1000 … miles to the edge
– Schenkung Kasper König

11. Novem­ber 2023 – 17. März 2024

Ausstel­lungs­mach­er, Mit­be­grün­der der Skulp­tur Pro­jekte Mün­ster, Ku­ra­tor der Großausstel­lun­gen West­kunst und von hi­er aus sowie der Man­i­fes­ta in St. Peters­burg: Kasper König prägte den Kun­st­diskurs der let­zten fünf Jahrzeh­nte mit wie kaum ein an­der­er. Zwölf Jahre lang (2000–2012) war Kasper König Di­rek­tor des Mu­se­um Lud­wig. Für ihn ist ein Mu­se­um ein öf­fentlich­er Ort: „Er ge­hört allen und keinem“ war sein poin­tiert­er Kom­men­tar zu die­sem The­ma.

Nun schenkt König dem Haus eine Werkauswahl aus sein­er pri­vat­en Samm­lung, die in einem Raum in­n­er­halb der per­ma­nen­ten Samm­lung des Mu­se­um präsen­tiert wird. Dabei hat er sich selbst nie als klas­sisch­er Samm­ler ver­s­tan­den. Spon­tankäufe, Sou­venirs, Jahres­gaben und Geschenke sind über Jahrzeh­nte zu ein­er sehr per­sön­lichen Kollek­tion gewach­sen. Konzeptuelles trifft auf schrä­gen Hu­mor, große Na­men auf un­bekan­nte. Es sind Spuren ein­er (Ar­beits-)Bi­o­gra­fie, die von ein­er großen Of­fen­heit, Neugi­er und Hal­tung ge­genüber der Kunst erzählen.

In en­ger Ab­sprache mit dem Mu­se­um hat König für seine Schenkung rund 50 Werke aus­gewählt. Darun­ter be­deu­tende Po­si­tio­nen oft konzeptueller Kunst, die in er­hel­len­dem Zusam­men­hang mit der Mu­se­ums­samm­lung ste­hen oder diese be­son­ders gut ergänzen. König tren­nt sich von die­sen, ihm zum Teil na­mentlich gewid­me­ten Werken und ver­traut sie dem Mu­se­um Lud­wig an. Nun wer­den diese Werke Teil der Samm­lung und ge­hen mit dies­er im­mer wied­er neue Verbin­dun­gen ein, denn „ein Mu­se­um ist ein De­pot mit Schau­räu­men“. (Kasper König)

Das Mu­se­um Lud­wig freut sich sehr über diese be­din­gungs­lose Schenkung (Be­din­gun­gen hat König im­mer abgeleh­nt) und hofft auf zahl­reiche Nachah­mer*in­nen!

Die Schenkung: Das Kon­vo­lut um­fasst Bilder, Skulp­turen, Ar­beit­en auf Pa­pi­er, Mul­ti­ples und Ob­jekte von Clau­dio Abate, Paweł Al­thamer, Richard Artsch­wa­ger, Bern­hard Jo­hannes und An­na Blume, Jo­nathan Bo­rof­sky, Stan­ley Brouwn, Gün­ter Brus, Hanne Dar­boven, Jere­my Deller, Maria Eich­horn, Ayşe Erk­men, Katha­ri­na Fritsch, Isa Gen­zken, Jef Geys, Dan Gra­ham, Tue Green­fort, Tho­mas Hirsch­horn, Jen­ny Holz­er und Peter Nadin, Bethan Huws, Do­n­ald Judd, On Kawara, Ed­ward Kien­holz, Mark Leck­ey, Richard Long, Al­lan Mc­Col­lum, Meus­er, John Miller, Hen­rik Ole­sen, To­mas Sch­mit, Elaine Sturte­vant, Robert Watts, An­nette Wehr­mann und H. C. West­er­mann.

Ku­ra­tor: Stephan Died­erich

Mit fre­undlich­er Un­ter­stützung durch die Peter und Irene Lud­wig Stif­tung und Russ­me­dia.