Ausstel­lung

Wir nen­nen es Lud­wig

Das Mu­se­um wird 40!

27. Au­gust 2016 – 8. Jan­uar 2017

Die Grup­pe­nauss­tel­lung Wir nen­nen es Lud­wig ist der Höhep­un­kt im Ju­biläum­s­jahr des Mu­se­um Lud­wig 2016. Das The­ma dies­er bre­it an­gelegten Schau ist die In­sti­tu­tion selbst. In der ge­mein­schaftlichen, mit dem Di­rek­tor und allen Ku­ra­toren des Haus­es konzipierten Auss­tel­lung sind in­ter­na­tio­nale Kün­st­lerin­nen und Kün­stler ein­ge­la­den, ge­mein­sam mit der In­sti­tu­tion zu re­flek­tieren, was das Mu­se­um Lud­wig ist. Rund 25 Kün­st­lerin­nen und Kün­stler sind ein­ge­la­den, neue Ar­beit­en für diese Auss­tel­lung zu en­twick­eln, bzw. mit dem Team ge­mein­sam Werke auszu­suchen, die sich dezi­diert auf das Mu­se­um Lud­wig bezie­hen, oder Räume mit dem Samm­lungsbe­s­tand des Mu­se­ums einzuricht­en mehr

Ausstel­lung

Mas­ter of Beau­ty. Karl Schenk­ers mondäne Bild­wel­ten

10. Septem­ber 2016 – 8. Jan­uar 2017

Karl Schenk­er (1886–1954) war in den 1910er- und 20er-Jahren ein­er der bekan­n­testen So­ci­e­ty-Porträtis­ten. Schaus­pie­lerIn­nen, Mod­els und Da­men der Ge­sellschaft – wer Rang und Na­men hatte, ließ sich in seinem Ber­lin­er Ate­li­er am Kur­fürs­ten­damm, zwischenzeitlich in New York und später Lon­don, porträtieren. Als Fo­to­graf, Zeich­n­er, Maler und Ges­tal­ter von Schaufen­ster­pup­pen galt Schenk­ers Schaf­fen vor allem der Her­stel­lung mondän­er Frauen­porträts und Mod­eauf­nah­men. Er­st­mals wird nun Schenk­ers Leben und Wirken nachgezeich­net und so ein zu Un­recht Vergessen­er wied­er­ent­deckt mehr

Abbildung Gerhard Richter

Ausstel­lung

Rück­blick

In­for­ma­tio­nen, Texte und Bilder zu ver­gan­ge­nen Auss­tel­lun­gen

Ausstel­lung

Vorschau

In­for­ma­tio­nen, Texte und Bilder zu zukünfti­gen Auss­tel­lun­gen