Advanced Teacher Education

Mu­se­ums can be a won­der­ful sup­ple­ment to teach­ing in the class­room. How? Let us show you in our ad­vanced teach­er ed­u­ca­tion pro­gram.

You can even come to the public events we or­ganize in con­junc­tion with new ex­hi­bi­tions. Or you can book an ac­tiv­i­ty for your­self and your teach­ing staff, sem­i­nar, or sub­ject teach­er group.

We pub­lish our ad­vanced ed­u­ca­tion pro­gram once per semester, in Au­gust and in Jan­uary. Two ac­tiv­i­ty forms are avai­l­able: public train­ing for in­di­vi­d­u­al par­ti­ci­pants and book­able train­ing for groups (teach­ing fac­ul­ty, etc.).
Par­ti­ci­pa­tion is free.

Wed 15.30 h Fortbildung
Date: Mittwoch, 19. September, 15:30 – 17:30 Uhr
Registration until: 2018-09-17
Speaker: Björn Föll (Museumsschule) & Angelika von Tomaszewski (Museumsdienst Köln)
Promoter: Museumsdienst Köln
Audience: Lehrkräfte
Meeting point: Kasse

Gabriele Mün­ter (1877–1962) war eine zen­trale Kün­stler­fig­ur des deutschen Ex­pres­sion­is­mus und der Kün­st­ler­gruppe „Der Blaue Re­it­er“, deren Grün­dung in Mün­ters Haus in Mur­nau statt­fand. Mit über hun­dert Gemäl­den, darun­ter er­st­mals der Öf­fentlichkeit präsen­tierte Werke aus dem Nach­lass, er­laubt die Schau ei­nen neuen Blick auf diese starke Kün­st­lerin. Mün­ter ge­hört zu den weni­gen frühen Frauen der Mod­erne. Ihre Of­fen­heit und Ex­per­i­men­ti­er­freudigkeit als Ma­lerin, Fo­to­grafin und Gra­fik­erin wird mit dieser Ausstellung er­st­mals aus­führ­lich präsen­tiert.

Die Fortbildung zeigt verschiedene Möglichkeiten und Methoden der theoretischen und praktischen Auseinandersetzung mit Münters Werk auf.

 

Fächer: Kunst, Sek I und Sek II

 

booking

Wed 15.30 h Fortbildung
Date: Mittwoch, 10. Oktober, 15:30 – 17:30 Uhr
Registration until: 2018-10-05
Speaker: Referent*innen: Angelika von Tomaszewski (Museumsdienst Köln), Peter Wolf (Museumsdienst Köln), Christine Wolf (Museumsschule)
Promoter: Museum Ludwig
Audience: Lehrkräfte
Meeting point: Kasse

Die Bilder im Kunstmuseum kann man nicht nur sehen und genau betrachten, sondern man kann sie auch improvisatorisch erforschen, man kann sie in Klänge und Geräusche umsetzen und hören. An ausgewählten Kunstwerken zeigen wir, wie Schüler mit vielfältigem Equipment dazu Klangvorstellungen entwickeln können. 

Wir untersuchen die visuellen Grundelemente der Bilder und beschreiben auf intuitive Weise deren Bildeigenschaften. Diese Beschreibungen ermöglichen es anschließend, mit Hilfe von verschiedenen Klangerzeugern, hörbare Entsprechungen zu finden. Die so gefundenen Klänge und Geräusche werden mit Hilfe von Spielregeln der Improvisation auf unterschiedliche Weise verknüpft und gemeinsam vor den Originalen im Museum präsentiert. Es sind keine musikalischen Kenntnisse erforderlich.

für Lehrerinnen und Lehrer der Klassen 1–6

GS/FöS/Sek 1 

 

booking

Wed 15.30 h Fortbildung
Date: Mittwoch, 14. November, 15:30 – 17:30 Uhr
Registration until: 2018-11-12
Speaker: Björn Föll (Museumsschule) & Angelika von Tomaszewski (Museumsdienst Köln)
Promoter: Museumsdienst Köln
Audience: Lehrkräfte
Meeting point: Kasse

Die expressionistische Sammlung des Museum Ludwig umfasst zentrale Werke von Ernst Lud­wig Kirch­n­er, Max Beck­mann, Emil Nolde,  Erich Heck­el, Karl Sch­midt-Rottluff, Au­gust Macke, Alexej von Jawlensky, Wil­helm Lehm­bruck und Pau­la Mod­er­sohn-Beck­er.

Sie laden zu intensiven Einblicken in diese gewaltige Epoche ein, auch in der Beschäftigung mit expressionistischer Lyrik. Diese soll neben Fachinformationen, vielfältigen methodischen Bildannäherungen und kreativen Schreibübungen eine besondere Rolle spielen, da der Expressionismus ein Zentralabiturthema NRW im Fach Deutsch ist.

Wir laden also Kolleginnen der Fächer Kunst und Deutsch zu einer fächerverbindenden, synergetischen Veranstaltung ein.    

 

Fächer: Deutsch und Kunst Sek II

 

booking