Abbildung: Menschen in Saal

Vorträge

Zu unseren Ausstel­lun­gen und der ständi­gen Samm­lung bi­eten wir ein viel­seitiges Vor­tragspro­gramm an.

„Kun­st­Be­wusst“

Un­ter dem Ti­tel „Kun­st­Be­wusst" ve­r­an­s­tal­ten die Fre­unde des Wall­raf-Richartz-Mu­se­ums und des Mu­se­ums Lud­wig e.V. und die Fritz Thyssen Stif­tung ge­mein­sam eine Vor­trags­rei­he. Gute Kunst lässt Fra­gen of­fen. Diese auf in­teres­sante Weise zu beant­worten leis­tet jede Woche diese Vor­trags­rei­he.

Sei es ein klas­sisch­er Ex­perten­vor­trag zu ein­er aktuellen Ausstel­lung, ein Kün­st­lerge­spräch, ein über­greifen­d­er Vor­trag zur The­matik „Mu­se­um und Samm­lung", eine Hör­spielper­for­mance auf der Dachter­rasse des Mu­se­um Lud­wig und vie­les mehr – im­mer wied­er gibt es über­raschende und höchst in­for­ma­tive Beiträge zu den In­hal­ten und The­men. Gäste in der Rei­he waren bish­er u.a. Ivan Nagel, Gott­fried Böhm, Frie­drich Kittler, Wil­libald Sauer­län­der, Die­drich Died­erich­sen, Dou­glas Crimp, Tho­mas Mei­necke, David Hock­ney, Katha­ri­na Sieverd­ing, Neo Rauch, Hans Belt­ing, Wim Crouwel und Tho­mas Ruff.

„Kunst im Kon­tex­t“

Mit „Kunst im Kon­tex­t“ lädt die Ge­sellschaft für Mod­erne Kunst am Mu­se­um Lud­wig zur Au­sei­nan­derset­zung mit aktuellen Ten­denzen ein. Es sprechen Ak­teure und Ex­perten der in­ter­na­tio­nalen Kun­st­szene über aus­gewählte The­men in The­o­rie und Praxis der Kunst.

Fr 16.00 Uhr Gespräch
Datum: Freitag, 01. September, 16:00 Uhr
Reihe: Akademieprogramm
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werkes vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln.

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und dem Departement Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net

Di 19.00 Uhr Vortrag
Datum: Dienstag, 05. September, 19:00 Uhr
Preis: 2,50 €
1,50 € (Ermäßigt)
Referent: Dr. Susanne Neuburger
Veranstalter: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Filmforum, Kino im Museum Ludwig

Wolfgang Hahn hat die Entwicklung der Neoavantgarden mit großem und sachkundigem Interesse verfolgt. Ebenso wie ihm an einzelnen Werken gelegen war, bemühte er sich um Dokumentation und Zusammenhänge. Besonders die Rolle Kölns und des Rheinlandes war ihm ein Anliegen, so erschien es ihm wichtig, den in verschiedene Sammlungen verstreuten „Koffer“ Daniel Spoerris in seiner Sammlung wieder zu vereinen. Auch „Cityrama II“, ein Stadtprojekt von Wolf Vostell und Stefan Wewerka im Außenraum von Köln, das einmal mehr die Aufbruchssituation im Köln der frühen 1960er-Jahre deutlich macht, erwarb er für seine Sammlung. Auch nach dem Verkauf der Sammlung nach Wien war Hahn interessiert, künstlerische Phänomene zu kontextualisieren und mit Archiv und Bibliothek zu verbinden und abzurunden.

Dr. Susanne Neuburger ist leitende Kuratorin am mumok in Wien.

Di 19.00 Uhr Vortrag
Datum: Dienstag, 12. September, 19:00 Uhr
Preis: 2,50 €
1,50 € (Ermäßigt)
Referent: Christian Scheidemann
Veranstalter: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Filmforum, Kino im Museum Ludwig

Vortrag anlässlich der Ausstellung „Kunst ins Leben!“. Gemeinsam veranstaltet mit der Fritz Thyssen Stiftung. 


Sein profundes Verständnis von Material- und Alterungsprozessen verhalf dem Restaurator Hahn, eine Sammlung experimenteller Kunst aufzubauen, vor der viele Sammler damals zurückgeschreckt sind. Seine Freundschaft zu vielen bedeutenden Künstler*innen seiner Zeit beweist zudem Hahn’s immenses Interesse an den kreativen Prozessen, und nicht nur an dem Kunstwerk als Resultat. Der New Yorker Restaurator Christian Scheidemann untersucht das Verhältnis des Restaurators zum Material und zur Vergänglichkeit, und zieht Vergleiche zu Konzepten und Produktionsweisen heutiger Künstler.
Christian Scheidemann ist Senior Conservator und Präsident der Contemporary Conservation Ltd. in New York.

Di 19.00 Uhr Vortrag
Datum: Dienstag, 19. September, 19:00 Uhr
Preis: 2,50 €
1,50 € (Ermäßigt)
Referent: Dr. Silvia Eiblmayr
Veranstalter: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Filmforum, Kino im Museum Ludwig

Vortrag anlässlich der Ausstellung „Kunst ins Leben!“. Gemeinsam veranstaltet mit der Fritz Thyssen Stiftung.


„Eine große und einmalige Gesellschaft“, deren „Gesprächsrunde nun öffentlich geworden ist“, schrieb Johannes Cladders vor fast vierzig Jahren über die Sammlung Hahn. Die Künstlerinnen, unter ihnen Yayoi Kusama, Yoko Ono, Lil Picard oder Niki de Saint-Phalle, die im Kontext dieser unter performativem Vorzeichen stehenden, prozessualen und intermedialen Kunst der Nachkriegszeit zur Sprache kommen, haben mit ihren eigenständigen künstlerischen Methoden eine signifikante, oftmals ironische Kritik an alltagsmythischen Stereotypen formuliert und damit zugleich scheinbar festgeschriebene genderspezifische Positionen unterlaufen. Sie nehmen damit bedeutende Aspekte späterer Entwicklungen in der Kunst vorweg und ermöglichen zugleich auch einen neuen dialektischen Rückblick auf die Sammlung insgesamt.
Dr. Silvia Eiblmayr ist Kunsthistorikerin und Kuratorin.

Fr 16.00 Uhr Gespräch
Datum: Freitag, 06. Oktober, 16:00 Uhr
Reihe: Akademieprogramm
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werkes vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln.

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und dem Departement Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net

Fr 16.00 Uhr Gespräch
Datum: Freitag, 03. November, 16:00 Uhr
Reihe: Akademieprogramm
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werkes vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln.

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und dem Departement Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net

Fr 16.00 Uhr Gespräch
Datum: Freitag, 01. Dezember, 16:00 Uhr
Reihe: Akademieprogramm
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werkes vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln.

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und dem Departement Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net