen Ausstel­lung - ein span­nen­des Rah­men­pro­gramm. Filmvor­führun­gen, Le­sun­gen oder Musik eröff­nen ei­nen neuen Blick auf die Kunst. Höhep­unkt des Jahres ist die „Junge Nacht“, in der das ganze Mu­se­um be­spielt wird. Mit 30 jun­gen Kun­s­t­ex­perten beste­ht die Möglichkeit, bis Mit­ter­nacht die ge­samte Samm­lung des Mu­se­um Lud­wig zu ent­deck­en. An­sch­ließend kann man auf der Par­ty im Foy­er den Abend bei einem Kölsch ausk­lin­gen lassen.

Mehr In­for­ma­tio­nen un­ter: www.kun­st­dialoge.de

Pro­jektlei­tung: Jas­mi­na Merz, Mu­se­um Lud­wig
In Zusam­me­nar­beit mit dem Mu­se­ums­di­enst Köln

Do 18.00 Uhr kunst:dialoge

Donnerstag, 1. Mai, 18 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig

Full House: kunst:dialoge im Museum Ludwig

Das frisch ausgebildete Team der kunst:dialoge steht den Besuchern erstmals in allen Sammlungsbereichen Rede und Antwort. Zudem befinden sich schon routinierte kunst:dialögler in der Pierre Huyghe Ausstellung. Ein Konzert der c/o pop lässt dabei die Musikherzen höher schlagen!

18:00 - 21:00 Uhr
kunst:dialoge bei Pierre Huyghe

18:30 - 21:30 Uhr
kunst:dialoge in der Sammlung

20 Uhr
Live-Musik präsentiert von der c/o pop