Fr 19.15 Uhr Film
Datum: Freitag, 24. November, 19:15 Uhr
Preis: 8,00 €
Tickets & weitere Infos: www.homochrom.de
6,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: homochrom
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

USA 2017, 82', DCP, OmU, R: Albert Alarr

Zum 8. Jubiläum von homochrom läuft dieses romantische Drama. Nach mehr als 20 erfolgreichen Jahren in einer Soap beschließt Hauptdarstellerin Lainey Allen aus dem Showgeschäft auszusteigen. Zusammen mit ihrer Lebenspartnerin und Publizistin Eva Morales zieht sie in ihr Strandhaus an der kalifornischen Küste. Dort wollen sie gemeinsam zur Ruhe kommen und das Leben genießen. Mit dem Umzug kommen einige Veränderungen in Laineys Persönlichkeit zum Vorschein. Als sie sogar von einer Joggingrunde nicht mehr nach Hause findet, drängt Eva auf einen Besuch beim Arzt. Der Film zeigt einfühlsam die Entwicklung einer Beziehung im Umbruch, lässt keinen Zuschauer kalt und ermöglicht die Annäherung an ein sensibles Thema – eindringlich und bewegend gespielt.

Fr 20.50 Uhr Film
Datum: Freitag, 24. November, 20:50 Uhr
Preis: 8,00 €
Tickets & weitere Infos: www.homochrom.de
6,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Filmforum NRW homochrom
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

IRL 2016, 95’, DCP, OmU, R: John Butler

Der rothaarige, schmächtige Ned beginnt das Schuljahr auf einem neuen Internat und muss sich das Zimmer mit einem der Rugby-Spieler teilen. Natürlich kommen die beiden nicht miteinander klar. Dennoch verdonnert ihr Englischlehrer sie dazu, sich gemeinsam auf einen Musikwettbewerb vorzubereiten. Das wiederum kommt dem Trainer und Rugby-Team seltsam vor… In der Tradition von "Club der toten Dichter" variiert John Butler in seinem Regiedebüt smart und wendungsreich gleich mehrere Figuren des Internatsfilms. Ein bewegender Coming-of-Age-Film über die Suche nach der eigenen Stimme und das Zulassen unterdrückter Gefühle, der sein Publikum vor allem mit seinen großartigen Jungschauspielern und einem hinreißenden Soundtrack für sich einnimmt.

Sa 14.00 Uhr Film
Datum: Samstag, 25. November, 14:00 Uhr
Preis: 7,50 €
6,50 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Eine Veranstaltung des Allerweltkino e.V und „Tüpisch Türkisch“
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Seit 2006 präsentiert „Tüpisch Türkisch“ Perspektiven des deutsch-türkischen und türkischen Arthaus- und Independent-Filmes.

Türkische FilmemacherInnen haben in den letzten Jahren internationale Erfolge errungen, müssen sich aber unter aktuell schwierigen Umständen behaupten. Angesichts düsterer Schlagzeilen soll mit einer Auswahl neuer Dokumentar-und Spielfilme die gesellschaftliche und künstlerische Vielfalt in der Türkei vorgestellt werden. Hierzu gehört auch die Einladung unabhängiger Filmschaffender zum direkten Austausch mit dem Publikum.

Ausführliche Programminformationen finden Sie ab Mitte Oktober unter:
http://tuepisch-tuerkisch.defacebook/Filmreihe.Tuepisch.Tuerkisch

Sa 16.00 Uhr Film
Datum: Samstag, 25. November, 16:00 Uhr
Preis: 7,50 €
6,50 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Eine Veranstaltung des Allerweltkino e.V und „Tüpisch Türkisch“
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Seit 2006 präsentiert „Tüpisch Türkisch“ Perspektiven des deutsch-türkischen und türkischen Arthaus- und Independent-Filmes.

Türkische FilmemacherInnen haben in den letzten Jahren internationale Erfolge errungen, müssen sich aber unter aktuell schwierigen Umständen behaupten. Angesichts düsterer Schlagzeilen soll mit einer Auswahl neuer Dokumentar-und Spielfilme die gesellschaftliche und künstlerische Vielfalt in der Türkei vorgestellt werden. Hierzu gehört auch die Einladung unabhängiger Filmschaffender zum direkten Austausch mit dem Publikum.

Ausführliche Programminformationen finden Sie ab Mitte Oktober unter:
http://tuepisch-tuerkisch.defacebook/Filmreihe.Tuepisch.Tuerkisch

Sa 19.00 Uhr Film
Datum: Samstag, 25. November, 19:00 Uhr
Preis: 7,50 €
6,50 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Kino Gesellschaft Köln in Kooperation mit RFF – Real Fiction Filmverleih und „Tüpisch Türkisch“
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Seit 2006 präsentiert „Tüpisch Türkisch“ Perspektiven des deutsch-türkischen und türkischen Arthaus- und Independent-Filmes.

Türkische FilmemacherInnen haben in den letzten Jahren internationale Erfolge errungen, müssen sich aber unter aktuell schwierigen Umständen behaupten. Angesichts düsterer Schlagzeilen soll mit einer Auswahl neuer Dokumentar-und Spielfilme die gesellschaftliche und künstlerische Vielfalt in der Türkei vorgestellt werden. Hierzu gehört auch die Einladung unabhängiger Filmschaffender zum direkten Austausch mit dem Publikum.

Ausführliche Programminformationen finden Sie ab Mitte Oktober unter:
http://tuepisch-tuerkisch.defacebook/Filmreihe.Tuepisch.Tuerkisch

So 11.30 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 26. November, 11:30 Uhr
Referent: Margit Kugel
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 14.30 Uhr Film
Datum: Sonntag, 26. November, 14:30 Uhr
Preis: 15,00 €
Infos und Kartenbestellung unter: foerderverein@lc-koeln-ursula.de
Veranstalter: Förderverein Lions Club Köln-Ursula
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

2016, 127‘,Blu-ray ,DF, R. Theodore Melfi

Hidden Figures ist ein preisgekrönter Film, der international Beachtung gefunden hat.
Drei afroamerikanische Wissenschaftlerinnen kämpfen Anfang der 60er Jahre bei der NASA um ihre Anerkennung als herausragende Mathematikerinnen. Sie mussten Geschlechter- und Rassendiskriminierung überwinden, um mit ihrer brillanten Leistung dem Astronauten John Glenn den ersten amerikanischen Raumflug zu ermöglichen.
Ein Ausnahmefilm über eine außergewöhnlicher Geschichte!
Zu Gast : Samantha Cristoforetti, ESA-Astronautin, flog 2015 für sechs Monate an Bord der Internationalen Raumstation (ISS) und Dr. Reinhold Ewald, ESA-Astronaut aus Köln, flog 1997 zur russischen MIR-Station, moderiert das Gespräch über die Erfahrungen im All.
Der Erlös wird das Projekt „20Girls4Space“ in Kooperation mit dem zdi-Zentrum Köln (Zukunft durch Innovation) finanzieren.

So 15.00 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 26. November, 15:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 16.00 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 26. November, 16:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Im Dialog mit Gemälden, Skulpturen oder Installationen finden sich im Museum Ludwig immer wieder Räume und Nischen, die Einblick in die Sammlung Fotografie geben. Wir laden Sie ein, die aktuell ausgestellten Fotografien mit uns zu erkunden und so Einblick zu erhalten in eine der bedeutendsten Sammlungen zur Fotografie – von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Die aktuellen Sonderausstellungen zur Fotografie werden dabei auch berücksichtigt.

So 19.00 Uhr Film
Datum: Sonntag, 26. November, 19:00 Uhr
Preis: 7,50 €
6,50 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Allerweltkino e.V und „Tüpisch Türkisch“
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Seit 2006 präsentiert „Tüpisch Türkisch“ Perspektiven des deutsch-türkischen und türkischen Arthaus- und Independent-Filmes.

Türkische FilmemacherInnen haben in den letzten Jahren internationale Erfolge errungen, müssen sich aber unter aktuell schwierigen Umständen behaupten. Angesichts düsterer Schlagzeilen soll mit einer Auswahl neuer Dokumentar-und Spielfilme die gesellschaftliche und künstlerische Vielfalt in der Türkei vorgestellt werden. Hierzu gehört auch die Einladung unabhängiger Filmschaffender zum direkten Austausch mit dem Publikum.

Ausführliche Programminformationen finden Sie ab Mitte Oktober unter:
http://tuepisch-tuerkisch.defacebook/Filmreihe.Tuepisch.Tuerkisch

Di 14.30 Uhr Kurs
Datum: Di (4 Termine) 28.11.-19.12., 14:30-17:00
Anmeldung bis: 23.11.2017
Preis: 60,00 €
35,00 € (Ermäßigt)
Technik: Malen
Reihe: Atelier
Referent: Dagmar Schmidt
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Die Farbe als grundlegendes Gestaltungs- und Ausdrucksmittel steht im Mittelpunkt dieser Veranstaltung. Im Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud und Museum Ludwig betrachten Sie dabei Gemälde aus verschiedenen Epochen der Malerei, vom 14. bis zum 20. Jahrhundert. Anschließend gehen Sie beim eigenen Arbeiten den zahlreichen Ausdrucksmöglichkeiten von Farbe nach.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Di 17.30 Uhr Kurs
Datum: Di (4 Termine) 28.11.-19.12., 17:30-20:00
Anmeldung bis: 23.11.2017
Preis: 60,00 €
35,00 € (Ermäßigt)
Technik: Malen
Referent: Dagmar Schmidt
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Die Farbe als grundlegendes Gestaltungs- und Ausdrucksmittel steht im Mittelpunkt dieser Veranstaltung. Im Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud und Museum Ludwig betrachten Sie dabei Gemälde aus verschiedenen Epochen der Malerei, vom 14. bis zum 20. Jahrhundert. Anschließend gehen Sie beim eigenen Arbeiten den zahlreichen Ausdrucksmöglichkeiten von Farbe nach.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Di 19.00 Uhr Vortrag
Datum: Dienstag, 28. November, 19:00 Uhr
Referent: Prof. Klaus Honnef
Veranstalter: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum, 1. Etage

Werner Mantz ist der Fotograf der „Neuen Sachlichkeit“ par excellence. In seinen Bildern emanzipieren sich die Dinge von ihren Zusammenhängen, erhalten Physiognomie und Selbständigkeit. Sie triumphieren über die Körper der Menschen, die entweder zu Attributen der Dinge schrumpfen oder als Schattenrisse deren abwesende Anwesenheit signalisieren. Mantz´ Spezialgebiet war die Architektur der Moderne. Der Vortag beleuchtet nicht zuletzt auch die Frage, wer im Hinblick auf den schließlichen Erfolg jeweils wem mehr verdankt: die Fotografie der modernistischen Architektur oder etwa die Architektur der Fotografie.
Klaus Honnef ist Kunsthistoriker, Ausstellungskurator und Theoretiker für künstlerische Fotografie. Er war Kurator der ersten Mantz-Retrospektive in Bonn 1978

 

Mi 15.30 Uhr Fortbildung
Datum: Mittwoch, 29. November, 15:30 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: Heute
Referent: Björn Föll (Museumsschule) und Angelika v. Tomaszewski (Museumsdienst Köln);
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Lehrkräfte
Treffpunkt: Kasse

Weitgefasst bei dem Zeitgenossen von Marlene Dumas und Gerhard Richter, dem amerikanischen Pop-Artisten James Rosenquist, lässt sich das grundlegende Zentralabiturthema "Künstlerische Sichtweisen und Haltungen zwischen Distanz und Nähe" spannend untersuchen und gegenüberstellen: Wie verwendet er fotografische Vorlagen, wie abstrahiert er trotz einzelner naturalistisch genauer Darstellungen? Wie fließen kul­turelle, soziale und poli­tische Dimensionen in sein Werk ein? Welche Quellen verwendet er? Wir nähern uns dem spektakulären Werk kunsthistorisch, künstlerisch-praktisch und mit verschiedenen Methoden an.

Stufe: S II
Fach: Ku

 

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Mi 16.30 Uhr Führung
Datum: Mittwoch, 29. November, 16:30 Uhr
Referent: Margit Kugel
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Do 19.00 Uhr Film
Datum: Donnerstag, 30. November, 19:00 Uhr
Preis: 6,50 €
5,50 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Filmforum NRW
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Mit der Reihe FILMGESCHICHTEN präsentiert das Filmforum seit Frühjahr 2015 filmhistorische Programme, in denen ausgewählte Motive durch die Filmgeschichte verfolgt werden. Von März bis Dezember 2017 steht das Thema „Revolution im Film“ im Zentrum der Reihe. 

UKR/NLD 2014, 130’, DCP, OmU, R: Sergei Loznitsa
Einführung: Sven von Reden (Filmjournalist)

Eine riesige Menschenmenge singt die ukrainische Nationalhymne, errichtet Barrikaden, führt Straßenschlachten mit der Polizei. Wie lebendige Revolutionsgemälde muten die in starren Totalen gefilmten Bilder der zivilen Unruhen auf dem Kiewer Maidan an – und legen einen kollektiven Körper frei, der mehr und mehr Macht gewinnt.

Fr 16.00 Uhr Gespräch
Datum: Freitag, 01. Dezember, 16:00 Uhr
Reihe: Akademieprogramm
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werkes vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln.

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und dem Departement Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net

Fr 19.00 Uhr Film
Datum: Freitag, 01. Dezember, 19:00 Uhr
Preis: 7,00 €
6,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V.
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Vom 1. bis 3. Dezember 2017 findet im Filmforum im Museum Ludwig, im Kino 813 in der Brücke und im Kommunalen Kino Leverkusen der 13. Bundeskongress der Kommunalen Kinos statt. In diesem Jahr beschäftigt sich der Kongress mit dem Potential von Marketing-, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das Kino in Impulsvorträgen, Workshops und Diskussionen. Der Kongress ist öffentlich und gegen eine Akkreditierungsgebühr von 55€ können alle Veranstaltungen im Rahmen des Kongresses, inklusive der Filmvorführungen, besucht werden. Mehr Informationen zum gesamten Programm unter: http://www.kommunale-kinos.de/service/bundeskongress

D 2015, 95 min., DCP, OmU, R: Florian Heinzen-Ziob, Georg Heinzen (anwesend)

Im Herzen Mumbais arbeitet der letzte Filmplakatmaler der Stadt - Sheikh Rehman. Im Stil alter Meister betreibt er sein Atelier hinter der Kinoleinwand eines alten Hindi-Film-Palasts. Hier ist Rehman Künstler, Guru, Komödiant und Philosoph. Doch Rehmans Welt ist bedroht. Filmposter werden heute auf Plastik gedruckt, und luxuriöse Apartmenthochhäuser vertreiben die Zuschauer. Ein aussichtsloser Kampf, aber noch lange kein Grund für Rehman, aufzugeben... Ein einfühlsames Porträt über die Faszination des Kinos, seine Vergänglichkeit und seine Unsterblichkeit.

Fr 21.15 Uhr Film
Datum: Freitag, 01. Dezember, 21:15 Uhr
Preis: 7,00 €
6,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V.
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Vom 1. bis 3. Dezember 2017 findet im Filmforum im Museum Ludwig, im Kino 813 in der Brücke und im Kommunalen Kino Leverkusen der 13. Bundeskongress der Kommunalen Kinos statt. In diesem Jahr beschäftigt sich der Kongress mit dem Potential von Marketing-, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das Kino in Impulsvorträgen, Workshops und Diskussionen. Der Kongress ist öffentlich und gegen eine Akkreditierungsgebühr von 55€ können alle Veranstaltungen im Rahmen des Kongresses, inklusive der Filmvorführungen, besucht werden. Mehr Informationen zum gesamten Programm unter: http://www.kommunale-kinos.de/service/bundeskongress

USA 1947, 103 min., Digi-Beta, DF, R: Jack Conway, mit Clark Gable, Deborah Kerr, Ava Gardner
Einführung: Ernst Schreckenberg

Der clevere Werbefachmann Victor Norman bemüht sich nach Ende des zweiten Weltkrieges um eine Festanstellung in einer Werbeagentur. „Eine amüsante Satire auf Werbung und Werbebetrieb; konventionell gestaltet, doch blendend interpretiert, fasziniert der Film durch die pfiffige Charakterzeichnung und das sympathische Selbstverständnis von Unabhängigkeit“, heißt es im Lexikon des internationalen Films. Der US-amerikanische Film mit Clark Gable in der Hauptrolle kam in Deutschland nie in die Kinos. Dank ARD Degeto und Warner Bros. ist er nun erst- und einmalig auf der Leinwand zu sehen.