Fr 19.00 Uhr Film
Datum: Freitag, 26. April, 19:00 Uhr
Preis: 10,00 €
8,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Allerweltskino e.V.
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

UDSSR·GEO 1985, 87‘, OmeU, DCP, R: Sergei Parajanov, Dodo Abashidze
Einführung: Irina Kurtishvili, (Kuratorin des Projekts)
Im Anschluss Gespräch mit Fotograf Yuri Mechitov

In dem Film wird gleich zu Beginn ein Erdbeben dargestellt, das eine Festung erschüttert. Um ausländische Eroberer zurückschlagen zu können, will das Volk eine Festung errichten. Doch kurz vor ihrer Fertigstellung stürzt die Festung immer wieder ein. Vollendet werden kann sie nur durch das Opfer eines jungen Mannes, der sich einmauern lässt.


VORFILM:
AKOP OWNATANIAN (Hakob Hovnatanjan)
UDSSR·ARM 1967, 10‘, ohne Dialog, DCP, R: Sergei Parajanov
Mit einer spielerisch-assoziativen Montage gibt Parajanov einen Einblick in die Porträtgemälde des armenischen Malers Hakob Hovnatanyan (1806-1881), der in Tiflis geboren wurde. Parajanov nutzt Hovnatanyans Werk, um visuelle Muster der Oberschicht von Tiflis zu inszenieren

Festivalpass für alle vier Abende: 25,00 € / 20,00 € erm., Vorverkauf nur online über: www.allerweltskino.de

Sa 14.00 Uhr Dialogstationen
Datum: 27.04.2024 14.00 Uhr - 27.04.2024 17.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: In der Ausstellung

Während der 'Hier und Jetzt im Museum Ludwig. Und Gestern und Morgen' Ausstellung steht das Team der Kunst:Dialoge Samstags von 14 – 17 Uhr in der Ausstellung für Fragen aller Art und zum Gespräche über die Ausstellung. Wie immer gilt: es gibt keine dummen Fragen!!

Sa 15.00 Uhr Führung
Datum: Samstag, 27. April, 15:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Mit der Ausstellung widmet das Museum Ludwig der einflussreichen amerikanischen Künstlerin Roni Horn (*1955 in New York) eine umfassende Überblicksausstellung, die das herausragende und vielfältige Œuvre der Künstlerin vom Beginn ihres Schaffens in den späten 1970er-Jahren bis heute zeigen wird.
Hinter ihren Arbeiten in verschiedenen Medien steht eine zentrale Idee: Alles in der Welt ist wandelbar, alles kann verschiedene Zustände und Bedeutungen annehmen. Die Ausstellung im Museum Ludwig betrachtet diese Idee anhand von drei für Horns Schaffen zentralen Themen: Natur, Identität und Sprache. Einen Schlüssel, um die Welt zu verstehen, findet die Künstlerin in der Literatur und Poesie, zum Beispiel in den Gedichten von Emily Dickinson. Roni Horns Bild der Natur ist kein romantisches, sie zeigt sie bedrohlich und bedroht zugleich. In fotografischen Serien und Selbstporträts aus verschiedenen Lebensphasen beschäftigt sie sich nicht nur mit der eigenen Identität, sondern spricht eine viel größere Herausforderung an, der sich alle Menschen stellen müssen: Den eigenen Platz in einer von gesellschaftlichen Normen bestimmten Welt zu finden.

Die Teilnahmeanzahl ist begrenzt. Tickets sind ab 30 Minuten vor Führungsbeginn an der Informationstheke erhältlich.

Sa 19.00 Uhr Film
Datum: Samstag, 27. April, 19:00 Uhr
Preis: 10,00 €
8,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Allerweltskino e.V.
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

UDSSR·GEO 1988, 78‘, OmeU, DCP, R: Sergei Parajanov

Der Wandersänger Ashik Kerib möchte die Tochter eines reichen Kaufmanns heiraten und begibt sich auf eine Reise, um zu Reichtum zu gelangen. Nach vielen Schwierigkeiten kehrt er am 1001. Tag gerade noch rechtzeitig zu seiner Geliebten zurück.


VORFILM:
ARABESKEN ZUM THEMA PIROSMANI (Arabeskebi Pirosmanis Temaze)
UDSSR·GEO 1986, 20‘, ohne Dialog, DCP, R: Sergei Parajanov
Der Filmessay ist von den Bildwelten des georgischen Malers Niko Pirosmani (1862-1918) inspiriert und spiegelt sein Universum wider – in Detailaufnahmen seinen Porträts, Genreszenen und Stillleben.

Festivalpass für alle vier Abende: 25,00 € / 20,00 € erm., Vorverkauf nur online über: www.allerweltskino.de

So 11.30 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 28. April, 11:30 Uhr
Referent: Wolfgang Loggen
Veranstalter: Arbeitskreis der Freunde des Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Kasse
So 11.00 Uhr Führung
Familienführungen voller Staunen (Familien mit Kindern ab 8 Jahren)
Datum: Sonntag, 28. April, 11:00 Uhr
Anmeldung bis: 25.04.2024
Reihe: KinderUndFamilien
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Familien
Treffpunkt: Informationstheke

Im Museum Ludwig gibt es jede Menge außergewöhnliche Dinge zu entdecken! Gigantische Gemälde, tierische Skulpturen, schüchterne Muster und vorwitzige Porträts. Beim Rundgang erfährst du ihre Geschichten und Geheimnisse. Neugierig geworden? Dann komm vorbei und lass dich überraschen!

Eine Initiative von Flossbach von Storch. 

Die Familienführungen dauern jeweils 60 Minuten. Die Teilnehmeranzahl pro Führung ist begrenzt, der Eintritt ist für die Teilnehmer*innen kostenlos. Anmeldung bis zum jeweiligen Donnerstag vorher unter: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, mit wie vielen Personen Sie teilnehmen möchten. Vielen Dank!

Telefon: 0221-221-24077 (Di-Fr 9-12 Uhr und Do 14-16 Uhr)

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

So 12.00 Uhr Film
Datum: Sonntag, 28. April, 12:00 Uhr
Preis: 24,00 €
Karten unter www.eventim.de oder direkt unter dem Link https://www.eventim-light.com/de/a/651ab757b4e22562c6ad157c
Zielgruppe: Kinder ab 4 Jahren
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

60‘, R.: Ekaterina Litvintseva, Altersgrenze 4+

Östliche Weisheit, ein Kaleidoskop verwobener Geschichten, eine ausdrucksstarke Symbiose von chinesischer Kunstmusik und klassisch-abendländischen Perkussion-Klängen begleitet von faszinierenden Sandbildern auf der großen Leinwand: wie aus einer geheimnisvollen chinesischen Schachtel erscheint all das in dem neuen Sandmärchen „Die Legende von den zwölf chinesischen Tierkreiszeichen".


Über das Projekt „Klassik auf dem Sand“:
In der Zeit der Popkultur wird es immer schwieriger, die Jugend für klassische Werke zu gewinnen, auf deren Grundlage der Geschmack für Musik und Kunst aufbaut. Aber wie lässt sich das Interesse der Kinder wecken? Eine effektive Möglichkeit dazu bietet der Besuch der Märchenreihe „Klassik auf dem Sand“ im Rahmen des Musikstudios „Piano... Forte!“


Die besagten Märchen stellen eine einzigartige Komposition von Sandanimation, Musikbegleitung und künstlerischem Erzählen dar.

So 14.00 Uhr Dialogstationen
Datum: 28.04.2024 14.00 Uhr - 28.04.2024 17.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: In der Ausstellung

Während der 'Roni Horn' Ausstellung steht das Team der Kunst:Dialoge Samstags von 14 – 17 Uhr in der Ausstellung für Fragen aller Art und zum Gespräche über die Ausstellung. Wie immer gilt: es gibt keine dummen Fragen!!

So 15.00 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 28. April, 15:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Und gestern und morgen

Mit der Ausstellungsreihe HIER UND JETZT stellt das Museum Ludwig regelmäßig die eigene Arbeit auf den Prüfstand und hinterfragt die üblichen und gewohnten Strukturen des Ausstellungsmachens. Das neue Projekt der Reihe verknüpft das Hier und Jetzt mit dem Gestern und Morgen. Wir richten den Blick auf den Grund und Boden, auf dem das Museum steht, um von hier aus zurück und in die Zukunft zu schauen. Die Ausstellung findet in- und außerhalb des Museumsgebäudes statt und verbindet zeitgenössische und historische Kunst, Geologie, Dendrologie, Archäologie sowie Landschaftsarchitektur des Atelier le balto aus Berlin. Ausgehend vom Begriff der „Deep Time“ oder Tiefenzeit, jener Zeitdimension, die das menschliche Fassungsvermögen übersteigt und die Millionen von Jahren seit Entstehung der Erde bis heute umfasst, möchte die Ausstellung den Spuren der Urzeit auf den Grund gehen, die bis in unsere Gegenwart und unseren Lebensraum wirken. Das Projekt wird von einem Thinktank aus verschiedenen Disziplinen begleitet und ist die erste nachweislich klimaneutrale Ausstellung des Museum Ludwig.

Die Teilnahmeanzahl ist begrenzt. Tickets sind ab 30 Minuten vor Führungsbeginn an der Informationstheke erhältlich.

So 15.00 Uhr Film
Datum: Sonntag, 28. April, 15:00 Uhr
Preis: 24,00 €
Karten unter www.eventim.de oder direkt unter dem Link https://www.eventim-light.com/de/a/651ab757b4e22562c6ad157c
Veranstalter: Musikstudio „Piano... Forte!“
Zielgruppe: Kinder ab 4 Jahren
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

60‘, R.: Ekaterina Litvintseva, Altersgrenze 4+

Östliche Weisheit, ein Kaleidoskop verwobener Geschichten, eine ausdrucksstarke Symbiose von chinesischer Kunstmusik und klassisch-abendländischen Perkussion-Klängen begleitet von faszinierenden Sandbildern auf der großen Leinwand: wie aus einer geheimnisvollen chinesischen Schachtel erscheint all das in dem neuen Sandmärchen „Die Legende von den zwölf chinesischen Tierkreiszeichen".


Über das Projekt „Klassik auf dem Sand“:
In der Zeit der Popkultur wird es immer schwieriger, die Jugend für klassische Werke zu gewinnen, auf deren Grundlage der Geschmack für Musik und Kunst aufbaut. Aber wie lässt sich das Interesse der Kinder wecken? Eine effektive Möglichkeit dazu bietet der Besuch der Märchenreihe „Klassik auf dem Sand“ im Rahmen des Musikstudios „Piano... Forte!“


Die besagten Märchen stellen eine einzigartige Komposition von Sandanimation, Musikbegleitung und künstlerischem Erzählen dar.

Di 15.30 Uhr Workshop
Gestalte das Hier und Jetzt aktiv mit!
Datum: Dienstag, 30. April, 15:30 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: 29.04.2024
Referent: Wuppertal Institut
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Informationstheke

Workshops in Kooperation mit dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
In Kooperation mit dem Wuppertal Institut werden Workshops angeboten, die das Publikum motivieren das HIER und JETZT aktiv mitzugestalten. Mit verschiedenen Methoden werden die eigenen “ökologischen Fußabdrücke” aufgezeigt und entsprechend über Lebensstile und deren globalen Wirkungen diskutiert. Neben Ressourcenverbräuchen und Klimawirkungen spielen dabei auch soziale Fragestellungen eine große Rolle. Innerhalb der Workshops wird auch über zeitliche Dimensionen gesprochen, Selbstwirksamkeit aufgezeigt und ein Bewusstsein für Zusammenhänge hinsichtlich eines nachhaltigen und guten Lebens dargelegt. 

Begrenzte Teilnahmeanzahl. Anmeldung vor dem jeweiligen Workshops unter: www.museenkoeln.de

Oder per Mail: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Mi 16.30 Uhr Führung
Datum: Mittwoch, 01. Mai, 16:30 Uhr
Referent: Dr. Ulrike Gruner
Veranstalter: Arbeitskreis der Freunde des Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Kasse
Do 11.00 Uhr Mitmachen
Kurz-Meditationen mit Frank Schuler
Datum: Donnerstag, 02. Mai, 11:00 Uhr
Technik: Meditation
Referent: Frank Schuler
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Um 10:55 Uhr direkt in der Ausstellung Hier und Jetzt im Museum Ludwig. Und gestern und morgen im 1.OG.

Sie kommen einfach vorbei und treffen sich um 10:55 Uhr in der Ausstellung HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Und heute und gestern zu einer 15minütigen Meditation mit Frank Schuler. Frank Schuler ist Co-Director von Lord Vishnus Couch in Köln, Yogalehrer, Dozent und Ausbilder. 

Do 17.00 Uhr Langer Donnerstag
Datum: Donnerstag, 02. Mai, 17:00 Uhr
Reihe: Langer Donnerstag
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle

Dieser Abend ist dem Kölner Fotografen Chargesheimer gewidmet, der am 19. Mai 100 Jahre alt geworden wäre. Er starb am Jahreswechsel 1971/1972, im Alter von nur 47 Jahren. Er nannte seinen Beruf Lichtbildner, war aber auch erfolgreicher Buchgestalter, Grafiker, Lehrer, Regisseur, Bühnenbildner und Schöpfer von kinetischen Skulpturen.


Chargesheimer war eine Ausnahmeerscheinung, genial und sinnenfroh, aber auch starken Stimmungsschwankungen unterworfen. Zwischen 1957 und 1970 schuf er die unglaubliche Reihe von vierzehn bedeutenden Fotobüchern. Sein künstlerischer Nachlass befindet sich im Museum Ludwig Köln und die fotografischen Negative sind im Historischen Archiv der Stadt Köln im Rheinischen Bildarchiv zugänglich.


Der Fotograf, Herausgeber und Buchgestalter Eusebius Wirdeier bringt euch in seiner Lecture Leben und Werk des Multitalents Chargesheimer nahe mit originalen Fotografien und Büchern, Kameras mit denen Chargesheimer fotografiert hat, Gestaltungs-Beispielen aus Museums- und Privatbesitz sowie aus dem Bestand der Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln.


Zur Untermalung gibt es Schallplatten-Musik aus den Jahren 1954–1956 von MOD Records Cologne, dem Jazz-Label von Gigi Campi, der mit Chargesheimer befreundet war.


Die Präsentation zu Chargesheimer in unserem Fotoraum könnt ihr mit Kurzführungen erkunden. Jazzmusik begleitet euch bei eurem Museumsbesuch und in der Pixum Fotobox könnt ihr euch mit Chargesheimer Motiven porträtieren lassen


 


19h


CHARGESHEIMER WÜRDE 100


Lecture mit Eusebius Wirdeier im Vorraum des Kinos, Zugang über das 1. OG im Museum Ludwig


  


Jeweils um 18:00h, 18:30h, 19:00h, 19:30h, 20:00h, 20:30h


Kurzführungen durch die Chargesheimer Präsentation im Fotoraum, Treffpunkt Infotheke 

Fr 16.00 Uhr Gespräch
Datum: Freitag, 03. Mai, 16:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Psychologische Bildbetrachtung nach Dr. Hans-Christian Heiling
Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werks vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln.

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und dem Departement Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net