Do 20.00 Uhr Film
Datum: Donnerstag, 26. April, 20:00 Uhr
Preis: 8,00 €
7,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln<br />
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Fokus: Über Deutschland | Internationaler Debüt-Spielfilmwettbewerb | Nationaler Wettbewerb für Bildgestalterinnen | Panorama | begehrt! – filmlust queer | Filmbildung | Werkstattgespräche | Specials

Das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln steht seit über 30 Jahren für Empowerment der besten Art. Frauen* machen Filme seit es diese Kunstform gibt und sie haben sie zu allen Zeiten wesentlich geprägt und nach vorne gebracht – man muss sie nur zeigen. Jedes Jahr präsentiert das beliebte Publikumsfestival sechs Tage lang ein hochkarätiges Programm mit Filmen von Frauen* aus allen Teilen der Welt: Spielfilme, Dokumentarfilme, Essays, Avantgarde, Experimente und kurze Formate – frei in der Form und so vielfältig, wie die Frauen* in der Filmbranche sind. 

D 2017, 85‘, DCP, DE mit engl. Teiluntertitelung, R: Evi Oberkofler, Edith Eisenstecken

Köln-Premiere des Dokumentarfilms über die medica mondiale-Gründerin Monika Hauser in Kooperation mit medica mondiale e.V. Die Veranstaltung feiert auch das 25jährige Bestehen der 1993 gegründeten NGO, die sich weltweit für Frauen und Mädchen in Kriegs- und Krisengebieten einsetzt. Anschließende Diskussion mit Monika Hauser und den Filmemacher*innen. Moderation: Helga Kirchner.

Ausführliche Informationen zu allen Programmen des Frauenfilmfestivals finden Sie unter www.frauenfilmfestival.eu, Tel. 0231-5025162

Eintritt: Einzelvorstellungen, VVK inkl. aller Gebühren 7,00 €/ 6,00 € erm., Tageskasse: 8,00 € / 7,00 € erm., Lange Filmnacht VVK inkl. aller Gebühren 12,00 €/ 10,00 € erm., Tageskasse: 13,00 € / 11,00 € erm., VVK: www.koelnticket.de

Schulfilmprogramm: 3,00 € Schulklassen bitte vorher anmelden unter roelleke@frauenfilmfestival.eu

Fr 09.00 Uhr Film
Datum: Freitag, 27. April, 09:00 Uhr
Preis: 3,00 €
Veranstalter: Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln<br />
Zielgruppe: Jugendliche ab 16 Jahren
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Fokus: Über Deutschland | Internationaler Debüt-Spielfilmwettbewerb | Nationaler Wettbewerb für Bildgestalterinnen | Panorama | begehrt! – filmlust queer | Filmbildung | Werkstattgespräche | Specials

Das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln steht seit über 30 Jahren für Empowerment der besten Art. Frauen* machen Filme seit es diese Kunstform gibt und sie haben sie zu allen Zeiten wesentlich geprägt und nach vorne gebracht – man muss sie nur zeigen. Jedes Jahr präsentiert das beliebte Publikumsfestival sechs Tage lang ein hochkarätiges Programm mit Filmen von Frauen* aus allen Teilen der Welt: Spielfilme, Dokumentarfilme, Essays, Avantgarde, Experimente und kurze Formate – frei in der Form und so vielfältig, wie die Frauen* in der Filmbranche sind. 

BRA / UR 2016, 94‘, DCP, OmeU, R: Cristiane Oliveira

„Ist bestimmt nicht einfach für deinen Papa.“ – „Für mich ist es nicht einfach!“ Die sechzehnjährige Nalu hat genug von ihrem eintönigen Alltag in dem kleinen brasilianischen Dorf an der Grenze zu Uruguay. Als sie nach dem Tod ihrer Großmutter auch noch für ihren blinden Vater Ruben sorgen muss, wird ihr alles zu viel. Immer an ihrer Seite: ihre beste Freundin Elisa. Gemeinsam schmieden die beiden Zukunftspläne. Hoffnung schöpft die Jugendliche auch durch ihre Kunstlehrerin Rosario. Ihr kann sie sich anvertrauen – bis sich Rosario mehr und mehr Ruben zuwendet.


Ausgezeichnet beim Rio de Janeiro International Film Festival 2016
Altersempfehlung: ab 16 Jahren

Ausführliche Informationen zu allen Programmen des Frauenfilmfestivals finden Sie unter www.frauenfilmfestival.eu, Tel. 0231-5025162

Eintritt: Einzelvorstellungen, VVK inkl. aller Gebühren 7,00 €/ 6,00 € erm., Tageskasse: 8,00 € / 7,00 € erm., Lange Filmnacht VVK inkl. aller Gebühren 12,00 €/ 10,00 € erm., Tageskasse: 13,00 € / 11,00 € erm., VVK: www.koelnticket.de

Schulfilmprogramm: 3,00 € Schulklassen bitte vorher anmelden unter roelleke@frauenfilmfestival.eu

Fr 11.15 Uhr Film
Datum: Freitag, 27. April, 11:15 Uhr
Preis: 3,00 €
Veranstalter: Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln<br />
Zielgruppe: Kinder ab 6 Jahren
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Fokus: Über Deutschland | Internationaler Debüt-Spielfilmwettbewerb | Nationaler Wettbewerb für Bildgestalterinnen | Panorama | begehrt! – filmlust queer | Filmbildung | Werkstattgespräche | Specials

Das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln steht seit über 30 Jahren für Empowerment der besten Art. Frauen* machen Filme seit es diese Kunstform gibt und sie haben sie zu allen Zeiten wesentlich geprägt und nach vorne gebracht – man muss sie nur zeigen. Jedes Jahr präsentiert das beliebte Publikumsfestival sechs Tage lang ein hochkarätiges Programm mit Filmen von Frauen* aus allen Teilen der Welt: Spielfilme, Dokumentarfilme, Essays, Avantgarde, Experimente und kurze Formate – frei in der Form und so vielfältig, wie die Frauen* in der Filmbranche sind. 

Wo die Sprache versagt, machen Bilder etwas unmittelbar anschaulich, verständlich und nachvollziehbar. Junge Geflüchtete sichten im Vorfeld des Festivals im Rahmen eines Workshops Kurzfilme und stellen eine Auswahl für das IFFF Dortmund | Köln zusammen. Mit diesem Programm, das auf die genuine Kraft des Kinos setzt, möchten wir insbesondere internationale Förderklassen einladen, neue filmische Facetten kennenzulernen. Die Beiträge richten sich an Kinder und Jugendliche ab sieben Jahren und erzählen ohne oder mit wenig Dialog. Gezeigt werden ästhetisch vielfältige Arbeiten aus unterschiedlichsten Genres, die ein junges Publikum sozial, politisch und inhaltlich tangieren.


In Kooperation mit doxs! und der LAG Lokale Medienarbeit NRW im Rahmen von „Digital dabei! 3.0“
Altersempfehlung: ab 7 Jahren

Ausführliche Informationen zu allen Programmen des Frauenfilmfestivals finden Sie unter www.frauenfilmfestival.eu, Tel. 0231-5025162

Eintritt: Einzelvorstellungen, VVK inkl. aller Gebühren 7,00 €/ 6,00 € erm., Tageskasse: 8,00 € / 7,00 € erm., Lange Filmnacht VVK inkl. aller Gebühren 12,00 €/ 10,00 € erm., Tageskasse: 13,00 € / 11,00 € erm., VVK: www.koelnticket.de

Schulfilmprogramm: 3,00 € Schulklassen bitte vorher anmelden unter roelleke@frauenfilmfestival.eu

Fr 18.30 Uhr Film
Datum: Freitag, 27. April, 18:30 Uhr
Preis: 8,00 €
7,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln<br />
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Fokus: Über Deutschland | Internationaler Debüt-Spielfilmwettbewerb | Nationaler Wettbewerb für Bildgestalterinnen | Panorama | begehrt! – filmlust queer | Filmbildung | Werkstattgespräche | Specials

Das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln steht seit über 30 Jahren für Empowerment der besten Art. Frauen* machen Filme seit es diese Kunstform gibt und sie haben sie zu allen Zeiten wesentlich geprägt und nach vorne gebracht – man muss sie nur zeigen. Jedes Jahr präsentiert das beliebte Publikumsfestival sechs Tage lang ein hochkarätiges Programm mit Filmen von Frauen* aus allen Teilen der Welt: Spielfilme, Dokumentarfilme, Essays, Avantgarde, Experimente und kurze Formate – frei in der Form und so vielfältig, wie die Frauen* in der Filmbranche sind. 

Vina Yun erzählt in ihrem semidokumentarischen Comic in zwei Bänden über die koreanische Diaspora in Wien in Anlehnung an ihre eigene Geschichte und die ihrer Mutter. Ort der Handlung ist das Wien in den 1970er-Jahren, als die ersten koreanischen Krankenschwestern als „Gastarbeiterinnen“ nach Österreich kamen. Diese Migrationsgeschichte in erster und zweiter Generation wurde bisher wenig dokumentiert. Die Autorin ist anwesend.

Ausführliche Informationen zu allen Programmen des Frauenfilmfestivals finden Sie unter www.frauenfilmfestival.eu, Tel. 0231-5025162

Eintritt: Einzelvorstellungen, VVK inkl. aller Gebühren 7,00 €/ 6,00 € erm., Tageskasse: 8,00 € / 7,00 € erm., Lange Filmnacht VVK inkl. aller Gebühren 12,00 €/ 10,00 € erm., Tageskasse: 13,00 € / 11,00 € erm., VVK: www.koelnticket.de

Schulfilmprogramm: 3,00 € Schulklassen bitte vorher anmelden unter roelleke@frauenfilmfestival.eu

Fr 20.30 Uhr Film
Datum: Freitag, 27. April, 20:30 Uhr
Preis: 13,00 €
11,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln<br />
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Fokus: Über Deutschland | Internationaler Debüt-Spielfilmwettbewerb | Nationaler Wettbewerb für Bildgestalterinnen | Panorama | begehrt! – filmlust queer | Filmbildung | Werkstattgespräche | Specials

Das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln steht seit über 30 Jahren für Empowerment der besten Art. Frauen* machen Filme seit es diese Kunstform gibt und sie haben sie zu allen Zeiten wesentlich geprägt und nach vorne gebracht – man muss sie nur zeigen. Jedes Jahr präsentiert das beliebte Publikumsfestival sechs Tage lang ein hochkarätiges Programm mit Filmen von Frauen* aus allen Teilen der Welt: Spielfilme, Dokumentarfilme, Essays, Avantgarde, Experimente und kurze Formate – frei in der Form und so vielfältig, wie die Frauen* in der Filmbranche sind. 

Die Kurzfilmnacht präsentiert sich mit einer feinen Auswahl von 17 aktuellen Kurzfilmen aus aller Welt. Die Regisseurinnen sind jung oder bereits arriviert, stammen aus Dänemark, Russland, Griechenland, Israel, den USA oder Australien. Das Programm bietet so einen fokussierten Blick auf das Schaffen von Filmemacherinnen weltweit, deren Bildsprache sich durch außergewöhnliche Perspektiven und formale Experimentierfreude auszeichnen.

Ausführliche Informationen zu allen Programmen des Frauenfilmfestivals finden Sie unter www.frauenfilmfestival.eu, Tel. 0231-5025162

Eintritt: Einzelvorstellungen, VVK inkl. aller Gebühren 7,00 €/ 6,00 € erm., Tageskasse: 8,00 € / 7,00 € erm., Lange Filmnacht VVK inkl. aller Gebühren 12,00 €/ 10,00 € erm., Tageskasse: 13,00 € / 11,00 € erm., VVK: www.koelnticket.de

Schulfilmprogramm: 3,00 € Schulklassen bitte vorher anmelden unter roelleke@frauenfilmfestival.eu

Sa 14.00 Uhr Film
Datum: Samstag, 28. April, 14:00 Uhr
Veranstalter: Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln<br />
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Fokus: Über Deutschland | Internationaler Debüt-Spielfilmwettbewerb | Nationaler Wettbewerb für Bildgestalterinnen | Panorama | begehrt! – filmlust queer | Filmbildung | Werkstattgespräche | Specials

Das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln steht seit über 30 Jahren für Empowerment der besten Art. Frauen* machen Filme seit es diese Kunstform gibt und sie haben sie zu allen Zeiten wesentlich geprägt und nach vorne gebracht – man muss sie nur zeigen. Jedes Jahr präsentiert das beliebte Publikumsfestival sechs Tage lang ein hochkarätiges Programm mit Filmen von Frauen* aus allen Teilen der Welt: Spielfilme, Dokumentarfilme, Essays, Avantgarde, Experimente und kurze Formate – frei in der Form und so vielfältig, wie die Frauen* in der Filmbranche sind. 

Gäste: Sandrine Micossé-Aikins (Projektbüro DIVERSITY.ARTS.CULTURE), Inez Boogaarts (Zukunftsakademie NRW), Sookee (Musikerin), Melanie Hoyes (British Film Institute).
Diskussion in Englisch

Fokus: ÜBER DEUTSCHLAND, Gefördert von: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Stadt Köln, mit Unterstützung der Zukunftsakademie NRW

Ausführliche Informationen zu allen Programmen des Frauenfilmfestivals finden Sie unter www.frauenfilmfestival.eu, Tel. 0231-5025162

Eintritt: Einzelvorstellungen, VVK inkl. aller Gebühren 7,00 €/ 6,00 € erm., Tageskasse: 8,00 € / 7,00 € erm., Lange Filmnacht VVK inkl. aller Gebühren 12,00 €/ 10,00 € erm., Tageskasse: 13,00 € / 11,00 € erm., VVK: www.koelnticket.de

Schulfilmprogramm: 3,00 € Schulklassen bitte vorher anmelden unter roelleke@frauenfilmfestival.eu

Sa 15.00 Uhr Führung
Datum: Samstag, 28. April, 15:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Sa 16.00 Uhr Film
Datum: Samstag, 28. April, 16:00 Uhr
Preis: 8,00 €
7,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln<br />
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Fokus: Über Deutschland | Internationaler Debüt-Spielfilmwettbewerb | Nationaler Wettbewerb für Bildgestalterinnen | Panorama | begehrt! – filmlust queer | Filmbildung | Werkstattgespräche | Specials

Das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln steht seit über 30 Jahren für Empowerment der besten Art. Frauen* machen Filme seit es diese Kunstform gibt und sie haben sie zu allen Zeiten wesentlich geprägt und nach vorne gebracht – man muss sie nur zeigen. Jedes Jahr präsentiert das beliebte Publikumsfestival sechs Tage lang ein hochkarätiges Programm mit Filmen von Frauen* aus allen Teilen der Welt: Spielfilme, Dokumentarfilme, Essays, Avantgarde, Experimente und kurze Formate – frei in der Form und so vielfältig, wie die Frauen* in der Filmbranche sind. 

Lesbisch/ queer-feministisches Kurzfilmprogramm mit Gästen

MIN HOMOSYSTER
S 2017, 14‘, DCP, OmeU und dt. UT, R: Lia Hitala


REFAHMATION
CDN 2016, 7‘,DCP, o. Dialog, R: Nicola Awang


OF ORIGINS, PART 1: HANNAH
USA / D 2016, 9‘, DCP, o. Dialog, R: Irit Reinheimer


MAI
E 2017, 7‘, DCP, OmeU und dt. U, R: Marta González


JUCK
S 2018, 18', OmeU und dt. UT, R: Olivia Kastebring, Julia Gumpert, Ulrika Bandeira


SOOKEE – VON SEEPFERDCHEN UND SCHRÄNKEN
D 2018, 30‘, DCP, OmeU, R: Kerstin Polte


Sookee und Kerstin Polte sind anwesend.

Ausführliche Informationen zu allen Programmen des Frauenfilmfestivals finden Sie unter www.frauenfilmfestival.eu, Tel. 0231-5025162

Eintritt: Einzelvorstellungen, VVK inkl. aller Gebühren 7,00 €/ 6,00 € erm., Tageskasse: 8,00 € / 7,00 € erm., Lange Filmnacht VVK inkl. aller Gebühren 12,00 €/ 10,00 € erm., Tageskasse: 13,00 € / 11,00 € erm., VVK: www.koelnticket.de

Schulfilmprogramm: 3,00 € Schulklassen bitte vorher anmelden unter roelleke@frauenfilmfestival.eu

Sa 18.15 Uhr Film
Datum: Samstag, 28. April, 18:15 Uhr
Preis: 8,00 €
7,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln<br />
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Fokus: Über Deutschland | Internationaler Debüt-Spielfilmwettbewerb | Nationaler Wettbewerb für Bildgestalterinnen | Panorama | begehrt! – filmlust queer | Filmbildung | Werkstattgespräche | Specials

Das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln steht seit über 30 Jahren für Empowerment der besten Art. Frauen* machen Filme seit es diese Kunstform gibt und sie haben sie zu allen Zeiten wesentlich geprägt und nach vorne gebracht – man muss sie nur zeigen. Jedes Jahr präsentiert das beliebte Publikumsfestival sechs Tage lang ein hochkarätiges Programm mit Filmen von Frauen* aus allen Teilen der Welt: Spielfilme, Dokumentarfilme, Essays, Avantgarde, Experimente und kurze Formate – frei in der Form und so vielfältig, wie die Frauen* in der Filmbranche sind. 

CHI 2017, 96‘, OmeU und dt. UT, R: Lissette Orozco

Bei einem Familienbesuch in Chile wird Adriana, die Lieblingstante der Filmemacherin verhaftet. Der Grund: Sie soll für Pinochets berüchtigte Geheimpolizei DINA gearbeitet haben. Während Adriana die Vorwürfe bestreitet, greift ihre Nichte zur Kamera und beginnt nachzuforschen. Ein gewagter Spagat zwischen familiärer Bindung und politischer Verantwortung.

Ausführliche Informationen zu allen Programmen des Frauenfilmfestivals finden Sie unter www.frauenfilmfestival.eu, Tel. 0231-5025162

Eintritt: Einzelvorstellungen, VVK inkl. aller Gebühren 7,00 €/ 6,00 € erm., Tageskasse: 8,00 € / 7,00 € erm., Lange Filmnacht VVK inkl. aller Gebühren 12,00 €/ 10,00 € erm., Tageskasse: 13,00 € / 11,00 € erm., VVK: www.koelnticket.de

Schulfilmprogramm: 3,00 € Schulklassen bitte vorher anmelden unter roelleke@frauenfilmfestival.eu

Sa 20.30 Uhr Film
Datum: Samstag, 28. April, 20:30 Uhr
Preis: 8,00 €
7,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln<br />
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Fokus: Über Deutschland | Internationaler Debüt-Spielfilmwettbewerb | Nationaler Wettbewerb für Bildgestalterinnen | Panorama | begehrt! – filmlust queer | Filmbildung | Werkstattgespräche | Specials

Das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln steht seit über 30 Jahren für Empowerment der besten Art. Frauen* machen Filme seit es diese Kunstform gibt und sie haben sie zu allen Zeiten wesentlich geprägt und nach vorne gebracht – man muss sie nur zeigen. Jedes Jahr präsentiert das beliebte Publikumsfestival sechs Tage lang ein hochkarätiges Programm mit Filmen von Frauen* aus allen Teilen der Welt: Spielfilme, Dokumentarfilme, Essays, Avantgarde, Experimente und kurze Formate – frei in der Form und so vielfältig, wie die Frauen* in der Filmbranche sind. 

I 2017, 93‘, DCP, OmU, R: Susanna Nicchiarelli

Das Biopic folgt der legendären Schauspielerin und Sängerin Nico (1938 in Köln als Christa Päffgen geboren) in den letzten zwei Jahren ihres Lebens nach Paris, Prag, Nürnberg, Manchester und bis an die rumänische Küste. Ihre Auftritte sind gelegentlich phänomenal, manchmal peinlich. In dieser Zeit versucht die ehemalige Velvet Underground-Sängerin auch, eine Verbindung zu ihrem selbstmordgefährdeten Sohn aufzubauen. Nico (großartig gespielt von Trine Dyrholm) ist hart, aber auch verletzlich; in einigen Momenten  bedauerlich, aber niemals erbärmlich. Sie ist nicht sympathisch – und dennoch ist Empathie für diese Frau unvermeidlich, die dort weitermacht, wo andere vor langer Zeit aufgehört hätten.

Ausführliche Informationen zu allen Programmen des Frauenfilmfestivals finden Sie unter www.frauenfilmfestival.eu, Tel. 0231-5025162

Eintritt: Einzelvorstellungen, VVK inkl. aller Gebühren 7,00 €/ 6,00 € erm., Tageskasse: 8,00 € / 7,00 € erm., Lange Filmnacht VVK inkl. aller Gebühren 12,00 €/ 10,00 € erm., Tageskasse: 13,00 € / 11,00 € erm., VVK: www.koelnticket.de

Schulfilmprogramm: 3,00 € Schulklassen bitte vorher anmelden unter roelleke@frauenfilmfestival.eu

So 11.30 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 29. April, 11:30 Uhr
Referent: Dr. Dorothea Goeser
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 13.00 Uhr kunst:dialoge
Datum: Sonntag, 29. April, 13:00 – 15:00 Uhr
Reihe: kunst:dialoge
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: in der Ausstellung

Unsere jungen Kunstvermittler*innen stehen in der Ausstellung bereit und freuen sich über Ihre Fragen zur Kunst!

So 15.00 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 29. April, 15:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse