Sa 11.00 Uhr Kurs
Datum: Sa 1.6. und So 2.6., 11:00 - 15:00
Anmeldung bis: 24.05.2024
Preis: 56,00 €
36,00 € (Ermäßigt)
Technik: Malerei
Reihe: Atelier
Referent: Nin Paszkowski
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

In diesem Workshop begeben Sie sich im Museum Ludwig auf eine Reise zu den Sternen. Sie betrachten und erforschen, wie Künstler*innen sich nach der Weite und dem Ungewissen des Weltalls bis heute sehnen und wie der Kosmos zugleich als romantische Inspiration als auch mathematisch-künstlerische Aufgabe dient. Die Vorstellung und der Wunsch nach einer anderen Welt, einem anderen Planeten und einer anderen Spezies waren schon immer Ausgangpunkt für viele Meisterwerke der Kunst. Was bedeutet das Fantasieren nach der Ferne und das Deuten der Sterne heute, in einer Zeit wo Menschen selbst den Kosmos bemessen können? Inspiriert durch den Rundgang im Museum experimentieren Sie dazu im Atelier mit Farbe. Es sind keine Vorkenntnisse der Malerei erforderlich.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Sa 14.00 Uhr Dialogstationen
Datum: 01.06.2024 14.00 Uhr - 01.06.2024 17.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: In der Ausstellung

Während der 'Hier und Jetzt im Museum Ludwig. Und Gestern und Morgen' Ausstellung steht das Team der Kunst:Dialoge Samstags von 14 – 17 Uhr in der Ausstellung für Fragen aller Art und zum Gespräche über die Ausstellung. Wie immer gilt: es gibt keine dummen Fragen!!

Sa 15.00 Uhr Führung
Datum: Samstag, 01. Juni, 15:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Mit der Ausstellung widmet das Museum Ludwig der einflussreichen amerikanischen Künstlerin Roni Horn (*1955 in New York) eine umfassende Überblicksausstellung, die das herausragende und vielfältige Œuvre der Künstlerin vom Beginn ihres Schaffens in den späten 1970er-Jahren bis heute zeigen wird.
Hinter ihren Arbeiten in verschiedenen Medien steht eine zentrale Idee: Alles in der Welt ist wandelbar, alles kann verschiedene Zustände und Bedeutungen annehmen. Die Ausstellung im Museum Ludwig betrachtet diese Idee anhand von drei für Horns Schaffen zentralen Themen: Natur, Identität und Sprache. Einen Schlüssel, um die Welt zu verstehen, findet die Künstlerin in der Literatur und Poesie, zum Beispiel in den Gedichten von Emily Dickinson. Roni Horns Bild der Natur ist kein romantisches, sie zeigt sie bedrohlich und bedroht zugleich. In fotografischen Serien und Selbstporträts aus verschiedenen Lebensphasen beschäftigt sie sich nicht nur mit der eigenen Identität, sondern spricht eine viel größere Herausforderung an, der sich alle Menschen stellen müssen: Den eigenen Platz in einer von gesellschaftlichen Normen bestimmten Welt zu finden.

Die Teilnahmeanzahl ist begrenzt. Tickets sind ab 30 Minuten vor Führungsbeginn an der Informationstheke erhältlich.

So 11.30 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 02. Juni, 11:30 Uhr
Referent: Wolfgang Loggen
Veranstalter: Arbeitskreis der Freunde des Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Kasse
So 14.00 Uhr Dialogstationen
Datum: 02.06.2024 14.00 Uhr - 02.06.2024 17.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: In der Ausstellung

Während der 'Roni Horn' Ausstellung steht das Team der Kunst:Dialoge Samstags von 14 – 17 Uhr in der Ausstellung für Fragen aller Art und zum Gespräche über die Ausstellung. Wie immer gilt: es gibt keine dummen Fragen!!

Mi 11.00 Uhr Führung
Datum: Mittwoch, 05. Juni, 11:00 Uhr
Preis: 15,00 €
Mitglieder der freunde: 5 Euro. Eintritt ins Museum inkl.
Referent: Andreas Kuhlmann
Veranstalter: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig
Zielgruppe: Familien
Treffpunkt: Kasse
Mi 14.30 Uhr Workshop
Drop-in-Zeichenworkshop
Datum: Mittwoch, 05. Juni, 14:30 – 17:30 Uhr
Technik: Zeichnen
Referent: Cristine Schell
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: In der Ausstellung / bei gutem Wetter auf der Dachterrasse

Einfach vorbeikommen und mitzeichnen. Es wird mit Bleistift und Graphit in der Ausstellung skizziert, bei gutem Wetter auf der Dachterrasse.

Mi 16.30 Uhr Führung
Datum: Mittwoch, 05. Juni, 16:30 Uhr
Referent: Michaela Vollmer
Veranstalter: Arbeitskreis der Freunde des Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Kasse
Mi 19.00 Uhr Film
Datum: Mittwoch, 05. Juni, 19:00 Uhr
Veranstalter: Kunsthochschule für Medien Köln (KHM), des NS-Dokumentationszentrums Köln und der KOOPERATIVE BERLIN Kulturproduktion KBK e.V.
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

D 2022, 102‘, Dokumentarfilm, R: Markus Fiedler
Filmvorführung und Gespräch mit dem anwesenden Regisseur und KHM-Absolventen Markus Fiedler. Moderation: Stefanie Bilinski, Historikerin, NS-Dokumentationszentrum Köln

Der Film beleuchtet die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft des Lagerhaus G. Zeitzeug*innen und Historiker*innen sprechen über die unsichtbare Geschichte der Zwangsarbeit im Hamburger Hafen. Der Filmemacher Markus Fiedler fragt gemeinsam mit der „Initiative Dessauer Ufer“, ob und wie in einem solchen Planungsgebiet würdiges Gedenken möglich ist. Von 1944 –1945 wurde das Lagerhaus G im Hamburger Freihafen als KZAußenlager für das KZ Neuengamme genutzt. Bis heute lassen sich Spuren von Inhaftierten im Lagerhaus G finden. Die Filmvorführung ist Teil des Begleitprogramms der aktuellen Ausstellung im Kölner NS-Dokumentationszentrum „Kulturretter:innen“ (26.04. bis 11.08.).

Do 11.00 Uhr Mitmachen
Kurz-Meditationen mit Frank Schuler
Datum: Donnerstag, 06. Juni, 11:00 Uhr
Referent: Frank Schuler
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Um 10:55 Uhr direkt in der Ausstellung Hier und Jetzt im Museum Ludwig. Und gestern und morgen im 1.OG.

Sie kommen einfach vorbei und treffen sich um 10:55 Uhr in der Ausstellung HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Und heute und gestern zu einer 15minütigen Meditation mit Frank Schuler. Frank Schuler ist Co-Director von Lord Vishnus Couch in Köln, Yogalehrer, Dozent und Ausbilder. 

Do 12.30 Uhr Führung
Datum: Donnerstag, 06. Juni, 12:30 Uhr
Preis: 12,00 €
Mitglieder der freunde: 5 Euro. Lunchtüte inkl.
Referent: Dr. Susanne Rauprich
Veranstalter: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Kasse
Do 17.00 Uhr Langer Donnerstag
Grünes Come Together
Datum: Donnerstag, 06. Juni, 17:00 Uhr
Reihe: Langer Donnerstag
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene

Während des Museumsbesuchs, in der Mittagspause oder an einem Abend wie dem Langen Donnerstag möchte das Museum Ludwig ein bisschen Grün in den Alltag bringen.


Am heutigen LaDo erwarten euch coole Beats, Kurzführungen zum Thema „Alles grün!“ und „Miteinander“, grüne Give-aways und bei gutem Wetter auch noch eine kühle Limonade auf der Dachterrasse… Die Kunst:Dialoge stehen auf beiden Dachterrassen und in der Sammlung für Gespräche über Kunst und nachhaltiges Arbeiten im Museum bereit. Wir freuen uns auf euch!


 


Programm:


DJ Set ab 18 Uhr


Kurzführungen „Alles grün!“ und „Miteinander“ je 18:30h, 19:15h und 20h; Treffpunkt an der Infotheke


Kunst:Dialoge von 18-21h Uhr in der Sammlung und auf beiden Dachterrassen

Do 17.00 Uhr Führung
Über Worte zu Bildern – Online-Führung
Datum: Donnerstag, 06. Juni, 17:00 – 18:00 Uhr
Anmeldung bis: 04.06.2024
Referent: Julia Greipl
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Menschen mit Behinderung
Treffpunkt: Big Blue Button

Ein Angebot für blinde und sehbehinderte Besucher*innen und ihre Freund*innen

Beim lebendigen online Rundgang verbinden wir ausführliche Beschreibungen mit spontanem Austausch. Ziel unserer gemeinsamen Entdeckungsreise ist nicht die trockene Wissensvermittlung, sondern das anregende Erlebnis. Ausgehend von den ausgewählten Kunstwerken werden die Besucher*innen eingeladen die Kunst im Gespräch selbst zu entdecken.

Die online Führung findet über die digitale Plattform BigBlueButton statt. Sie erhalten Ihren Zugangslink nach Anmeldeschluss.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen.

Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Wir nehmen Ihre Buchung für dieses Angebot auch telefonisch zu unseren Servicezeiten (Di.-Fr. 9-12 Uhr und Do. auch 13-15 Uhr) unter der Rufnummer 0221/221-32563 an.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Do 18.30 Uhr Mitmachen
Offenes türkisches Forum
Datum: Donnerstag, 06. Juni, 18:30 – 21:30 Uhr
Referent: Hasan Deveci
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Offenes türkisches Forum

Sanat kalbin edebiyatıdır - Kunst ist die Fähigkeit das Herz zu lesen. (Elliot W. Eisner)

Sanata Ne Dersiniz? Lust auf Kunst? Im offenen türkischen Forum wird Kunst angesehen, diskutiert und selbst gemacht. Die Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit im Museumsatelier praktisch zu arbeiten.
Hasan Hüseyin Deveci, Künstler, Kunsttherapeut, Kunstpädagoge, lebt seit 1995 in Deutschland und moderiert die Veranstaltung.

Die Veranstaltung wird in türkischer Sprache durchgeführt. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie! 

Do 19.00 Uhr Film
Datum: Donnerstag, 06. Juni, 19:00 Uhr
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

In zwei Ausgaben hat „Visions of Iran“ 2023 auf die Proteste der „Frau, Leben, Freiheit“-Bewegung – mit zahlreichen Menschenrechtsverletzungen und Hinrichtungen – reagiert. Bei der aktuellen Auswahl stellte sich die Frage: wie würde das Kino, wie würden die Kulturschaffenden diese Ereignisse überstehen? Tatsächlich sind Filme entstanden, die den Impuls der Proteste weitergetragen haben, die die Zensur und verordnete Geschlechterrollen hinter sich lassen.

IR/FR/S/D 2024, 97‘, R: Maryam Moghaddam, Behtash Sanaeeha
Im Anschluss: Gespräch mit der Hauptdarstellerin (Teheran, angefragt)

Die siebzigjährige Mahin lebt seit dem Tod ihres Mannes alleine, mit Tochter und Enkeln in Europa ist sie per Ipad verbunden – alles in allem eine einsame Angelegenheit, und so begibt Mahin sich auf die Suche nach einem Mann – einem Liebhaber! Aber es soll der richtige sein – und schließlich findet sie den liebenswürdigen Faramarz, der als Taxifahrer arbeitet und nicht mehr viel vom Leben erwartet.

Aktuelle Programminformationen finden Sie hier: www.iranian-filmfestival.com

Do 21.15 Uhr Film
Datum: Donnerstag, 06. Juni, 21:15 Uhr
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

In zwei Ausgaben hat „Visions of Iran“ 2023 auf die Proteste der „Frau, Leben, Freiheit“-Bewegung – mit zahlreichen Menschenrechtsverletzungen und Hinrichtungen – reagiert. Bei der aktuellen Auswahl stellte sich die Frage: wie würde das Kino, wie würden die Kulturschaffenden diese Ereignisse überstehen? Tatsächlich sind Filme entstanden, die den Impuls der Proteste weitergetragen haben, die die Zensur und verordnete Geschlechterrollen hinter sich lassen.

IR 2023, 86‘, Farsi mit englischen UT, R: Alireza Motamedi

Ein Mann verliert nach dem Tod seines jüngeren Bruders die Fähigkeit zu weinen. Trauer, Depression und die Trennung von seiner Frau stürzen ihn in eine Krise. Traditionelle und religiöse Angebote lehnt er ab, doch trotz seiner Flucht in Sarkasmus und Egozentrik findet er sich von fürsorglichen Freunden und Verwandten umgeben.

Aktuelle Programminformationen finden Sie hier: www.iranian-filmfestival.com

Fr 16.00 Uhr Gespräch
Datum: Freitag, 07. Juni, 16:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Psychologische Bildbetrachtung nach Dr. Hans-Christian Heiling
Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werks vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln.

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und dem Departement Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net

Fr 19.00 Uhr Film
Datum: Freitag, 07. Juni, 19:00 Uhr
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

In zwei Ausgaben hat „Visions of Iran“ 2023 auf die Proteste der „Frau, Leben, Freiheit“-Bewegung – mit zahlreichen Menschenrechtsverletzungen und Hinrichtungen – reagiert. Bei der aktuellen Auswahl stellte sich die Frage: wie würde das Kino, wie würden die Kulturschaffenden diese Ereignisse überstehen? Tatsächlich sind Filme entstanden, die den Impuls der Proteste weitergetragen haben, die die Zensur und verordnete Geschlechterrollen hinter sich lassen.

IR 2024, 93‘, OF Farsi mit englischen UT, R: Aliyar Rasti
Im Anschluss: Gespräch mit dem Filmemacher Aliyar Rasti (Teheran)

Beitollah bestellt per Zeitungsinserat eine Gruppe arbeitswilliger Männer ein und rekrutiert den am wenigsten religiösen von ihnen, Shoja. Die beiden machen sich gemeinsam auf die Suche nach einem Schatz, der sich in einer der Höhlen im Norden des Iran befinden soll.

Aktuelle Programminformationen finden Sie hier: www.iranian-filmfestival.com

Fr 21.15 Uhr Film
Datum: Freitag, 07. Juni, 21:15 Uhr
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

In zwei Ausgaben hat „Visions of Iran“ 2023 auf die Proteste der „Frau, Leben, Freiheit“-Bewegung – mit zahlreichen Menschenrechtsverletzungen und Hinrichtungen – reagiert. Bei der aktuellen Auswahl stellte sich die Frage: wie würde das Kino, wie würden die Kulturschaffenden diese Ereignisse überstehen? Tatsächlich sind Filme entstanden, die den Impuls der Proteste weitergetragen haben, die die Zensur und verordnete Geschlechterrollen hinter sich lassen.

IND 2023, 75‘, OF Farsi, English mit englischen UT, R: Sreemoyee Singh

Für ihre Forschungsarbeit über „Zensur im Iran“ bereist die aus Indien stammende Sreemoyee Singh den Iran – sie begegnet der mutigen Menschenrechts-Anwältin Nasrin Sotudeh; sie trifft Filmschaffende wie den berühmten Jafar Panahi, der über Berufsverbot und Haft erzählt, und sie kommt mit Frauen ins Gespräch, die kompromisslos ihre bürgerlichen Freiheiten einfordern.

Aktuelle Programminformationen finden Sie hier: www.iranian-filmfestival.com

Sa 11.00 Uhr Kurs
Datum: Sa 8.6. und So 9.6., 11:00-15:00
Anmeldung bis: 31.05.2024
Preis: 56,00 €
36,00 € (Ermäßigt)
Technik: Malerei
Reihe: Atelier
Referent: Nina Paszkowski
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

In diesem Workshop begeben Sie sich im Museum Ludwig auf eine Reise zu den Sternen. Sie betrachten und erforschen, wie Künstler*innen sich nach der Weite und dem Ungewissen des Weltalls bis heute sehnen und wie der Kosmos zugleich als romantische Inspiration als auch mathematisch-künstlerische Aufgabe dient. Die Vorstellung und der Wunsch nach einer anderen Welt, einem anderen Planeten und einer anderen Spezies waren schon immer Ausgangpunkt für viele Meisterwerke der Kunst. Was bedeutet das Fantasieren nach der Ferne und das Deuten der Sterne heute, in einer Zeit wo Menschen selbst den Kosmos bemessen können? Inspiriert durch den Rundgang im Museum experimentieren Sie dazu im Atelier mit Farbe. Es sind keine Vorkenntnisse der Malerei erforderlich.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Sa 14.00 Uhr Dialogstationen
Datum: 08.06.2024 14.00 Uhr - 08.06.2024 17.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: In der Ausstellung

Während der 'Hier und Jetzt im Museum Ludwig. Und Gestern und Morgen' Ausstellung steht das Team der Kunst:Dialoge Samstags von 14 – 17 Uhr in der Ausstellung für Fragen aller Art und zum Gespräche über die Ausstellung. Wie immer gilt: es gibt keine dummen Fragen!!

Sa 15.00 Uhr Führung
Datum: Samstag, 08. Juni, 15:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Sa 15.00 Uhr Führung
Datum: Samstag, 08. Juni, 15:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Mit der Ausstellung widmet das Museum Ludwig der einflussreichen amerikanischen Künstlerin Roni Horn (*1955 in New York) eine umfassende Überblicksausstellung, die das herausragende und vielfältige Œuvre der Künstlerin vom Beginn ihres Schaffens in den späten 1970er-Jahren bis heute zeigen wird.
Hinter ihren Arbeiten in verschiedenen Medien steht eine zentrale Idee: Alles in der Welt ist wandelbar, alles kann verschiedene Zustände und Bedeutungen annehmen. Die Ausstellung im Museum Ludwig betrachtet diese Idee anhand von drei für Horns Schaffen zentralen Themen: Natur, Identität und Sprache. Einen Schlüssel, um die Welt zu verstehen, findet die Künstlerin in der Literatur und Poesie, zum Beispiel in den Gedichten von Emily Dickinson. Roni Horns Bild der Natur ist kein romantisches, sie zeigt sie bedrohlich und bedroht zugleich. In fotografischen Serien und Selbstporträts aus verschiedenen Lebensphasen beschäftigt sie sich nicht nur mit der eigenen Identität, sondern spricht eine viel größere Herausforderung an, der sich alle Menschen stellen müssen: Den eigenen Platz in einer von gesellschaftlichen Normen bestimmten Welt zu finden.

Die Teilnahmeanzahl ist begrenzt. Tickets sind ab 30 Minuten vor Führungsbeginn an der Informationstheke erhältlich.

Sa 17.00 Uhr Film
Datum: Samstag, 08. Juni, 17:00 Uhr
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

In zwei Ausgaben hat „Visions of Iran“ 2023 auf die Proteste der „Frau, Leben, Freiheit“-Bewegung – mit zahlreichen Menschenrechtsverletzungen und Hinrichtungen – reagiert. Bei der aktuellen Auswahl stellte sich die Frage: wie würde das Kino, wie würden die Kulturschaffenden diese Ereignisse überstehen? Tatsächlich sind Filme entstanden, die den Impuls der Proteste weitergetragen haben, die die Zensur und verordnete Geschlechterrollen hinter sich lassen.

D 2023, 80‘, OF Deutsch mit Farsi UT, R: Mahmud Behraznia
Im Anschluss: Gespräch mit dem Filmemacher!

Sohrab Shahid Sales (1944–1998) zählt zu den Wegbereitern des neuen iranischen Kinos. Weniger bekannt ist seine Rolle innerhalb des neuen deutschen Filmes – ohne Zugang zum deutschen Fördersystem, gelangen ihm nach seiner Auswanderung 1974 unter großen Mühen 13 Filme.

Aktuelle Programminformationen finden Sie hier: www.iranian-filmfestival.com

Sa 19.00 Uhr Film
Datum: Samstag, 08. Juni, 19:00 Uhr
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

In zwei Ausgaben hat „Visions of Iran“ 2023 auf die Proteste der „Frau, Leben, Freiheit“-Bewegung – mit zahlreichen Menschenrechtsverletzungen und Hinrichtungen – reagiert. Bei der aktuellen Auswahl stellte sich die Frage: wie würde das Kino, wie würden die Kulturschaffenden diese Ereignisse überstehen? Tatsächlich sind Filme entstanden, die den Impuls der Proteste weitergetragen haben, die die Zensur und verordnete Geschlechterrollen hinter sich lassen.

IR/F 2023, 85‘, OF Farsi mit englischen/deutschen UT, R: Ayat Najafi
Im Anschluss Gespräch mit dem Filmemacher!

Teheran, Oktober 2022: Während der Proben zu einer Inszenierung von Aristophanes „Lysistrata“ brechen Proteste auf den Straßen Teherans aus, Sicherheitskräfte schlagen zu. Regisseur und Schauspieler*innen müssen sich dazu verhalten – sollen sie die Proben abbrechen, die Türen öffnen, an der Seite des Volkes kämpfen? Widerstreitende Gefühle brechen aus, unterschiedliche Fronten und Allianzen bilden sich.

Aktuelle Programminformationen finden Sie hier: www.iranian-filmfestival.com

Sa 21.15 Uhr Film
Datum: Samstag, 08. Juni, 21:15 Uhr
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

In zwei Ausgaben hat „Visions of Iran“ 2023 auf die Proteste der „Frau, Leben, Freiheit“-Bewegung – mit zahlreichen Menschenrechtsverletzungen und Hinrichtungen – reagiert. Bei der aktuellen Auswahl stellte sich die Frage: wie würde das Kino, wie würden die Kulturschaffenden diese Ereignisse überstehen? Tatsächlich sind Filme entstanden, die den Impuls der Proteste weitergetragen haben, die die Zensur und verordnete Geschlechterrollen hinter sich lassen.

IR, ca. 80‘, OF Farsi mit englischen UT
Im Anschluss Gespräch mit Ghasideh Golmakani, Iman Behrouzi und weiteren geladenen Filmemacher*innen

Der Iran ist immer mehr und anders als das medial vermittelte Bild von ihm; der Kurzfilm bietet die Möglichkeit, in kurzer Zeit verschiedenste Themen und Perspektiven, Handlungsorte und künstlerische Handschriften kennenzulernen.

Aktuelle Programminformationen finden Sie hier: www.iranian-filmfestival.com

So 11.30 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 09. Juni, 11:30 Uhr
Referent: Michaela Vollmer
Veranstalter: Arbeitskreis der Freunde des Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Kasse
So 11.00 Uhr Führung
Familienführungen voller Staunen (Familien mit Kindern ab 5 Jahren)
Datum: Sonntag, 09. Juni, 11:00 Uhr
Anmeldung bis: 06.06.2024
Reihe: Familienführung
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Familien
Treffpunkt: Informationstheke

Im Museum Ludwig gibt es jede Menge außergewöhnliche Dinge zu entdecken! Gigantische Gemälde, tierische Skulpturen, schüchterne Muster und vorwitzige Porträts. Beim Rundgang erfährst du ihre Geschichten und Geheimnisse. Neugierig geworden? Dann komm vorbei und lass dich überraschen!

Eine Initiative von Flossbach von Storch.

Die Familienführungen dauern jeweils 60 Minuten. Die Teilnehmeranzahl pro Führung ist begrenzt, der Eintritt ist für die Teilnehmer*innen kostenlos. Anmeldung bis zum jeweiligen Donnerstag vorher unter: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, mit wie vielen Personen Sie teilnehmen möchten. Vielen Dank!

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

So 13.00 Uhr Film
Datum: Sonntag, 09. Juni, 13:00 Uhr
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

In zwei Ausgaben hat „Visions of Iran“ 2023 auf die Proteste der „Frau, Leben, Freiheit“-Bewegung – mit zahlreichen Menschenrechtsverletzungen und Hinrichtungen – reagiert. Bei der aktuellen Auswahl stellte sich die Frage: wie würde das Kino, wie würden die Kulturschaffenden diese Ereignisse überstehen? Tatsächlich sind Filme entstanden, die den Impuls der Proteste weitergetragen haben, die die Zensur und verordnete Geschlechterrollen hinter sich lassen.

CAN 2022, 53‘, Englisch mit Farsi UT, R: Aref Mohammadi

Mohammadi porträtiert einen enthusiastischen Irankenner: Bis zur Revolution von 1978 unternahm der britisch-kanadische Archäologe Dr. Edward Keall Expeditionen zur Erforschung alter zoroastrischer Tempel der spät-antiken Sassaniden. Seine Erkundungen führten zur bedeutenden Entdeckung und Ausgrabung der Burg Yazdegerd im westiranischen Kermanshah.

Aktuelle Programminformationen finden Sie hier: www.iranian-filmfestival.com

So 14.00 Uhr Dialogstationen
Datum: 09.06.2024 14.00 Uhr - 09.06.2024 17.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: In der Ausstellung

Während der 'Roni Horn' Ausstellung steht das Team der Kunst:Dialoge Samstags von 14 – 17 Uhr in der Ausstellung für Fragen aller Art und zum Gespräche über die Ausstellung. Wie immer gilt: es gibt keine dummen Fragen!!

So 15.00 Uhr Film
Datum: Sonntag, 09. Juni, 15:00 Uhr
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

In zwei Ausgaben hat „Visions of Iran“ 2023 auf die Proteste der „Frau, Leben, Freiheit“-Bewegung – mit zahlreichen Menschenrechtsverletzungen und Hinrichtungen – reagiert. Bei der aktuellen Auswahl stellte sich die Frage: wie würde das Kino, wie würden die Kulturschaffenden diese Ereignisse überstehen? Tatsächlich sind Filme entstanden, die den Impuls der Proteste weitergetragen haben, die die Zensur und verordnete Geschlechterrollen hinter sich lassen.

F/D/IR 2024, 73‘, OF Farsi, Dari mit englischen UT, R: Sarvnaz Alambeigi

Schätzungen zufolge leben bis zu sechs Millionen afghanische Refugees im Iran. Die 15jährige Maydegol träumt davon, eine professionelle Muay-Thai-Boxerin zu werden. Weder ihre konservative Familie, noch die Erfahrungen körperlicher Misshandlung oder die feindliche Haltung vieler Iraner*innen können sie von ihrem Traum abhalten – Maydegol arbeitet sogar heimlich, um ihre Boxkurse zu finanzieren.

Aktuelle Programminformationen finden Sie hier: www.iranian-filmfestival.com

So 15.00 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 09. Juni, 15:00 – 16:30 Uhr
Referent: Fatma Tuna
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Kunst inspiriert die Sinne. Sie regt dazu an, sich über große und kleine Themen des Lebens Gedanken zu machen und über sie zu diskutieren. Das Museum Ludwig bietet mit seiner großen Sammlung von Kunstwerken aus dem 20. und 21. Jahrhundert viele Anknüpfungspunkte dafür. Es beherbergt Gemälde und Skulpturen berühmter Künstler wie unter anderen von Salvador Dalí, Picasso, Andy Warhol, Mondrian, Yves Klein oder Paul Klee. Beim Rundgang wird eine Auswahl bekannter Werke gezeigt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und sind gespannt auf Ihre Meinung!

So 15.00 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 09. Juni, 15:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Und gestern und morgen

Mit der Ausstellungsreihe HIER UND JETZT stellt das Museum Ludwig regelmäßig die eigene Arbeit auf den Prüfstand und hinterfragt die üblichen und gewohnten Strukturen des Ausstellungsmachens. Das neue Projekt der Reihe verknüpft das Hier und Jetzt mit dem Gestern und Morgen. Wir richten den Blick auf den Grund und Boden, auf dem das Museum steht, um von hier aus zurück und in die Zukunft zu schauen. Die Ausstellung findet in- und außerhalb des Museumsgebäudes statt und verbindet zeitgenössische und historische Kunst, Geologie, Dendrologie, Archäologie sowie Landschaftsarchitektur des Atelier le balto aus Berlin. Ausgehend vom Begriff der „Deep Time“ oder Tiefenzeit, jener Zeitdimension, die das menschliche Fassungsvermögen übersteigt und die Millionen von Jahren seit Entstehung der Erde bis heute umfasst, möchte die Ausstellung den Spuren der Urzeit auf den Grund gehen, die bis in unsere Gegenwart und unseren Lebensraum wirken. Das Projekt wird von einem Thinktank aus verschiedenen Disziplinen begleitet und ist die erste nachweislich klimaneutrale Ausstellung des Museum Ludwig.

Die Teilnahmeanzahl ist begrenzt. Tickets sind ab 30 Minuten vor Führungsbeginn an der Informationstheke erhältlich.

So 17.00 Uhr Film
Datum: Sonntag, 09. Juni, 17:00 Uhr
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

In zwei Ausgaben hat „Visions of Iran“ 2023 auf die Proteste der „Frau, Leben, Freiheit“-Bewegung – mit zahlreichen Menschenrechtsverletzungen und Hinrichtungen – reagiert. Bei der aktuellen Auswahl stellte sich die Frage: wie würde das Kino, wie würden die Kulturschaffenden diese Ereignisse überstehen? Tatsächlich sind Filme entstanden, die den Impuls der Proteste weitergetragen haben, die die Zensur und verordnete Geschlechterrollen hinter sich lassen.

D 2024, 82‘, OF Farsi, Deutsch mit englischen UT, R: Faraz Fesharaki
Im Anschluss: Zoom-Gespräch mit dem Filmemacher (angefragt)

Bis zu acht Millionen Iraner*innen leben in der Diaspora, mit den Lieben daheim sind sie per Skype, Zoom, Whatsapp verbunden. Zehn Jahre lang hat der Berliner Faraz Fesharaki den Online-Austausch mit seinen Eltern in Isfahan dokumentiert: Diskussionen über Geschlechterrollen, die persische Küche und das Wetter – aber auch die Haft der Mutter.

Aktuelle Programminformationen finden Sie hier: www.iranian-filmfestival.com

So 19.00 Uhr Film
Datum: Sonntag, 09. Juni, 19:00 Uhr
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

In zwei Ausgaben hat „Visions of Iran“ 2023 auf die Proteste der „Frau, Leben, Freiheit“-Bewegung – mit zahlreichen Menschenrechtsverletzungen und Hinrichtungen – reagiert. Bei der aktuellen Auswahl stellte sich die Frage: wie würde das Kino, wie würden die Kulturschaffenden diese Ereignisse überstehen? Tatsächlich sind Filme entstanden, die den Impuls der Proteste weitergetragen haben, die die Zensur und verordnete Geschlechterrollen hinter sich lassen.

IR/D 2023, 99‘, OF Farsi mit deutschen UT, R: Ali Ahmadzadeh
Im Anschluss: Gespräch mit dem Filmemacher (Paris, angefragt)

Unterwegs auf den Highways des nächtlichen Teherans, versorgt Amir die einsamen Seelen der Stadt mit Drogen, um ihnen ein wenig Linderung zu verschaffen.

Aktuelle Programminformationen finden Sie hier: www.iranian-filmfestival.com

Di 11.00 Uhr Gespräch
Ask the Staff!
Datum: Dienstag, 11. Juni, 11:00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: In der Ausstellung HIER UND JETZT

Wie ges­tal­ten wir das Mu­se­um Lud­wig nach­haltiger? Sprechen sie mit uns. An je­dem zweit­en Di­en­s­tag im Mo­nat kön­nen Sie mit einem Team­mit­glied ins Ge­spräch kom­men. Wir freuen uns auf Sie!

Di 18.00 Uhr Vortrag
Datum: Dienstag, 11. Juni, 18:00 Uhr
Preis: 4,00 €
2,00 € (Ermäßigt)
Reihe: KunstBewusst
Veranstalter: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Filmforum NRW

Weitere Informationen folgen in Kürze. 

Mi 16.30 Uhr Führung
Datum: Mittwoch, 12. Juni, 16:30 Uhr
Referent: Irmgard Schenk-Zittlau
Veranstalter: Arbeitskreis der Freunde des Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Kasse
Mi 19.00 Uhr Film
Datum: Mittwoch, 12. Juni, 19:00 Uhr
Veranstalter: ifs Internationale Filmschule Köln in Kooperation mit dem Internationalen Frauen Film Fest Dortmund+Köln im Rahmen des Filmforums NRW e.V. Infos unter 0221-920188-230 oder info@filmschule.de
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Um die Diskussion im Kulturbereich und an den Filmhochschulen zum Thema Gender und Diversität anzuregen, zeigt die gemeinsame Reihe von ifs und Internationales Frauen* Film Fest Dortmund+Köln regelmäßig ausgewählte Spiel- und Dokumentarfilme sowie experimentelle Arbeiten und stellt deren Macherinnen im anschließenden Gespräch vor.

D 1994/1995, 66‘, R: Birgit Hein
Moderation: Dr. Maxa Zoller (Künstlerische Leitung IFFF Dortmund+Köln)

Birgit Hein gehört zu den wichtigsten Experimentalfilmkünstlerinnen der Nachkriegszeit. Als ausgebildete Malerin definierte sie Film über sein Material, übertrug also das Credo der medialen Reflexivität der abstrakten Kunst auf 8- und 16 mm Film. Dieser materielle Ansatz brachte sie in die Kreise des sogenannten strukturellen Films, der zwischen den späten 1960er und frühen 1970er Jahren in Europa und den USA die junge Filmavantgarde stark prägte.


Gast: Prof. Britta Wandaogo (Filmemacherin und Professorin für dokumentarische, journalistische und künstlerische Filmformate an der Hochschule Düsseldorf)

Sa 14.00 Uhr Dialogstationen
Datum: 15.06.2024 14.00 Uhr - 15.06.2024 17.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: In der Ausstellung

Während der 'Hier und Jetzt im Museum Ludwig. Und Gestern und Morgen' Ausstellung steht das Team der Kunst:Dialoge Samstags von 14 – 17 Uhr in der Ausstellung für Fragen aller Art und zum Gespräche über die Ausstellung. Wie immer gilt: es gibt keine dummen Fragen!!

Sa 15.00 Uhr Führung
Datum: Samstag, 15. Juni, 15:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Mit der Ausstellung widmet das Museum Ludwig der einflussreichen amerikanischen Künstlerin Roni Horn (*1955 in New York) eine umfassende Überblicksausstellung, die das herausragende und vielfältige Œuvre der Künstlerin vom Beginn ihres Schaffens in den späten 1970er-Jahren bis heute zeigen wird.
Hinter ihren Arbeiten in verschiedenen Medien steht eine zentrale Idee: Alles in der Welt ist wandelbar, alles kann verschiedene Zustände und Bedeutungen annehmen. Die Ausstellung im Museum Ludwig betrachtet diese Idee anhand von drei für Horns Schaffen zentralen Themen: Natur, Identität und Sprache. Einen Schlüssel, um die Welt zu verstehen, findet die Künstlerin in der Literatur und Poesie, zum Beispiel in den Gedichten von Emily Dickinson. Roni Horns Bild der Natur ist kein romantisches, sie zeigt sie bedrohlich und bedroht zugleich. In fotografischen Serien und Selbstporträts aus verschiedenen Lebensphasen beschäftigt sie sich nicht nur mit der eigenen Identität, sondern spricht eine viel größere Herausforderung an, der sich alle Menschen stellen müssen: Den eigenen Platz in einer von gesellschaftlichen Normen bestimmten Welt zu finden.

Die Teilnahmeanzahl ist begrenzt. Tickets sind ab 30 Minuten vor Führungsbeginn an der Informationstheke erhältlich.

So 11.30 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 16. Juni, 11:30 Uhr
Referent: Irmgard Schenk-Zittlau
Veranstalter: Arbeitskreis der Freunde des Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Kasse
So 14.00 Uhr Dialogstationen
Datum: 16.06.2024 14.00 Uhr - 16.06.2024 17.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: In der Ausstellung

Während der 'Roni Horn' Ausstellung steht das Team der Kunst:Dialoge Samstags von 14 – 17 Uhr in der Ausstellung für Fragen aller Art und zum Gespräche über die Ausstellung. Wie immer gilt: es gibt keine dummen Fragen!!

So 15.30 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 16. Juni, 15:30 Uhr
Referent: Olga Drachuk-Meyer
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Familien
Treffpunkt: Kasse/ біля кас

В музеї Людвіг зберігається одна з найважливіших колекцій мистецтва 20-го та 21-го століть у світі. Класичний модернізм, Пікассо, поп-арт та сучасне мистецтво є основними напрямками колекції. У багатьох роботах ми зустрічаємося з екзистенційними переживаннями нашого життя: самотністю, прагненням до орієнтації, питаннями про змінну ідентичність – а також наполегливим пошуком щастя. На цій сімейній екскурсії для дорослих і дітей віком від 6 років ви дізнаєтеся про одну з головних тем музею.

Реєстрація на інформаційній стійці (біля каси) за 30 хвилин до початку екскурсії. Квитки безкоштовні за пред'явленням українського паспорта.

Foto: Museumsdienst Köln, Nikolai Stabusch

So 15.00 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 16. Juni, 15:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Und gestern und morgen

Mit der Ausstellungsreihe HIER UND JETZT stellt das Museum Ludwig regelmäßig die eigene Arbeit auf den Prüfstand und hinterfragt die üblichen und gewohnten Strukturen des Ausstellungsmachens. Das neue Projekt der Reihe verknüpft das Hier und Jetzt mit dem Gestern und Morgen. Wir richten den Blick auf den Grund und Boden, auf dem das Museum steht, um von hier aus zurück und in die Zukunft zu schauen. Die Ausstellung findet in- und außerhalb des Museumsgebäudes statt und verbindet zeitgenössische und historische Kunst, Geologie, Dendrologie, Archäologie sowie Landschaftsarchitektur des Atelier le balto aus Berlin. Ausgehend vom Begriff der „Deep Time“ oder Tiefenzeit, jener Zeitdimension, die das menschliche Fassungsvermögen übersteigt und die Millionen von Jahren seit Entstehung der Erde bis heute umfasst, möchte die Ausstellung den Spuren der Urzeit auf den Grund gehen, die bis in unsere Gegenwart und unseren Lebensraum wirken. Das Projekt wird von einem Thinktank aus verschiedenen Disziplinen begleitet und ist die erste nachweislich klimaneutrale Ausstellung des Museum Ludwig.

Die Teilnahmeanzahl ist begrenzt. Tickets sind ab 30 Minuten vor Führungsbeginn an der Informationstheke erhältlich.

So 16.30 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 16. Juni, 16:30 Uhr
Referent: Hasan Deveci
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Fremdsprachige Angebote
Treffpunkt: Kasse

Huner hestên têgihîştinê berfireh dike. Ew hewl dide ku mirov derbarê mijar û pirsgirêkên mezin û piçûk ên jiyanê birame û bifikire û rê ji bo gotûbêjan vedike. Kevnargeha "Museum Ludwig" bi berhevok û komên xwe yên berhemên hunerî ji sedsala 20 û 21an de hejmarek mezin ji bo peywendîdaran dide. Ev kevnargêh xezîneya wêne û peykerên hunermendên navdar weke Salvador Dalî, Picasso, Andy Warhol, Mondrian, Yves Klein û Paul Klee ye. Di serdanîye hindûrê Mûzexanê de bijareyek ji berhemên hunerî yên navdar têne pêşkêş kirin. Emê bi hatinê we şad bibin û li hêviya nerîna we bin!

Mi 11.00 Uhr Führung
Datum: Mittwoch, 19. Juni, 11:00 Uhr
Preis: 15,00 €
Mitglieder der freunde: 5 Euro. Eintritt ins Museum inkl.
Referent: Jessica Hartmann
Veranstalter: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig
Zielgruppe: Familien
Treffpunkt: Kasse
Mi 14.30 Uhr Workshop
Drop-in-Zeichenworkshop
Datum: Mittwoch, 19. Juni, 14:30 – 17:30 Uhr
Technik: Zeichnen
Referent: Cristine Schell
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: In der Ausstellung / bei gutem Wetter auf der Dachterrasse

Einfach vorbeikommen und mitzeichnen. Es wird mit Bleistift und Graphit in der Ausstellung skizziert, bei gutem Wetter auf der Dachterrasse.

Mi 16.30 Uhr Führung
Datum: Mittwoch, 19. Juni, 16:30 Uhr
Referent: Jörg Schubert
Veranstalter: Arbeitskreis der Freunde des Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Kasse
Mi 20.00 Uhr Film
Datum: Mittwoch, 19. Juni, 20:00 Uhr
Preis: 6,00 €
erm. für Geflüchtete: 4,00 €
4,00 € (Ermäßigt)
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Die“Ukrainischen Filmtage NRW“ werden vom Blau-Gelbes Kreuz e.V. in Kooperation mit dem Generalkonsulat der Ukraine in Düsseldorf veranstaltet. Das Programm der Filmreihe spiegelt die kulturelle und gesellschaftliche Vielfalt der Ukraine wider und gibt einen Einblick in die Geschichte und Gegenwart des Landes und seiner Bevölkerung. Das Allerweltskino freut sich, das Programm in Köln zu zeigen.

UKR 2023, 120‘, OmeU, R: Oles Sanin

Die Huzulen sind ein Bergvolk in den Karpaten. Im frühen 18. Jahrhundert mit einer Fremdherrschaft konfrontiert werden die Karpaten von einer Welle von Aufständen heimgesucht. Auch die beiden Dovbush-Brüder nehmen den Kampf auf und werden zu Opryschkos – Berggeächteten. Doch die Brüder werden zu Feinden – dem einen geht es nur ums Geld, der andere – Oleksa - kämpft für sein Volk. Die verzweifelte Aristokratie schmiedet einen teuflischen Plan und greift die Achillesferse des unbesiegbaren Geächteten an – seine Liebe zu seiner Jugendliebe Marichka.

Fr 16.00 Uhr Führung
Datum: Freitag, 21. Juni, 16:00 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: 19.06.2024
Preis: 6,00 €
Reihe: Programm plus
Referent: Susanne Lang
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Menschen mit Behinderung
Treffpunkt: Kasse

Ein Angebot für blinde und sehbehinderte Besucher*innen und ihre Freund*innen.

Beim lebendigen Rundgang verbinden wir ausführliche Beschreibungen mit spontanem Austausch. Ziel unserer gemeinsamen Entdeckungsreise ist nicht die trockene Wissensvermittlung, sondern das anregende Erlebnis. Ausgehend von den ausgewählten Kunstwerken werden die Besucher*innen eingeladen, die Kunst im Gespräch selbst zu entdecken.

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzet auf acht sehbehinderte und blinde Besucher*innen plus Begleitung. Bitte melden Sie sich bis zu zwei Tage vorher an und geben Sie bei der Buchung an, ob Sie mit Begleitung kommen.

Wir nehmen Ihre Buchung für dieses Angebot auch telefonisch zu unseren Servicezeiten (Di.-Fr. 9-12 Uhr und Do. auch 13-15 Uhr) unter der Rufnummer 0221/221-32563 an.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Sa 14.00 Uhr Dialogstationen
Datum: 22.06.2024 14.00 Uhr - 22.06.2024 17.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: In der Ausstellung

Während der 'Hier und Jetzt im Museum Ludwig. Und Gestern und Morgen' Ausstellung steht das Team der Kunst:Dialoge Samstags von 14 – 17 Uhr in der Ausstellung für Fragen aller Art und zum Gespräche über die Ausstellung. Wie immer gilt: es gibt keine dummen Fragen!!

Sa 15.00 Uhr Führung
Datum: Samstag, 22. Juni, 15:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Mit der Ausstellung widmet das Museum Ludwig der einflussreichen amerikanischen Künstlerin Roni Horn (*1955 in New York) eine umfassende Überblicksausstellung, die das herausragende und vielfältige Œuvre der Künstlerin vom Beginn ihres Schaffens in den späten 1970er-Jahren bis heute zeigen wird.
Hinter ihren Arbeiten in verschiedenen Medien steht eine zentrale Idee: Alles in der Welt ist wandelbar, alles kann verschiedene Zustände und Bedeutungen annehmen. Die Ausstellung im Museum Ludwig betrachtet diese Idee anhand von drei für Horns Schaffen zentralen Themen: Natur, Identität und Sprache. Einen Schlüssel, um die Welt zu verstehen, findet die Künstlerin in der Literatur und Poesie, zum Beispiel in den Gedichten von Emily Dickinson. Roni Horns Bild der Natur ist kein romantisches, sie zeigt sie bedrohlich und bedroht zugleich. In fotografischen Serien und Selbstporträts aus verschiedenen Lebensphasen beschäftigt sie sich nicht nur mit der eigenen Identität, sondern spricht eine viel größere Herausforderung an, der sich alle Menschen stellen müssen: Den eigenen Platz in einer von gesellschaftlichen Normen bestimmten Welt zu finden.

Die Teilnahmeanzahl ist begrenzt. Tickets sind ab 30 Minuten vor Führungsbeginn an der Informationstheke erhältlich.

Sa 19.00 Uhr Film
Datum: Samstag, 22. Juni, 19:00 Uhr
Preis: 7,50 €
Tickets nur an der Abendkasse. Geflüchtete haben freien Eintritt!
6,50 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Filmforum NRW
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

BRA/F/USA 2002, 128‘, restaurierte Fassung, R: Fernando Meirelles, Kátia Lund

„Wenn man in der „Cidade de Deus“, der City of God, einem der Favelas von Rio de Janeiro aufwächst, ist die Kindheit früh zu Ende. Was andernorts Bandenspiele sind, ist hier Bandenkrieg mit echten Waffen. Hier wachsen der rücksichtslose Locke (Leandro Firmino da Hora) und der schüchterne Buscapé (Alexandre Rodrigues) auf. Um zu überleben, setzt Locke auf Kokain-Handel, Gewalt und Raubüberfälle. Buscapé hingegen träumt davon Fotograf zu werden. Viele Jahre später sollen sich ihre Wege nochmal kreuzen, wenn Locke zum gefürchtetsten Drogenboss der Stadt geworden ist und Buscapé sich durchs Leben durchschlägt! (moviebreak.de) 22 Jahre nach der Veröffentlichung zeigt das Filmforum NRW den Film, der für 4 Oscars nominiert war und etliche andere Preise einheimste, einmalig in einer restaurierten Fassung.

So 11.30 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 23. Juni, 11:30 Uhr
Referent: Jörg Schubert
Veranstalter: Arbeitskreis der Freunde des Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Kasse
So 11.00 Uhr Führung
Familienführungen voller Staunen (Familien mit Kindern ab 8 Jahren)
Datum: Sonntag, 23. Juni, 11:00 Uhr
Anmeldung bis: 20.06.2024
Reihe: KinderUndFamilien
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Familien
Treffpunkt: Informationstheke

Im Museum Ludwig gibt es jede Menge außergewöhnliche Dinge zu entdecken! Gigantische Gemälde, tierische Skulpturen, schüchterne Muster und vorwitzige Porträts. Beim Rundgang erfährst du ihre Geschichten und Geheimnisse. Neugierig geworden? Dann komm vorbei und lass dich überraschen!

Eine Initiative von Flossbach von Storch. 

Die Familienführungen dauern jeweils 60 Minuten. Die Teilnehmeranzahl pro Führung ist begrenzt, der Eintritt ist für die Teilnehmer*innen kostenlos. Anmeldung bis zum jeweiligen Donnerstag vorher unter: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, mit wie vielen Personen Sie teilnehmen möchten. Vielen Dank!

Telefon: 0221-221-24077 (Di-Fr 9-12 Uhr und Do 14-16 Uhr)

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

So 14.00 Uhr Dialogstationen
Datum: 23.06.2024 14.00 Uhr - 23.06.2024 17.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: In der Ausstellung

Während der 'Roni Horn' Ausstellung steht das Team der Kunst:Dialoge Samstags von 14 – 17 Uhr in der Ausstellung für Fragen aller Art und zum Gespräche über die Ausstellung. Wie immer gilt: es gibt keine dummen Fragen!!

So 15.00 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 23. Juni, 15:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Und gestern und morgen

Mit der Ausstellungsreihe HIER UND JETZT stellt das Museum Ludwig regelmäßig die eigene Arbeit auf den Prüfstand und hinterfragt die üblichen und gewohnten Strukturen des Ausstellungsmachens. Das neue Projekt der Reihe verknüpft das Hier und Jetzt mit dem Gestern und Morgen. Wir richten den Blick auf den Grund und Boden, auf dem das Museum steht, um von hier aus zurück und in die Zukunft zu schauen. Die Ausstellung findet in- und außerhalb des Museumsgebäudes statt und verbindet zeitgenössische und historische Kunst, Geologie, Dendrologie, Archäologie sowie Landschaftsarchitektur des Atelier le balto aus Berlin. Ausgehend vom Begriff der „Deep Time“ oder Tiefenzeit, jener Zeitdimension, die das menschliche Fassungsvermögen übersteigt und die Millionen von Jahren seit Entstehung der Erde bis heute umfasst, möchte die Ausstellung den Spuren der Urzeit auf den Grund gehen, die bis in unsere Gegenwart und unseren Lebensraum wirken. Das Projekt wird von einem Thinktank aus verschiedenen Disziplinen begleitet und ist die erste nachweislich klimaneutrale Ausstellung des Museum Ludwig.

Die Teilnahmeanzahl ist begrenzt. Tickets sind ab 30 Minuten vor Führungsbeginn an der Informationstheke erhältlich.

Di 15.30 Uhr Workshop
Gestalte das Hier und Jetzt aktiv mit!
Datum: Dienstag, 25. Juni, 15:30 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: 24.06.2024
Referent: Wuppertal Institut
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Informationstheke

Workshops in Kooperation mit dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
In Kooperation mit dem Wuppertal Institut werden Workshops angeboten, die das Publikum motivieren das HIER und JETZT aktiv mitzugestalten. Mit verschiedenen Methoden werden die eigenen “ökologischen Fußabdrücke” aufgezeigt und entsprechend über Lebensstile und deren globalen Wirkungen diskutiert. Neben Ressourcenverbräuchen und Klimawirkungen spielen dabei auch soziale Fragestellungen eine große Rolle. Innerhalb der Workshops wird auch über zeitliche Dimensionen gesprochen, Selbstwirksamkeit aufgezeigt und ein Bewusstsein für Zusammenhänge hinsichtlich eines nachhaltigen und guten Lebens dargelegt. 

Begrenzte Teilnahmeanzahl. Anmeldung vor dem jeweiligen Workshops unter: www.museenkoeln.de

Oder per Mail: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Mi 16.30 Uhr Führung
Datum: Mittwoch, 26. Juni, 16:30 Uhr
Referent: Michaela Vollmer
Veranstalter: Arbeitskreis der Freunde des Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Kasse
Mi 20.00 Uhr Film
Datum: Mittwoch, 26. Juni, 20:00 Uhr
Preis: 6,00 €
erm. für Geflüchtete: 4,00 €
4,00 € (Ermäßigt)
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Die“Ukrainischen Filmtage NRW“ werden vom Blau-Gelbes Kreuz e.V. in Kooperation mit dem Generalkonsulat der Ukraine in Düsseldorf veranstaltet. Das Programm der Filmreihe spiegelt die kulturelle und gesellschaftliche Vielfalt der Ukraine wider und gibt einen Einblick in die Geschichte und Gegenwart des Landes und seiner Bevölkerung. Das Allerweltskino freut sich, das Programm in Köln zu zeigen.

UKR 2022, 90‘, R: Volodymyr Kharchenko-Kulykovsky

Ukraine während der russischen Invasion 2014: Mitten in der Nacht bekommt der Kiever Chirurg Oleksander einen Anruf. Er erfährt, dass sein Sohn der Armee beigetreten ist und von einem örtlichen Separatisten gefangen genommen wurde. Um seinen Sohn freizubekommen, muss Oleksandr an die Frontlinie gehen und ein Lösegeld zahlen.

Do 20.00 Uhr Film
Datum: Donnerstag, 27. Juni, 20:00 Uhr
Preis: 6,00 €
erm. für Geflüchtete: 4,00 €
4,00 € (Ermäßigt)
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Die“Ukrainischen Filmtage NRW“ werden vom Blau-Gelbes Kreuz e.V. in Kooperation mit dem Generalkonsulat der Ukraine in Düsseldorf veranstaltet. Das Programm der Filmreihe spiegelt die kulturelle und gesellschaftliche Vielfalt der Ukraine wider und gibt einen Einblick in die Geschichte und Gegenwart des Landes und seiner Bevölkerung. Das Allerweltskino freut sich, das Programm in Köln zu zeigen.

UKR 2023, 90‘, R: Tonya Noyabriova

Kira lebt ihr Leben mit der jugendlichen Gewissheit, dass sich die Welt um sie dreht. Geboren und aufgewachsen in der späten Sowjetukraine, hält sie ihr Leben für vorhersehbar. Aber das hält nicht lange an, als sie erfährt, dass ihr Vater eine Geliebte hat und ihre Mutter davon weiß, aber lieber dazu schweigt. Als Kiras Familie zu zerfallen beginnt – und gleichzeitig auch der sowjetische Staat – entpuppt sich alles, was sie kannte, als Illusion. Kira ist auf der Suche nach Liebe und Hoffnung für die Zukunft und begibt sich auf einen Weg, den sie nicht vorhersehen konnte.

Fr 19.00 Uhr Film
Datum: Freitag, 28. Juni, 19:00 Uhr
Veranstalter: Edimotion – Festival für Filmschnitt und Montagekunst<br />in Kooperation mit der ifs Internationale Filmschule Köln, im Rahmen der Kölner<br />Kinonächte. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamts der Stadt Köln.
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

F 1983, 104‘, OmU, Regie & Montage: Chris Marker

Als einer der herausragendsten Essayfilme der Filmgeschichte gibt „Sans Soleil“ seinen Zuschauer*innen auch beim zweiten und dritten Sehen noch neue Entdeckungen, Assoziationen und Rätsel mit auf den Weg. Aus einer umfangreichen dokumentarischen Materialsammlung heraus collagiert, beginnt der Film mit einem Bild dreier Kinder in Island, begibt sich dann nach Japan und Afrika, erzählt von Revolutionen, Katzen und Hitchcocks „Vertigo“.


Infos unter 0221-920188-231 oder info@filmschule.de – Eintritt frei!

Sa 11.00 Uhr Kurs
Datum: Sa 29.6. und So 30.6., 11:00 - 17:00
Anmeldung bis: 21.06.2024
Preis: 84,00 €
54,00 € (Ermäßigt)
Technik: Malerei mit Temperafarben
Reihe: Atelier
Referent: Dagmar Schmidt
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Pablo Picasso, Georges Braque, Alexandra Exter und andere Künstler*innen entwickelten Anfang des 20. Jahrhunderts mit geometrischen und kubischen Formen neue bildnerische Darstellungen in der Malerei. Nach der Bildbetrachtung experimentieren Sie mit dieser außergewöhnlichen Bildsprache.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Sa 14.00 Uhr Dialogstationen
Datum: 29.06.2024 14.00 Uhr - 29.06.2024 17.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: In der Ausstellung

Während der 'Hier und Jetzt im Museum Ludwig. Und Gestern und Morgen' Ausstellung steht das Team der Kunst:Dialoge Samstags von 14 – 17 Uhr in der Ausstellung für Fragen aller Art und zum Gespräche über die Ausstellung. Wie immer gilt: es gibt keine dummen Fragen!!

Sa 15.00 Uhr Führung
Datum: Samstag, 29. Juni, 15:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Mit der Ausstellung widmet das Museum Ludwig der einflussreichen amerikanischen Künstlerin Roni Horn (*1955 in New York) eine umfassende Überblicksausstellung, die das herausragende und vielfältige Œuvre der Künstlerin vom Beginn ihres Schaffens in den späten 1970er-Jahren bis heute zeigen wird.
Hinter ihren Arbeiten in verschiedenen Medien steht eine zentrale Idee: Alles in der Welt ist wandelbar, alles kann verschiedene Zustände und Bedeutungen annehmen. Die Ausstellung im Museum Ludwig betrachtet diese Idee anhand von drei für Horns Schaffen zentralen Themen: Natur, Identität und Sprache. Einen Schlüssel, um die Welt zu verstehen, findet die Künstlerin in der Literatur und Poesie, zum Beispiel in den Gedichten von Emily Dickinson. Roni Horns Bild der Natur ist kein romantisches, sie zeigt sie bedrohlich und bedroht zugleich. In fotografischen Serien und Selbstporträts aus verschiedenen Lebensphasen beschäftigt sie sich nicht nur mit der eigenen Identität, sondern spricht eine viel größere Herausforderung an, der sich alle Menschen stellen müssen: Den eigenen Platz in einer von gesellschaftlichen Normen bestimmten Welt zu finden.

Die Teilnahmeanzahl ist begrenzt. Tickets sind ab 30 Minuten vor Führungsbeginn an der Informationstheke erhältlich.

Sa 20.00 Uhr Film
Die Sammlung Leo Schönecker – Ein Filmprogramm mit Filmen aus dem Archiv SchöneckerDER UNFREIWILLIGE RAKETENFLIEGER
Datum: Samstag, 29. Juni, 20:00 Uhr
Preis: 7,00 €
Karten an der Kinokasse Vorbestellung: joachim.steinigeweg@email.de
6,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Julia Schönecker-Roth und Joachim Steinigeweg
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Weitgehend unbekannt in der Öffentlichkeit existiert in Köln eine Filmsammlung, die hohen Wert auf die Qualität der enthaltenen Filme legt und einen weiten Überblick über das internationale Filmschaffen bietet. Seit Mitte der Fünfziger Jahre engagierte sich der Kölner Leo Schönecker nicht nur in Arbeitskreisen und Diskussionsrunden zu filmthematischen Fragen, sondern er begann, selbst Filme zu sammeln, vorzuführen und zu verleihen. Seine Sammlung wurde bis zu seinem Tod im Jahr 2013 beständig fortgeführt und erweitert. Unter Filmkennern und Kuratoren war die Sammlung bekannt, gerne griff man auf die Bestände dort zurück. Insgesamt enthält das Archiv rund 1.200 Filmtitel. Nun ist es an der Zeit, diese Kostbarkeit öffentlich vorzuzeigen.

Die Filme liegen sämtlich in analoger Form vor, meistens im Format 16mm, etliche im Format 35mm. In den Kinos hat unterdessen seit einigen Jahren die Digitalisierung Einzug gehalten. Eine Vorführung von „richtigem“ Zelluloid hat inzwischen Ereignischarakter. Bei der Vorführung von Zelluloid gibt es Artefakte, die jede Kopie einzigartig machen. Es sind diese Gebrauchsspuren wie Schmutzpartikel, Kratzer, Bildstandsbewegungen etc. In jede Filmkopie ist somit auch die Geschichte ihrer Aufführungen mit eingeschrieben. Auch diesen Aspekt wollen wir vorstellen und die Vor- und Nachteile digitaler und analoger Vorführungen sichtbar machen.

F 1958, 96‘, 16mm, dt. Fassung, R: Jean Dréville

Nach einem Autounfall leidet Monsieur Martin an Gedächtnisschwund. Auf Anraten seines Arztes zieht er aufs Land, um sich ohne Ablenkung durch aktuelle Ereignisse zu erholen. Bis ein ausländischer Fallschirmcontainer in der Nähe landet und Martins verstorben geglaubter Hund Friquet erscheint. Das Verhalten des Hundes ist jedoch seltsam; er lehnt jede Nahrung ab und jagt auch nicht die kleine weiße Maus im Haus. Erst auf Ertönen einer Klingel beginnt er zu fressen. Beamte der sowjetischen Botschaft sind schnell alarmiert und wollen mit Hilfe des örtlichen Präfekten den vermissten Raketenhund und die Maus zurückholen.

Eine Veranstaltung von Edith Schönecker, Julia Schönecker-Roth und Joachim Steinigeweg
Vorbestellung und Information unter joachim.steinigeweg@email.de
www.filmarchiv-schoenecker.de

So 11.30 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 30. Juni, 11:30 Uhr
Referent: Michaela Vollmer
Veranstalter: Arbeitskreis der Freunde des Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Kasse
So 11.00 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 30. Juni, 11:00 Uhr
Reihe: Familienführung
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahren
Treffpunkt: Kasse

Heute sehen wir uns an, wie unterschiedlich Farben wirken können. Auf einigen Bildern strahlen sie grell, auf anderen wirken sie wie aus dem Sumpf gezogen und auf wieder anderen geben sie sich vornehm bleich. Wie gefallen sie dir am besten?

So 14.00 Uhr Dialogstationen
Datum: 30.06.2024 14.00 Uhr - 30.06.2024 17.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: In der Ausstellung

Während der 'Roni Horn' Ausstellung steht das Team der Kunst:Dialoge Samstags von 14 – 17 Uhr in der Ausstellung für Fragen aller Art und zum Gespräche über die Ausstellung. Wie immer gilt: es gibt keine dummen Fragen!!

So 15.30 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 30. Juni, 15:30 Uhr
Referent: Elina Knorpp
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

В коллекции Музея Людвига представлены известные художники 20-го века и современности, такие как Энди Уорхол, Герхард Рихтер, Ив Кляйн, Пикассо, Ники де Сен-Фалль, Ева Гессе и Джексон Поллок. На экскурсии Вы ознакомитесь с шедеврами Музея Людвиг и узнаете историю их создания.

Die Führung ist kostenfrei, es fällt nur der Museumseintritt an. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Tickets sind 30 Minuten vor Führungsbeginn an der Informationstheke erhältlich.

Пожалуйста оплатите только билеты в музей, участие в экскурсии бесплатное. Количество участников ограничено. Билеты можно приобрести информационной стойке за 30 минут до начала экскурсии.

 Foto: Museumsdienst Köln, Nikolai Stabusch

So 15.00 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 30. Juni, 15:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Und gestern und morgen

Mit der Ausstellungsreihe HIER UND JETZT stellt das Museum Ludwig regelmäßig die eigene Arbeit auf den Prüfstand und hinterfragt die üblichen und gewohnten Strukturen des Ausstellungsmachens. Das neue Projekt der Reihe verknüpft das Hier und Jetzt mit dem Gestern und Morgen. Wir richten den Blick auf den Grund und Boden, auf dem das Museum steht, um von hier aus zurück und in die Zukunft zu schauen. Die Ausstellung findet in- und außerhalb des Museumsgebäudes statt und verbindet zeitgenössische und historische Kunst, Geologie, Dendrologie, Archäologie sowie Landschaftsarchitektur des Atelier le balto aus Berlin. Ausgehend vom Begriff der „Deep Time“ oder Tiefenzeit, jener Zeitdimension, die das menschliche Fassungsvermögen übersteigt und die Millionen von Jahren seit Entstehung der Erde bis heute umfasst, möchte die Ausstellung den Spuren der Urzeit auf den Grund gehen, die bis in unsere Gegenwart und unseren Lebensraum wirken. Das Projekt wird von einem Thinktank aus verschiedenen Disziplinen begleitet und ist die erste nachweislich klimaneutrale Ausstellung des Museum Ludwig.

Die Teilnahmeanzahl ist begrenzt. Tickets sind ab 30 Minuten vor Führungsbeginn an der Informationstheke erhältlich.

So 20.00 Uhr Film
Datum: Sonntag, 30. Juni, 20:00 Uhr
Preis: 6,00 €
erm. für Geflüchtete: 4,00 €
4,00 € (Ermäßigt)
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Die“Ukrainischen Filmtage NRW“ werden vom Blau-Gelbes Kreuz e.V. in Kooperation mit dem Generalkonsulat der Ukraine in Düsseldorf veranstaltet. Das Programm der Filmreihe spiegelt die kulturelle und gesellschaftliche Vielfalt der Ukraine wider und gibt einen Einblick in die Geschichte und Gegenwart des Landes und seiner Bevölkerung. Das Allerweltskino freut sich, das Programm in Köln zu zeigen.

UKR 2023, 100‘, R: Philip Sotnychenko

Im August 1996 wird in der Ukraine das letzte Todesurteil vollstreckt. In dieser Zeit verbringen Aisel und Kiril ihre Kindheit. Ihre Väter, beides Polizisten, untersuchen mit fragwürdigen Methoden den Mord an einem Kollegen. Ein Vierteljahrhundert später kommt es zu einem Familientreffen – das auf abrupte Weise endet.