Für Schüler und Lehrer

Uns­er Pro­gramm für Schulen wen­det sich an alle Al­tersstufen und Schul­typen. Ob Un­ter­richts­ge­spräch, krea­tive Werk­s­tatt oder mehrstündige Mu­se­um­spro­gramme – die Ange­bote zei­gen, wie aktuell Museen sein kön­nen. Wie die Ob­jekte span­nende Geschicht­en erzählen. Wie wir unsere ei­gene Wahrneh­mung schär­fen kön­nen. Und wie die Ken­nt­nis von Kunst und Kul­tur uns heute weit­er­helfen kann.

Mit mod­er­nen Ver­mittlungs­meth­o­d­en re­gen wir Schü­lerin­nen und Schüler an, die Welt der Kunst und Kul­tur in ihr­er Viel­falt ken­nen zu ler­nen. Diese Begeg­nun­gen erzeu­gen Freude und Neugi­er, Stau­nen und Sym­pa­thie, Be­frem­den und Diskus­sion. Im­mer je­doch geben sie Im­pulse, über Kunst­w­erke und Kul­tur­bezüge nachzu­denken, stärken das ei­gene Wertesys­tem und die Urteil­skraft.

Weitere In­for­ma­tio­nen fin­d­en Sie auf den Seit­en vom Mu­se­ums­di­enst Köln, der die Ange­bote or­gan­isiert:

Mu­se­ums­di­enst Köln

Führun­gen: 0221 221 23468 / 27380
Work­shops: 0221 221 24077
ser­vice.mu­se­ums­di­enststadt-koeln.de

Mi 15.30 Uhr Fortbildung
Datum: Mittwoch, 29. November, 15:30 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: 24.11.2017
Referent: Björn Föll (Museumsschule) und Angelika v. Tomaszewski (Museumsdienst Köln);
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Lehrkräfte
Treffpunkt: Kasse

Weitgefasst bei dem Zeitgenossen von Marlene Dumas und Gerhard Richter, dem amerikanischen Pop-Artisten James Rosenquist, lässt sich das grundlegende Zentralabiturthema "Künstlerische Sichtweisen und Haltungen zwischen Distanz und Nähe" spannend untersuchen und gegenüberstellen: Wie verwendet er fotografische Vorlagen, wie abstrahiert er trotz einzelner naturalistisch genauer Darstellungen? Wie fließen kul­turelle, soziale und poli­tische Dimensionen in sein Werk ein? Welche Quellen verwendet er? Wir nähern uns dem spektakulären Werk kunsthistorisch, künstlerisch-praktisch und mit verschiedenen Methoden an.

Stufe: S II
Fach: Ku

 

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen