Di 11.00 Uhr Führung
Über Worte zu Bildern. Ein Angebot für blinde und sehbehinderte Besucher*innen und ihre Freund*innen
Datum: Dienstag, 01. Oktober, 11:00 – 12:30 Uhr
Referent: Julia Greipl M. A.
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Beim lebendigen Rundgang verbinden sich ausführliche Beschreibungen mit spontanem Austausch. Ziel der gemeinsamen Entdeckungsreise ist nicht die trockene Wissensvermittlung, sondern das anregende Erlebnis. Ausgehend von den ausgewählten Kunstwerken werden die Besucher*innen eingeladen die Kunst im Gespräch selbst zu entdecken.

Mi 16.30 Uhr Führung
Otto Freundlich - ein revolutionärer Künster
Datum: Mittwoch, 02. Oktober, 16:30 Uhr
Referent: Christa Weck-Speicher
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Do 16.30 Uhr Kurs
Fotoszene kids
Datum: Donnerstag, 03. Oktober, 16:30 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: 01.10.2019
Preis: 3,50 €
Technik: Experimentieren
Referent: Inga Schneider
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Kinder ab 4 Jahren
Treffpunkt: Kasse

Kennt ihr schon das Foto Lab im Museum Ludwig? In der 2. Etage findet ihr angedockt an den Raum für Fotografie, einen Ort, an dem ihr euch selbst ausprobieren könnt – beispielsweise an der Camera Obscura – sie funktioniert ganz ohne Strom, Batterien oder Akku. Einen einfachen dunklen Kasten mit einem kleinen Loch – viel mehr braucht man nicht, um ein Bild auf einem Transparentpapier sichtbar zu machen. Wir werden gemeinsam Motive puzzeln, suchen und Lieblingsmotive ausmalen. Die Eltern können bei den Kindern bleiben oder sich im angrenzenden Raum die Ausstellung anschauen.

Anmeldung unter kids@photoszene.de

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Do 17.00 Uhr Langer Donnerstag
NICHOLAS GRAFIA AND MIKOŁAJ SOBCZAK: PARASITE EVE
Datum: Donnerstag, 03. Oktober, 17:00 Uhr
Reihe: Langer Donnerstag
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle

19.30h Performance


20.30h Künstlergespräch und Diskussion 


An diesem Langen Donnerstag werden die Hexen, Geister, Zombies und Vampire rund um Kölner Dom und Museum Ludwig heraufbeschworen! Anlässlich HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Transcorporealities entwickeln Nicholas Grafia und Mikołaj Sobczak eine neue Performance, die verschiedene in der Ausstellung adressierte Themen rund um körperliche Stoffwechselprozesse miteinander vereint. Scharf und polemisch analysieren sie etablierte Machtstrukturen, aus denen sich Stereotype sowie Held*innen- und Feind*innenbilder herausgebildet haben. Dabei ziehen sie Querbezüge zwischen verschiedenen historischen Kontexten, konfrontieren etwa religiöse und kulturelle Rituale mit der Vielfalt von Internet, Pop und LGBTQIA+.


Daran anknüpfend erlaubt das Duo in einem moderierten Künstlergespräch mit einer visuellen Collage aus Referenzen und dokumentarischem Filmmaterial Einblicke in ihre Praxis und lädt zur Diskussion über das Gesehene ein.



7:30 p.m.: Performance in the foyer


8:30 p.m.: Artist talk and discussion in the foyer


This Late Night Thursday event will conjure up witches, ghosts, zombies, and vampires around the Cologne Cathedral and the Museum Ludwig! During HERE AND NOW at Museum Ludwig: Transcorporealities, Nicholas Grafia and Mikołaj Sobczak will develop a new performance that brings together various themes addressed in the exhibition related to metabolic processes of the body. They offer a sharp and polemical analysis of established power structures that have produced stereotypes as well as images of heroes and enemies. They establish cross-references to different historical contexts—for instance, by confronting religious and cultural rituals with the diversity of the Internet, pop culture, and LGBTQIA+.


In a moderated discussion, the two artists will offer insights into their practice with a visual collage of references and documentary footage, as well as an opportunity for visitors to discuss what they have seen.


 

Fr 15.00 Uhr Führung
Gegenwartskunst
Datum: Freitag, 04. Oktober, 15:00 – 16:30 Uhr
Referent: Jochen Schmauck-Langer
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Menschen mit Demenz
Treffpunkt: Kasse

Eine sympathische Kommunistin? Mao im Großformat? Und das gute, alte Kindergeburtstags-Highlight ‚Die Reise nach Jerusalem‘ als Kunstwerk im Museum? Wir entdecken einige eigenwillige und unterhaltsame Kunstwerke der Ge­gen­wart­skunst: wie stets ohne kunsthistorische Voraussetzungen, nur auf der Basis dessen, was für alle zu sehen und zu erkennen ist. Eigene Empfindungen und Wahrnehmungen sind sehr erwünscht!

Angebot für Menschen mit/ohne Demenz

Fr 16.00 Uhr Gespräch
Bild|er|leben
Datum: Freitag, 04. Oktober, 16:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Psychologische Bildbetrachtung nach Dr. Hans-Chrisitian Heiling

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werks vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln.

Heute zu: George Segal "restaurant window"

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und dem Departement Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net

So 11.30 Uhr Führung
Otto Freundlich - ein revolutionärer Künster
Datum: Sonntag, 06. Oktober, 11:30 Uhr
Referent: Christa Weck-Speicher
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 15.00 Uhr Führung
Highlights
Datum: Sonntag, 06. Oktober, 15:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Die Sammlung des Museum Ludwig wartet unter anderen mit Kunstgrößen wie Andy Warhol, Gerhard Richter, Yves Klein, Jeff Wall, Picasso, Rosemarie Trockel, Ernst Ludwig Kirchner und Jackson Pollock auf. Beim Rundgang durch das Museum wird eine Auswahl berühmter Künstler*innen des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart gezeigt.

Di 17.00 Uhr Gespräch
Seh_Experimente: Werkgespräche mit Simulationsbrillen
Datum: Dienstag, 08. Oktober, 17:00 Uhr
Referent: Diana Schuster
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Die Werkgespräche im Museum Ludwig wagen ein Experiment: Die eine Hälfte der Gruppe wird mit speziellen Simulationsbrillen ausgestattet. Diese simulieren beispielsweise den Seheindruck einer schweren Sehbehinderung. Im Dialog wird gemeinsam in der Gruppe ein ausgewähltes Kunstwerk erschlossen. Die Besucher*innen werden dadurch verstärkt für die Prozesse des Sehens sensibilisiert. Vor einem zweiten Kunstwerk werden die Rollen schließlich getauscht und die andere Hälfte der Gruppe erhält die Brillen. Abschließend soll der Austausch über die unterschiedlichen Erfahrungen des Sehens im Fokus stehen. 

Die Werkgespräche dauern ca. 30 Minuten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnehmerzahl auf 25 Personen beschränkt ist. 30 Minuten vor Beginn werden Aufkleber an der Information im Eingangsfoyer des Museum Ludwig ausgegeben. 

Mi 16.30 Uhr Führung
Französische Künstler in der Sammlung
Datum: Mittwoch, 09. Oktober, 16:30 Uhr
Referent: Gabriele Gerlt
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Fr 17.00 Uhr Gespräch
Seh_Experimente: Werkgespräche mit Simulationsbrillen
Datum: Freitag, 11. Oktober, 17:00 Uhr
Referent: Diana Schuster
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Die Werkgespräche im Museum Ludwig wagen ein Experiment: Die eine Hälfte der Gruppe wird mit speziellen Simulationsbrillen ausgestattet. Diese simulieren beispielsweise den Seheindruck einer schweren Sehbehinderung. Im Dialog wird gemeinsam in der Gruppe ein ausgewähltes Kunstwerk erschlossen. Die Besucher*innen werden dadurch verstärkt für die Prozesse des Sehens sensibilisiert. Vor einem zweiten Kunstwerk werden die Rollen schließlich getauscht und die andere Hälfte der Gruppe erhält die Brillen. Abschließend soll der Austausch über die unterschiedlichen Erfahrungen des Sehens im Fokus stehen. 

Die Werkgespräche dauern ca. 30 Minuten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnehmerzahl auf 25 Personen beschränkt ist. 30 Minuten vor Beginn werden Aufkleber an der Information im Eingangsfoyer des Museum Ludwig ausgegeben. 

Sa 15.00 Uhr Führung
Guided tour in English: Collection Highlights
Datum: Samstag, 12. Oktober, 15:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 15.00 Uhr Führung
Pop Art
Datum: Sonntag, 13. Oktober, 15:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Ende der 1950er Jahre, mitten im Wirtschaftsaufschwung, entwickelte sich gleichzeitig in England und den USA die Pop Art. Banale Dinge des modernen Alltags wie Suppendosen oder Waschmittelverpackungen wurden nun zu Themen der Kunst. Die Pop-Künstler*innen wie Roy Lichtenstein, Claes Oldenburg, Marisol oder Andy Warhol fanden ihre Motive in der der Werbung, der Presse, dem Design und dem Film. Mit ihrer Anlehnung an die populäre Massenkultur erscheint die Pop Art auf den ersten Blick trivial. Der zweite Blick eröffnet jedoch oft eine tiefgründige Kritik an Kommerz, Stumpfsinn und die Lust am Skandal.

So 15.00 Uhr Führung
Türkische Führung: Lust auf Kunst?
Datum: Sonntag, 13. Oktober, 15:00 – 16:30 Uhr
Referent: Hasan Hüseyin Deveci
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Kunst inspiriert die Sinne. Sie regt dazu an, sich über große und kleine Themen des Lebens Gedanken zu machen und über sie zu diskutieren. Das Museum Ludwig bietet mit seiner großen Sammlung von Kunstwerken aus dem 20. und 21. Jahrhundert viele Anknüpfungspunkte dafür. Es beherbergt Gemälde und Skulpturen berühmter Künstler wie unter anderen von Salvador Dalí, Picasso, Andy Warhol, Mondrian, Yves Klein oder Paul Klee. Beim Rundgang wird eine Auswahl bekannter Werke gezeigt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und sind gespannt auf Ihre Meinung!

So 16.30 Uhr Führung
Kurdische Führung: Lust auf Kunst?
Datum: Sonntag, 13. Oktober, 16:30 – 17:30 Uhr
Referent: Hasan Hüseyin Deveci
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Kunst inspiriert die Sinne. Sie regt dazu an, sich über große und kleine Themen des Lebens Gedanken zu machen und über sie zu diskutieren. Das Museum Ludwig bietet mit seiner großen Sammlung von Kunstwerken aus dem 20. und 21. Jahrhundert viele Anknüpfungspunkte dafür. Es beherbergt Gemälde und Skulpturen berühmter Künstler wie unter anderen von Salvador Dalí, Picasso, Andy Warhol, Mondrian, Yves Klein oder Paul Klee. Beim Rundgang wird eine Auswahl bekannter Werke gezeigt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und sind gespannt auf Ihre Meinung!

Di 17.00 Uhr Gespräch
Seh_Experimente: Werkgespräche mit Simulationsbrillen
Datum: Dienstag, 15. Oktober, 17:00 Uhr
Referent: Diana Schuster
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Die Werkgespräche im Museum Ludwig wagen ein Experiment: Die eine Hälfte der Gruppe wird mit speziellen Simulationsbrillen ausgestattet. Diese simulieren beispielsweise den Seheindruck einer schweren Sehbehinderung. Im Dialog wird gemeinsam in der Gruppe ein ausgewähltes Kunstwerk erschlossen. Die Besucher*innen werden dadurch verstärkt für die Prozesse des Sehens sensibilisiert. Vor einem zweiten Kunstwerk werden die Rollen schließlich getauscht und die andere Hälfte der Gruppe erhält die Brillen. Abschließend soll der Austausch über die unterschiedlichen Erfahrungen des Sehens im Fokus stehen. 

Die Werkgespräche dauern ca. 30 Minuten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnehmerzahl auf 25 Personen beschränkt ist. 30 Minuten vor Beginn werden Aufkleber an der Information im Eingangsfoyer des Museum Ludwig ausgegeben. 

Mi 15.00 Uhr Führung
Öffentliche Führung für Menschen mit und ohne psychische Beeinträchtigungen
Datum: Mittwoch, 16. Oktober, 15:00 – 17:00 Uhr
Referent: Jochen Schmauck-Langer
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Mi 16.30 Uhr Führung
Mythos der Farbe - von Jackson Pollock bis Morris Louis
Datum: Mittwoch, 16. Oktober, 16:30 Uhr
Referent: Luise Weber und Hartmut Hipp
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Do 18.00 Uhr Führung
Kunstspäti: Bodies in Transition
Datum: Donnerstag, 17. Oktober, 18:00 Uhr
Veranstalter: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene

Anlässlich der Sonderausstellung Transcorporealities im Museum Ludwig laden jungekunstfreunde und job&kunstfreunde zum Kunstspäti ein. Die jungen Initiativen der Freunde des Wallraf-Richartz-Museum und des Museum Ludwig e. V. veranstalten ein abwechslungsreiches Abendprogramm. In lockerer Atmosphäre können wir gemeinsam mit Führungen, Musik und einem Drink in den Feierabend starten.


Unter dem Titel Bodies in Transition widmen wir uns in Kurzführungen den ausgestellten Arbeiten von Künstler*innen wie Jesse Darling, Sondra Perry oder Oscar Murillo. Darüber hinaus verfolgen wir die Spuren der Sonderausstellung in die Sammlung. An diesem Abend möchten wir uns genauer anschauen, wie sich zeitgenössische Künstler*innen mit Körperlichkeit und Räumlichkeit auseinandersetzen. Weitere Infos folgen in Kürze unter: www.museumsfreunde-koeln.de

On the occasion of the special exhibition Transcorporealities at the Museum Ludwig, jungekunstfreunde and job&kunstfreunde will host a Kunstspäti event. The young initiatives by Freunde des Wallraf-Richartz-Museum und des Museum Ludwig e. V. will offer a varied program. In a relaxed atmosphere we’ll start the evening together with guided tours, music, and a drink.

Under the title Bodies in Transition, short tours will focus on the works on view by artists such as Jesse Darling, Sondra Perry, and Oscar Murillo. We’ll also follow traces of the special exhibition into the collection. On this evening we’ll take a closer look at how contemporary artists deal with corporeality and spatiality.
Further information will follow soon: www.museumsfreunde-koeln.de

Sa 12.00 Uhr Kurs
Bauhauspädagogik
Datum: Samstag, 19. Oktober, 12:00 – 17:00 Uhr
Anmeldung bis: 14.10.2019
Preis: 35,00 €
22,50 € (Ermäßigt)
Technik: Experimentieren mit Farben und Formen
Referent: Georg Gartz
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Vor hundert Jahren gründete Walter Gropius in Weimar das Bauhaus. Künstler wie Paul Klee, Wassily Kandinsky und Josef Albers entwickelten individuelle pädagogische Konzepte für die Ausbildung der Studierenden. Sie erfahren anhand von einigen Übungen einen Einblick in diese neuartige Lehre und gestalten eigene Bilder.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

So 11.30 Uhr Führung
Mythos der Farbe - von Jackson Pollock bis Morris Louis
Datum: Sonntag, 20. Oktober, 11:30 Uhr
Referent: Luise Weber und Hartmut Hipp
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 15.00 Uhr Führung
Expressionismus
Datum: Sonntag, 20. Oktober, 15:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Künstler*innen wie Ernst Ludwig Kirchner, August Macke, Gabriele Münter und Franz Marc bildeten am Anfang des 20. Jahrhunderts nicht mehr naturgetreu die Wirklichkeit ab, sondern verliehen in ihren Werken vielmehr ihrem eigenen Empfinden Ausdruck. So befreite sich die Farbe von ihrer beschreibenden Funktion, sie wurde zum Ausdruck (lat. „expressio“) von Gefühl und Stimmung.

Di 19.00 Uhr Gespräch
Jesse Darling im Gespräch mit Johathan A. Anderson: Die Legende der St. Ursula (auf Englisch)
Datum: Dienstag, 22. Oktober, 19:00 Uhr
Veranstalter: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene

In der Reihe KunstBewusst

Jesse Darlings neue Arbeit für Transcorporealities bezieht sich auf die Legende der Kölner Stadtpatronin St. Ursula. Aus diesem Anlass erkundet Darling mit dem Kunstkritiker und Theologen Jonathan A. Anderson die Heiligenlegende als Denkraum an den skurrilen und produktiven Schnittstellen zwischen Geschichte und Mythos, zwischen individuellen Körpern und kollektivem Gedächtnis sowie zwischen zeitgenössischer Kunst und Religion.

Part of the KunstBewusst series

Jesse Darling’s new work for the Transcorporealities exhibition in the foyer of the Museum Ludwig draws inspiration from the complicated legend of Saint Ursula, one of Cologne’s patron saints. In this event, Darling talks with art critic and theologian Jonathan Anderson, exploring the legend of Ursula as a site for thinking about the strange and generative intersections between history and myth, between individual bodies and collective memory, and between contemporary art and religion.

Mi 16.30 Uhr Führung
Joseph Beuys - Jenseits der Begrenzung
Datum: Mittwoch, 23. Oktober, 16:30 Uhr
Referent: Jörg Schubert
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Fr 11.00 Uhr Kurs
Monster-Masken
Datum: Freitag, 25. Oktober, 11:00 – 14:00 Uhr
Anmeldung bis: 23.10.2019
Preis: 10,50 €
Technik: Gestalten, Malen
Reihe: Ferienprogramm
Referent: Mira Parthasarathy
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahren

Im Museum Ludwig hausen ganz unterschiedliche Kreaturen! Beim Rundgang begegnen euch neugierige Kobolde, gebeutelte Furien, kleine Aliens und mürrische Monster. Im Anschluss daran erschafft ihr fantasievolle Monstermasken, die auch an Halloween zum Einsatz kommen können.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Sa 15.00 Uhr Führung
Guided tour in English: Collection Highlights
Datum: Samstag, 26. Oktober, 15:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 11.30 Uhr Führung
Joseph Beuys - Jenseits der Begrenzung
Datum: Sonntag, 27. Oktober, 11:30 Uhr
Referent: Jörg Schubert
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 15.00 Uhr Führung
Surrealismus
Datum: Sonntag, 27. Oktober, 15:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Eine Gruppe internationaler Künstler*innen beschäftigten sich ab 1924 mit dem Surrealen (frz. „Überwirklichen“), dem Zufälligen und dem Unlogischen in der Kunst. Sie gehen davon aus, dass das menschliche Handeln, Fühlen und Denken stark vom Unterbewusstsein geprägt wird. Diese unkontrollierbare Welt bringen Künstler*innen wie Joan Miró, Salvador Dalí, René Magritte und Max Ernst auf ganz verschiedene Weise zum Ausdruck. Manche Werke wirken wie Träume, andere Arbeiten entführen in eine Welt voller unerklärlicher Formen und Zeichen.

So 15.00 Uhr Lesung
Der Stinkehund
Datum: Sonntag, 27. Oktober, 15:00 – 16:15 Uhr
Reihe: Lesewelten
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahren
Treffpunkt: Kasse

Heute lesen wir euch die Geschichte vom Stinkehund vor. Er sieht aus wie ein alter, zerfledderter Teppich, und er müffelt, weil er in einer Mülltonne wohnt – Stinkehund ist eben ein echter Streuner. Dabei wünscht er sich doch nichts sehnlicher als jemanden, der ihn lieb hat und ihm Leckerlis gibt! Auf der Suche nach einem passenden Frau- oder Herrchen erlebt er so manches Abenteuer.

Lesung aus dem gleichnamigen Buch von Colas Gutman/Marc Boutavant. Mit anschließender Führung.

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und LeseWelten Köln/KFA e.V.

Mi 15.30 Uhr Fortbildung
TALK ABOUT ART!
Datum: Mittwoch, 30. Oktober, 15:30 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: 28.10.2019
Reihe: MultiplikatorenProgramm
Referent: Julia Müller (Museumsdienst Köln) & Angelika von Tomaszewski (Museumsdienst Köln)
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Lehrkräfte
Treffpunkt: Kasse

Die Kunst im Museum Ludwig liefert zahlreiche Möglichkeiten das freie Sprechen in englischer Sprache zu üben. Losgelöst vom schulischen Kontext nähern sich die Teilnehmer*innen der Kunst mit verschiedenen Übungen an. Dabei wird auf spielerische Weise auch das Sprechen vor Gruppen und die Interaktion in Kleingruppen trainiert.

Die Fortbildung richtet sich an alle Lehrer*innen, die Englisch unterrichten und Lust auf die aktive, spielerische Auseinandersetzung mit Kunst haben.

Für Sek I und Sek II

Fach: Englisch, Kunst

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Mi 16.30 Uhr Führung
Ende des amerikanischen Traums?
Datum: Mittwoch, 30. Oktober, 16:30 Uhr
Referent: Margit Kugel
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Mi 20.00 Uhr Film
Donna Haraway: Storytelling for Earthly Survival
Datum: Mittwoch, 30. Oktober, 20:00 Uhr
Zielgruppe: Erwachsene

Filmscreening im Kino des Museum Ludwig


Donna Haraway ist eine der bedeutendsten feministischen Denkerinnen und Wissenschaftshistorikerinnen unserer Zeit und international für ihre progressiven Theorien bekannt. Ihre Schriften, darunter ihr revolutionäres Manifest für Cyborgs (1985) oder Die Neuerfindung der Natur: Primaten, Cyborgs und Frauen (1991) und Unruhig bleiben: Die Verwandtschaft der Arten im Chthuluzän (2016), stellen die etablierten Denkmuster des „gesunden Menschen-verstandes“ radikal in Frage und lösen die Grenzen zwischen den Geschlechtern, Mensch und Technologie sowie Kultur und Natur auf. Aus posthumanistischer Perspektive untersucht sie die Auswirkungen des Kapitalismus und des Anthropozäns.

Fabrizio Terranova hat einen spielerischen Dokumentarfilm über sie, ihre Biografie, Einflüsse und Ideen gedreht, der uns auf eine Reise durch ihre Gedankenwelten führt.


Film screening in the Museum Ludwig auditorium

Donna Haraway is one of the foremost feminist thinkers of our time and internationally renowned for her progressive theories. Her writings, including her revolutionary A Cyborg Manifesto (1985), Simians, Cyborgs and Women: The Reinvention of Nature (1991), and Staying with the Trouble: Making Kin in the Chthulucene (2016), radically question the established thought patterns of “common sense” and dissolve the boundaries between the sexes, human beings and technology, as well as culture and nature. She explores the effects of capitalism and the Anthropocene from a posthumanist perspective.

Fabrizio Terranova made a playful documentary about her biography, influences, and ideas which takes us on a journey through her mental world.

Belgium, 2016, directed by Fabrizio Terranova, original version in English, 90 min.

Belgien 2016, R: Fabrizio Terranova, engl. OV, 90 Min.