Museum

Das Mu­se­um Lud­wig wird 40!

2016

Drei Ju­­biläen gilt es in 2016 zu bege­hen: 1946 hatte Josef Haubrich seine Sam­m­lung mit Werken der klas­­sischen Mod­­erne der Stadt Köln geschenkt und damit den Grund­stein für ein Mu­se­um gelegt, 1976 un­terzeich­neten Peter und Irene Lud­wig ihren Schenkungsver­­trag mit rund 350 Werken zeit­­genös­­sisch­er Kunst und 1986 kon­nte der Neubau des Mu­se­ums eröffnet wer­­den. Gründe genug für ein span­nen­des Ju­biläum­spro­gramm mehr

Ausstel­lung

Wir nen­nen es Lud­wig

Das Mu­se­um wird 40!

27. Au­gust 2016 – 8. Jan­uar 2017

Die Grup­pe­nauss­tel­lung Wir nen­nen es Lud­wig ist der Höhep­un­kt im Ju­biläum­s­jahr des Mu­se­um Lud­wig 2016. Das The­ma dies­er bre­it an­gelegten Schau ist die In­sti­tu­tion selbst. In der ge­mein­schaftlichen, mit dem Di­rek­tor und allen Ku­ra­toren des Haus­es konzipierten Auss­tel­lung sind in­ter­na­tio­nale Kün­st­lerin­nen und Kün­stler ein­ge­la­den, ge­mein­sam mit der In­sti­tu­tion zu re­flek­tieren, was das Mu­se­um Lud­wig ist. Rund 25 Kün­st­lerin­nen und Kün­stler sind ein­ge­la­den, neue Ar­beit­en für diese Auss­tel­lung zu en­twick­eln, bzw. mit dem Team ge­mein­sam Werke auszu­suchen, die sich dezi­diert auf das Mu­se­um Lud­wig bezie­hen, oder Räume mit dem Samm­lungsbe­s­tand des Mu­se­ums einzuricht­en mehr

Ausstel­lung

Wolf­gang-Hahn-Preis 2016

Huang Yong Ping

13. April – 28. Au­gust 2016

Zum 22. Mal in jähr­lich­er Folge ver­lei­ht die Ge­sellschaft für Mod­erne Kunst am Mu­se­um Lud­wig den Wolf­gang-Hahn-Preis. In 2016 wird der 1954 in Chi­na ge­borene, seit 1989 in Paris lebende Kün­stler Huang Yong Ping aus­gezeich­net. Seit den 1980er Jahren ar­beit­et er an Frages­tel­lun­gen von Pol­i­tik ver­sus Kul­tur, Uni­ver­sal­ität ver­sus In­di­vi­d­u­al­ität und an Sch­nitt­stellen zwischen chi­ne­sisch­er und west­lich­er Kunst mehr

Video

Fo­­to­­grafen, Fre­und­schaften und die einz­i­­gartige Sam­m­lung Gru­ber

Re­nate Gru­ber erin­n­ert sich

Die Sam­m­lung L. Fritz und Re­­nate Gru­ber legte 1977 den Grund­stein für die Sam­m­lung Fo­­to­­gra­­fie am Mu­se­um Lud­wig. Einz­i­­gartig ist die Sam­m­lung Gru­ber aber nicht nur we­­gen der Iko­nen der Fo­­to­­gra­­fiegeschichte, die sich darin befin­d­en, einz­i­­gartig ist auch die En­t­ste­hungs­geschichte der Sam­m­lung. So waren es langjährige Fre­und­schaften zu den Fo­­to­­grafin­­nen und Fo­­to­­grafen, die zur En­t­ste­hung der Sam­m­lung führten.
An­läss­lich ihres 80. Ge­burt­s­­tags im Juli 2016 teilt Re­­nate Gru­ber in unser­er Se­rie ihre sehr per­sön­lichen Er­in­­nerun­­gen an ne­unzehn Fo­­to­­grafen und eine Fo­­to­­grafin, die heute zu den bekan­n­testen des 20. Jahrhun­derts zählen. Sie fin­d­en die Videos in uns­er­er Me­diathek.

Abbildung Sammlung Museum Ludwig

Museum

Die Samm­lung des Mu­se­um Lud­wig

Die Sam­m­lung des Mu­se­um Lud­wig bein­hal­tet die wichtig­sten Po­si­­tio­­nen der Mod­­erne vom Be­ginn des 20. Jahrhun­derts bis zur Ge­­gen­wart.

Programm

Fe­rien­pro­gramm

Endlich Som­mer­fe­rien!

Juli - Au­gust 2016

Damit es in den Fe­rien nicht lang­weilig wird, haben wir zusam­men mit dem Mu­se­ums­di­enst Köln ein ab­wech­s­lungs­reich­es Fe­rien­pro­gramm für Kin­der zusam­mengestellt mehr

Museum

Dür­fen wir vorstellen?

An dies­er Stelle wer­fen wir den Blick auf lang nicht aus­gestellte Schätze und Neuent­deck­un­gen aus unser­er Samm­lung

In ne­un Rei­hen lie­gen dicht an dicht Büch­er mit eng be­druck­ten Schriftzeichen. Drei lange eben­falls be­druckte Pa­pi­er­bah­nen hän­gen von der Decke. Was ist das für ein Wis­sen, was hi­er in über­mäßiger Fülle präsen­tiert wird? Selbst Le­sekun­di­gen geben die Buch­staben Rät­sel auf – der chi­ne­sische Kün­stler Xu Bing ahmt die Machart tra­di­tioneller chi­ne­sisch­er Buchkunst zwar nach, doch die Buch­staben sind frei kom­biniert und anei­nan­der ge­fügt, ohne ei­nen Sinn zu ergeben. Xu Bing the­ma­tisiert mit dem Him­mels­buch die tiefe Zä­sur, die durch die Kul­tur­rev­o­lu­tion zwischen 1966 und Ende der 70er Jahre ent­s­tand: Die ho­he chi­ne­sische Kunst des geschriebe­nen Wortes ging ver­loren, der Uni­ver­sitäts­be­trieb kam zum er­lie­gen, etliche Pro­fes­soren wur­den er­mordet. Sie fin­d­en die monu­men­tale In­s­tal­la­tion im Un­terges­choss.

Langer Don­n­er­s­tag

Der Lange Don­n­er­s­tag

An je­dem 1. Don­n­er­s­tag
im Mo­nat bis 22 Uhr

Es gibt Tage, die sind an­ders als an­dere: In­teres­san­ter, schön­er und span­nen­der. Er­leben Sie Live-Konz­erte, Kün­st­lerge­spräche, Führun­gen, kunst:dialoge, The­ater, Le­sun­gen, Tanz, Filme oder Per­for­mances.

Programm

Filmgeschicht­en

Spiel – Geld – Müßig­gang

März 2015 – Juli 2016

Mit der Rei­he Filmgeschicht­en präsen­tiert das Film­fo­rum ab März 2015 regelmäßig filmhis­torische Pro­gramme, in de­nen aus­gewählte The­men und Mo­tive in den Blick genom­men und durch die Filmgeschichte ver­fol­gt wer­den. Nach­dem im Früh­jahr das Spiel im Zen­trum stand, fol­gen im Herbst sieben Filme, die das Mo­tiv des Geldes aus­loten mehr

Museum

Mu­se­um Lud­wig-Kal­en­der 2016

Heinz Held: Men­schen in der Stadt

Wir freuen uns über unseren zweit­en Jahreskal­en­der mit Werken aus uns­er­er Fo­to­gra­fischen Samm­lung, den wir ge­mein­sam mit unserem Part­n­er Pix­um her­aus­geben. In 2016 wid­men wir uns dem Köl­n­er Fo­to­grafen Heinz Held (1918-1990) und seinem Blick auf die Men­schen der Stadt. Mehr

Abbildung Kulturtrio

Event

Kul­tur Trio

Kunst, Kuli­narik und Konz­ert

Für alle Sinne et­was: Führung durch das Mu­se­um Lud­wig, Aben­dessen im Res­tau­rant 'Lud­wig im Mu­se­um' und zum Sch­luss ein Konz­ert in der Köl­n­er Phil­har­monie mehr

Video

Mediathek

Video, Au­dio, Slideshows

Trail­er zu den Auss­tel­lun­gen und Pro­gram­men, Videos von Ve­r­an­s­tal­tun­gen und Bilder­ga­le­rien rund ums Mu­se­um Lud­wig fin­d­en Sie in uns­er­er Me­diathek mehr

Museum

Gibt es im Him­mel Tiere?

Bar­bara Krugers Bus fährt durch Köln

Für das Mu­se­um Lud­wig und die Köl­n­er Verkehrs­be­triebe hat die Kün­st­lerin Bar­bara Kruger ei­nen Linien­bus ges­tal­tet, der ab dem 5. Dezem­ber in Köln un­ter­wegs ist mehr