Abbildung: Lehrer an Basteltischen

Lehrerfortbildungen

Museen kön­nen den Un­ter­richt im Klassenz­im­mer wun­der­bar ergänzen. Wie? Das zei­gen wir Ih­nen in unseren Lehr­er­fort­bil­dun­gen.

Sie kön­nen selbst in unsere öf­fentlichen Ter­mine kom­men, die wir zu den neuen Ausstel­lun­gen or­gan­isieren. Oder Sie buchen eine Ve­r­an­s­tal­tung für sich und Ihr Kol­legi­um, Ihr Stu­di­ensem­i­nar oder Ihre Fach­lehr­er­gruppe.

Wir veröf­fentlichen uns­er Fort­bil­dungspro­gramm jew­eils für ein Schul­hal­b­jahr im Au­gust und im Jan­uar.

Es gibt zwei For­men: öf­fentliche Fort­bil­dun­gen für einzelne Teil­neh­mer und buch­bare für Grup­pen (Lehr­erkol­legien etc.). Die Teil­nahme ist kosten­los.

Mi 15.30 Uhr Fortbildung
Datum: Mittwoch, 29. November, 15:30 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: 24.11.2017
Referent: Björn Föll (Museumsschule) und Angelika v. Tomaszewski (Museumsdienst Köln);
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Lehrkräfte
Treffpunkt: Kasse

Weitgefasst bei dem Zeitgenossen von Marlene Dumas und Gerhard Richter, dem amerikanischen Pop-Artisten James Rosenquist, lässt sich das grundlegende Zentralabiturthema "Künstlerische Sichtweisen und Haltungen zwischen Distanz und Nähe" spannend untersuchen und gegenüberstellen: Wie verwendet er fotografische Vorlagen, wie abstrahiert er trotz einzelner naturalistisch genauer Darstellungen? Wie fließen kul­turelle, soziale und poli­tische Dimensionen in sein Werk ein? Welche Quellen verwendet er? Wir nähern uns dem spektakulären Werk kunsthistorisch, künstlerisch-praktisch und mit verschiedenen Methoden an.

Stufe: S II
Fach: Ku

 

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen