Für Schüler und Lehrer

Uns­er Pro­gramm für Schulen wen­det sich an alle Al­tersstufen und Schul­typen. Ob Un­ter­richts­ge­spräch, krea­tive Werk­s­tatt oder mehrstündige Mu­se­um­spro­gramme – die Ange­bote zei­gen, wie aktuell Museen sein kön­nen. Wie die Ob­jekte span­nende Geschicht­en erzählen. Wie wir unsere ei­gene Wahrneh­mung schär­fen kön­nen. Und wie die Ken­nt­nis von Kunst und Kul­tur uns heute weit­er­helfen kann.

Mit mod­er­nen Ver­mittlungs­meth­o­d­en re­gen wir Schü­lerin­nen und Schüler an, die Welt der Kunst und Kul­tur in ihr­er Viel­falt ken­nen zu ler­nen. Diese Begeg­nun­gen erzeu­gen Freude und Neugi­er, Stau­nen und Sym­pa­thie, Be­frem­den und Diskus­sion. Im­mer je­doch geben sie Im­pulse, über Kunst­w­erke und Kul­tur­bezüge nachzu­denken, stärken das ei­gene Wertesys­tem und die Urteil­skraft.

Weitere In­for­ma­tio­nen fin­d­en Sie auf den Seit­en vom Mu­se­ums­di­enst Köln, der die Ange­bote or­gan­isiert:

Mu­se­ums­di­enst Köln

Führun­gen: 0221 221 23468 / 27380
Work­shops: 0221 221 24077
ser­vice.mu­se­ums­di­enststadt-koeln.de

Mi 15.30 Uhr Fortbildung
Datum: Mittwoch, 08. März, 15:30 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: 03.03.2017
Reihe: MultiplikatorenProgramm
Referent: Angelika von Tomaszewski, Karin Rottmann
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Lehrkräfte
Treffpunkt: Kasse

Der Bildhauer und Maler Otto Freundlich ist einer der originellsten Abstrakten des 20. Jahrhunderts. Die Farben und Bewegungen, die er in seinem Werk entwickelte, versinnbildlichen abstrakt die Ideen des Kommunismus, für den er kämpfte. Beeindruckend sind seine Skulpturen und Mosaike, seine leuchtenden Gemälde und Gouachen. Die Nazis denunzierten ihn in der Ausstellung "Entartete Kunst" und setzten die Skulptur "Großer Kopf" auf den Titel des Ausstellungsführers.

Nach einem Rundgang durch die Ausstellung werden praktische Möglichkeiten der Auseinandersetzung mit Freundlichs Werk vorgestellt und diskutiert.

Fach: Ku, Gesch
Stufe: P, S I, II

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Mi 15.30 Uhr Fortbildung
Datum: Mittwoch, 15. März, 15:30 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: 10.03.2017
Reihe: MultiplikatorenProgramm
Referent: Björn Föll (Museumsschule) und Angelika v. Tomaszewski (Museumsdienst Köln)
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Lehrkräfte
Treffpunkt: Kasse

Die Ausstellung zu Gerhard Richter zeigt neben Schlüsselwerken wie den "48 Portraits" und "Ema" auch ein Konvolut neuer abstrakter Werke. Im Zentralabitur stehen künstlerische Sichtweisen und Haltungen zwischen Distanz und Nähe auf dem Lehrplan. In der Fortbildung betrachten wir das Werk unter diesem Blickwinkel. Dabei werden Möglichkeiten der praktischen Auseinandersetzung mit seinen Werken dargelegt und diskutiert. 

Fach: Ku
Stufe: S II

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen