#SPEAKUPML

Calling all Spo­ken Word Artists!

Nil Yal­ters Werke ent­ste­hen aus aktuellen poli­tischen Si­t­u­a­tio­nen: dem Tode­surteil eines türkischen Ak­tivis­ten, dem All­t­ag in einem Frauenge­fäng­nis oder der Lebens­si­t­u­a­tion so­ge­nan­n­ter „Gas­tar­beit­er*in­nen“. Dabei spielt Sprache für die Kün­st­lerin eine eben­so wichtige Rolle wie ihre kul­turellen Ein­flüsse aus dem Na­hen Os­ten, der Türkei und Wes­teu­ro­pa. Der Ausstel­lungsti­tel Ex­ile Is a Hard Job stammt aus einem für Nil Yal­ter wichti­gen Werk des türkischen Dichters Nâzım Hik­met.

Wir suchen Spo­ken Word Artists, die sich mit Ihr­er Sicht auf Nil Yal­ters The­men Mi­gra­tion, Femi­n­is­mus und Re­pres­sion Ge­hör ver­schaf­fen wollen.

Wir la­den euch am 4.5.2019 nach Köln ein. Ge­mein­sam mit der Ku­ra­torin Ri­ta Ker­st­ing macht ihr ei­nen Rund­gang durch die Nil Yal­ter-Ausstel­lung. Bei einem ge­mein­sa­men Es­sen im An­sch­luss kön­nt ihr eure Ge­danken zum Ge­se­he­nen be­sprechen. Da­nach bit­ten wir euch, diese in Form zu gießen und zu schreiben.

Un­ter allen Be­wer­ber*in­nen wer­den bis zu sechs aus­gewählt. Jede*r Teil­neh­mer*in er­hält 250€ Hon­o­rar und eine Reisekosten­er­s­tat­tung, um zu uns ins Mu­se­um Lud­wig zu kom­men. Außer­dem veröf­fentlichen wir eure Texte im An­sch­luss auf unseren So­cial Me­dia-Kanälen. Wer kann sich be­wer­ben: Jede*r Spo­ken Word Artist, die*der in So­cial Me­dia oder mit einem Blog ak­tiv ist und sich mit den The­men Mi­gra­tion, Femi­n­is­mus und Re­pres­sion beschäftigt. Dabei ist egal, wie bekan­nt ihr schon seid, eure Mes­sage ste­ht im Fokus.

 

Alle In­fos und Teil­nah­mebe­din­gun­gen fin­d­et Ihr in die­sem PDF.

Die Be­wer­bungs­frist ist am 7. April 2019 geen­det.

#S­PEAKUPML #M­LxNilYal­ter